info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Deutschland |

Fujitsu Softek: AXA Colonia setzt Softek TDMF erfolgreich ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Speichermanagement-Software garantiert dem renommierten Versicherungs- und Finanzdienstleister unterbrechungsfreien Betrieb bei Daten-Migration und -Replikation


AXA Colonia, einer der größten Versicherungs- und Finanzdienstleister in Deutschland, setzt die Speichermanagement-Lösung Softek TDMF (Transparent Data Migration Facility Open) von Fujitsu Softek erfolgreich ein. Mit Softek TDMF sichert AXA Colonia die problemlose Migration, Replikation und Point-in-Time Snapshots ihrer unternehmenskritischen Daten – und das ohne Betriebsunterbrechung oder Ausfallzeiten in der Verarbeitung. Das Unternehmen kann jetzt jederzeit Plattenverlagerungen durchführen, und zwar ohne dass durch die Installation von zusätzlichem Speicher der Betrieb mehrere Stunden lang unterbrochen und damit kein Zugriff auf entscheidende Geschäftsanwendungen möglich ist. Die Gewähr des unterbrechungsfreien Betriebs während der Daten-Migration oder -Replikation bedeutet für AXA Colonia eine immense Kosten- und Zeitersparnis.

Softek TDMF bewegt sogar im Online-Betrieb bei geöffneten Dateien Datenmengen im Terabyte-Bereich zwischen Speichersystemen und kann damit auch als unternehmensweite Desaster/Recovery-Lösung eingesetzt werden. Dabei ist die Lösung hardware- und herstellerunabhängig und sorgt aufgrund ihrer extrem schnellen Datenreplikation für sofortige Verfügbarkeit von Anwendungen. Darüber hinaus verhindert die Software Datenverlust und reduziert Ausfallzeiten. Der Vorteil: Dank Softek TDMF werden sämtliche geschäftskritischen Daten der AXA Colonia geschützt, ohne dass der Zugriff auf unternehmenswichtige Anwendungen beeinträchtigt wird.

„Wir haben uns für Softek TDMF entschieden, weil es kein vergleichbares Werkzeug mit derselben Leistung bei der Migration und Replikation von Daten auf dem Markt gibt. Mit Softek TDMF können wir alle Daten im Großrechnerumfeld im laufenden Systembetrieb verlagern. Früher konnten unsere Mitarbeiter während der Speicher-Installationen nicht mit den IT-Systemen arbeiten. Jetzt sind unsere Anwendungen auch bei Plattenverlagerungen immer verfügbar, was uns zeitlich unabhängig macht und vor allem enorm Kosten spart“, erklärt Petra Krebs, Systemprogrammiererin bei Axa Colonia IT Services.

circa 1.800 Zeichen


Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2126 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Deutschland lesen:

Fujitsu Deutschland | 24.05.2004

Sonderaktion für den leisen Fujitsu DL3750+

Über den DL3750+ Der kompakte und geräuscharme DL3750+ ist als Einstiegsdrucker für niedrige Druckmengen konzipiert und lässt sich durch seine Centronics- bzw. duale Centronics- und USB-Schnittstellen leicht an die gängigsten Systeme anschließ...
Fujitsu Deutschland | 13.01.2004

Weltweit erste 2,5“ SATA-Festplatten mit NCQ-Support von Fujitsu

Bei einer Bauhöhe von nur 9,5 mm, 5.400 Umdrehungen pro Minute an Geschwindigkeit sowie 69 Gbits pro Quadratzoll Datendichte, gehören die neuen 2,5 Zoll SATA Festplatten der Fujitsu MHT-BH-Reihe zu den weltweit kleinsten, schnellsten und effiziente...
Fujitsu Deutschland | 20.10.2003

Fujitsu senkt Preis für ScanSnap!™

Durch das Unterschreiten der GWG-Grenze wird ScanSnap! jetzt für eine noch breitere Schicht von Anwendern interessant, denn er kann steuerlich als ‚geringwertiges Wirtschaftsgut’ eingestuft werden. Seine Anschaffungskosten lassen sich so - im Gege...