info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
P&I AG |

Sachsen-Anhalt erteilt P&I den Zuschlag für ein landesweites Personalmanagementsystem

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Auftrag des Ministeriums der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt ist mit einem Volumen von über fünf Millionen Euro der drittgrößte Auftrag in der Geschichte des Wiesbadener Personal-Software-Experten. Mit den erfolgreichen Projekten im Land Niedersachsen sowie bei der Landesverwaltung und der Polizei des Landes Brandenburg erhielt die P&I AG mit diesem Auftrag die Bestätigung, dass sie über Softwareprodukte und eine Beratungsorganisation verfügt, die die qualitativ hohen Anforderungen einer Landesverwaltung erfüllen.

Damit hat sich wieder einmal eine Landesverwaltung für eine Lösung eines der führenden deutschen Spezialanbieter für personalwirtschaftliche Systeme entschieden. Aufgrund der Komplexität der Personalverwaltung für rund 60.000 Bedienstete hat das Land Sachsen-Anhalt mit der Entscheidung für einen Spezialisten mit zentralem Ansatz eine wirtschaftliche, leistungsstarke und leicht handhabbare Lösung gewählt. Dazu Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I AG: "Spätestens mit diesem Auftrag wird deutlich, dass für zukünftige Entscheidungen im Bereich Personalmanagement die Software der P&I AG eine ernst zu nehmende Alternative ist, wenn aufgrund der Komplexität eine zentrale Lösung gefordert wird."

Die in diesem Projekt eingesetzte Software P&I PLUS deckt alle Anforderungen an eine personalwirtschaftliche Software für eine Landesverwaltung inklusive der Anforderungen der Lehrerverwaltung und der Polizei ab. In Sachsen-Anhalt werden die Bereiche Personalverwaltung, -entwicklung, -planung und -fortbildung, Dienstpostenverwaltung, Stellenbewirtschaftung, Verwaltung der Personalausgaben sowie die Personalkostenhochrechnung mit der P&I-Software unterstützt.

Das Projekt startet am 1. September 2009 und soll bereits nach neun Monaten einen "Modellpiloten" realisiert haben. Nach weiteren sechs Monaten wird dieser zum "Flächenpiloten" ausgebaut, so dass anschließend das System in einem Roll-Out-Verfahren stufenweise landesweit in Betrieb genommen werden kann. Die gesamte Projektdauer ist mit 18 Monaten angesetzt.

Die von der P&I dazu bereit gestellte Standardsoftware P&I PLUS ist eine der komfortabelsten und innovativsten web-basierten Personalmanagement-Lösungen auf dem Markt. Über eine einheitliche Plattform können Informationen schnell und gezielt an die Sachbearbeiter verteilt werden. Die Einbindung der Mitarbeiter über Employee-Self-Services in administrative Tätigkeiten sorgt zudem für eine Entlastung innerhalb der Personalverwaltung.

Web: http://www.pi-ag.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Schmid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 245 Wörter, 2007 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: P&I AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von P&I AG lesen:

P&I AG | 13.09.2013

P&I: digitale Revolution in der Personalarbeit

Im Mittelpunkt der Konferenz stand der mobile, intuitiv agierende Mensch, nicht mehr der einzelne HR-Experte. Selbsterklärend, mobil, personalisierbar, mit wenigen Klicks zum Ziel und um Überflüssiges reduziert: So präsentierte P&I das revolution...
P&I AG | 18.04.2013

Dataport rechnet erfolgreich 1.600 Beamte und Angestellte in KoPers ab

Wiesbaden, 18. April 2013 - Für insgesamt 1.600 Angestellte und Beamte von Dataport wurde in dieser Woche die Entgeltabrechnung bzw. Besoldung mit der neuen Softwarelösung durchgeführt. Gegenstand des Projektes KoPers ist eine gemeinsame HR-Lösun...
P&I AG | 23.07.2012

P&I motiviert Reder Transporte zum Großeinkauf

"Wir sind in den letzten Jahren enorm gewachsen was dazu führt, dass wir zur Einsparung der Kosten und für mehr Flexibilität unsere Lohnverrechnung inhouse abwickeln werden. So können wir als Qualitätsunternehmen auf unsere Daten in Echtzeit zug...