info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ipoque GmbH |

ipoque präsentiert erstes Einstiegsgerät für DPI-Bandbreitenmanagement mit integriertem Bypass

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Serie der PRX Traffic Manager wird um zwei neue Modelle ergänzt: PRX-1100 & PRX-2G mit für diese Geräteklasse einzigartigen High-End-Funktionen


Leipzig, 26. August 2009 – ipoque, der führende europäische Anbieter von Lösungen für Internet Traffic Management, bringt heute zwei neue Modelle aus der Serie der PRX Traffic Manager auf den Markt. Neben erweiterten Funktionen und einer flexibleren Konfiguration weisen PRX-1100 und PRX-2G gleich mehrere Besonderheiten auf, die einmalig in der Einstiegsklasse sind: Glasfaserschnittstellen, ein integrierter Bypass und die Möglichkeit asymmetrischen Verkehr zu verwalten. Die neuen Geräte lösen PRX-1000 und PRX-1G Traffic Manager ab.

PRX-1100 Traffic Manager
PRX-1100 ist ipoques neues Einstiegsgerät, das seine moderne 64-bit Multiprozessor-Architektur von den größeren Modellen übernommen hat. Damit ist es dem Anstieg der Datenraten und der Vielzahl neuer Anwendungen gewachsen. Der integrierte Bypass sorgt für einen ausfallsicheren Betrieb und macht das Gerät somit sogar in besonders kritischen Bereichen des Netzwerks einsatzfähig.
Auf Grund seiner flexiblen Konfiguration gibt es zahlreiche Einsatzgebiete für den PRX-1100. Vor allem Netzbetreiber in ländlichen, noch unerschlossenen Regionen, in kleinen Unternehmen oder im Hotelbereich kämpfen oft mit der Überlastung ihrer Netzwerke und schlechter Qualität. Meistens aber fehlen die finanziellen Mittel für ein teures Bandbreiten-Upgrade. PRX-1100 hingegen amortisiert sich auf Grund seines fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses schnell.

PRX-2G Traffic Manager
PRX-2G verbindet die Eigenschaften von zwei Traffic-Manager-Modellen in einem Gerät. Zusätzlich zu seinen Kupferschnittstellen für Gigabit-Ethernet unterstützt es außerdem vier Glasfaseranschlüsse. Durch die hohe Leistungsfähigkeit mit Durchsätzen von bis zu 2 Gbit/s in einem kleinen 1U-Gehäuse ist es möglich, das Gerät vor allem in Netzwerken von Internet Service Providern mit bis zu 250.000 Nutzern einzusetzen. Asymmetrischer Verkehr kann – verteilt auf bis zu drei verschiedene Links – effektiv verwaltet werden.

Hinter den Kulissen
„Als wir anfingen, die neuen Modelle zu planen, berücksichtigten wir von Anfang an die Erwartungen unserer Kunden. Mit unseren PRX-5G und PRX-10G Traffic Managern bieten wir High-End-Lösungen für große Internet Service Provider (ISP). Kleine ISPs hingegen brauchen günstige Lösungen, die einen schnellen Return on Investment ermöglichen, dabei aber keine Kompromisse bei Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eingehen. Genau das bieten wir mit den neuen Geräten”, erklärt Hendrik Schulze, Technischer Geschäftsführer von ipoque. Besonders PRX-1100 wurde nach diesen Maßstäben entworfen: Ein einziges System liefert DPI-Bandbreitenmanagement für zwei Netzwerk-Links mit Datenraten bis zu 400 Mbit/s. Der integrierte Bypass garantiert dabei ausfallsicheren Betrieb.


PRX Traffic Manager
Der PRX Traffic Manager bietet Netzwerkbetreibern die Möglichkeit, umfassend und kosteneffizient den Netzwerkverkehr bis auf Anwendungs- und Nutzerebene zu erkennen. Die Lösung macht Netzwerkaktivitäten transparenter und ermöglicht die Priorisierung und Optimierung von klassifiziertem Verkehr. PRX Traffic Manager hilft so Netzbetreibern, die Herausforderungen, die der Anstieg des Internetverkehrs in ihrer Infrastruktur mit sich bringt, zu bewältigen. Die Produktreihe der PRX Traffic Manager reicht vom kleinen PRX-20 mit 40 Mbit/s Durchsatz bis zum großen PRX-10G mit geprüftem Maximaldurchsatz von 75 Gbit/s.

Weitere Informationen sowie die genauen technischen Daten finden Sie auf unserer Webseite: http://www.ipoque.com/products/prx-traffic-manager/prx-1100 und http://www.ipoque.com/products/prx-traffic-manager/prx-2g.

Über ipoque
ipoque ist der führende europäische Anbieter von Lösungen zum Internet Traffic Management für Internet Service Provider, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. ipoques PRX Traffic Manager ermöglicht die effektive Erkennung, Kontrolle und Optimierung von Netzwerkanwendungen und fokussiert sich dabei auf die kritischsten und am schwersten zu erkennenden Protokolle, die für Peer-to-Peer-Tauschbörsen (P2P), Instant-Messaging-Dienste (IM), Voice over IP (VoIP), Tunneling und Mediastreaming, aber auch für herkömmliche Internetanwendungen genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.ipoque.com.

Pressekontakt:
Kristin Wolf | Corporate Communications | ipoque
Mozartstr. 3 | 04107 Leipzig
phone +49-341- 59 40 30 | fax +49-341- 59 40 30 19
kristin.wolf@ipoque.com | www.ipoque.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Mochalski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4497 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ipoque GmbH

ipoque bietet Netzbetreibern im Mobilfunk- und Festnetzbereich flexible Lösungen zum Netzwerkmanagement.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ipoque GmbH lesen:

ipoque GmbH | 26.06.2014

ipoque enhances IP application detection to meet the QoE demands of VoLTE and video on mobile networks

ipoque, a Rohde & Schwarz company, and a leading provider of network traffic management and analysis solutions, today announced its next generation PACE 2.0 software that identifies thousands of applications and services and provides deeper insight o...
ipoque GmbH | 21.02.2014

Leipziger IT-Unternehmen ipoque präsentiert auf dem Mobile World Congress 2014 marktführende Lösungen für Netzwerkmanagement

Leipzig, 21.02.2014 - Leipzig, 20. Februar 2014 ? ipoque, ein 2005 in Leipzig gegründetes und ansässiges IT-Unternehmen gehört seit Jahren zu den international führenden Anbietern für Lösungen im Netzwerkbereich. Die Kerntechnologie der angebot...
ipoque GmbH | 08.03.2012

Von 80 auf 110 - ipoque sucht neue Mitarbeiter

Leipzig, 08.03.2012 - Das Leipziger Technologie-Unternehmen ipoque investiert in die Zukunft und plant in den nächsten sechs Monaten weitere 30 Arbeitsplätze zu schaffen. Ein Großteil dieser Stellen soll an Software-Entwickler vergeben werden, abe...