info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hunkler GmbH & Co. KG |

ERP-Software: IN:ERP mit neuen Funktionen für die Verpackungsherstellung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Karlsruhe / Zug (CH), 25. August 2009 – Die auf Business Software für den Mittelstand spezialisierte Schweizer Informing AG bietet in ihrer ERP-Lösung IN:ERP ab sofort spezielle Funktionen für die Verpackungsherstellung an. Innerhalb des Moduls IN:Produktion decken sie alle Prozessschritte bei Planung, Produktion und Qualitätskontrolle ab und sind besonders geeignet, wenn unterschiedliche Anforderungen an Form und Material schnell und flexibel umgesetzt werden müssen. Ende letzten Jahres erhielt IN:ERP vom Center for Enterprise Research (CER) an der Universität Potsdam erneut die Auszeichnung „ERP-System des Jahres“ in der Kategorie Prozessfertigung. Informing und das auf Oracle-Technologie spezialisierte Karlsruher Systemhaus Hunkler unterhalten in Deutschland eine enge Projekt- und Vertriebspartnerschaft.

IN:ERP plant und begleitet alle Schritte in der Verpackungsherstellung, von der Extrusion über die Kaschur bis hin zum Bedrucken und Zuschneiden nach den genauen Vorgaben des Kunden. Spezielle Ausstattungsmerkmale für die Verpackung, wie wieder verschließbare Elemente und Ähnliches, können natürlich ebenfalls in der Prozessgestaltung berücksichtigt werden. Die Software ist grundsätzlich für jede Art der Verpackungsherstellung geeignet.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Prozessplanung. IN:ERP hilft den Verpackungsherstellern, den Workflow und die Auslastung ihrer Maschinen bestmöglich zu gestalten. Zum Beispiel lassen sich Kampagnen so einrichten, dass zuerst Verpackungen mit helleren Farbtönen hergestellt werden und die Produktion dann graduell in dunklere Farbregionen übergeht. Die Reinigungsintervalle der betreffenden Anlagen können auf diese Weise besonders effizient gestaltet werden.

Im Hinblick auf die nachhaltige Rohstoffnutzung bieten die neuen Funktionen von IN:ERP die Möglichkeit, die Anteile an tatsächlich benötigtem Verpackungsmaterial und anfallendem Verschnitt genau zu kalkulieren. Auf diese Weise können auch Recyclingprozesse im Voraus umfassend in die Produktionsplanung einbezogen werden.

Auf Basis bestimmter Rohstoffmengen oder Grundprodukte lässt sich schon in der Angebotsphase jedes Endprodukt für den Kunden in ein paar einfachen Schritten bis ins Detail definieren. Das geschieht über den in der ERP-Software integrierten Variantenkonfigurator. Bei Bestellung werden diese Angaben dann direkt in die Produktion überführt.
Das dafür zuständige Modul IN:Produktion von IN:ERP ist auf die Anforderungen der Prozessfertigung hin optimiert, also auf Abläufe, die aus gemeinsamen Ausgangsprodukten ganz unterschiedliche Endprodukte entwickeln. In diesem Sinne lassen sich unterschiedliche Aufträge im System flexibel miteinander verbinden. Zum Beispiel können material- und formatgleiche Verpackungen für unterschiedliche Kunden zusammen produziert werden. Im Hinblick auf die Qualitätskontrolle generiert IN:ERP zu den verschiedenen Produktionsschritten automatisch Prüfaufträge und führt sie den zuständigen Mitarbeitern zu.

Die speziellen Funktionen für die Verpackungsherstellung sind im Standardumfang des Moduls IN:Produktion von IN:ERP enthalten und können ohne zusätzliche Installationsarbeiten sofort genutzt werden.

Kurzbeschreibung IN:ERP

IN:ERP ist ein flexibles ERP-System, in dem sich alle Prozessanforderungen vollständig abbilden lassen, ohne dass übermäßiger Aufwand bei Installation und Betrieb entsteht. Die Software ist voll releasefähig, das heißt, die eingerichteten Prozesse stehen auch in einer neuen Version ohne Nachkonfigurieren sofort zur Verfügung. Der Workflow kann auf einfache Weise grafisch dokumentiert, simuliert und über eine Weboberfläche intern und extern zur Verfügung gestellt werden.

IN:ERP ist modular aufgebaut. Das Basissystem umfasst in erster Linie administrative Bereiche wie Benutzerverwaltung, Zugriffsberechtigungen, Sprachauswahl, Stammdatenpflege, Archivierung. Die einzelnen Module lassen sich flexibel kombinieren und decken insgesamt alle ERP-relevanten Funktionsfelder ab, u.a. Ein- und Verkauf, Produktionssteuerung, Customer Relationship Management, Service, Statistik, Dokumentenmanagement.

IN:ERP setzt auf Oracle-Datenbanktechnologie auf, und hier kommt die Expertise von Hunkler zum Tragen. Das Systemhaus schloss vor über 20 Jahren die erste offizielle Partnervereinbarung mit Oracle in Deutschland und hat sich seitdem besonders auf Projekte spezialisiert, die Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit im Datenbankbetrieb sicherstellen. Zudem bietet Hunkler seinen Kunden umfassende Services zur Administration und Leistungsoptimierung der Oracle-Systeme an.

ÜBER INFORMING

Die Informing AG entwickelt und vertreibt die betriebswirtschaftliche Software-Lösung IN:ERP seit Mitte 2001 (Vorgängerprodukt Office/2). Die Lösung richtet sich vornehmlich an mittelständische Anwender bis 500 Mitarbeiter, die in der produzierenden Industrie, im Großhandel und im technischen Dienstleistungsbereich tätig sind. Rund 15 Neuinstallationen und ein Lizenzwachstum von über 20 Prozent jährlich spiegeln eine kontinuierlich starke Nachfrage nach der Informing-Lösung wider.

Die Informing AG hat ihren Sitz in Zug. Das nach ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter, inklusive Tochtergesellschaften und Partnerfirmen sind derzeit rund 100 Mitarbeiter bei Informing-Projekten involviert. Die Informing Deutschland AG hat Ihren Sitz in Köln.

Internet: www.informing.ch

ÜBER HUNKLER

Die HUNKLER GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Karlsruhe ist ein Systemhaus, das sich auf Oracle-Datenbanktechnologien spezialisiert hat. Das 1987 vom heutigen Geschäftsführer Rainer Hunkler gegründete Unternehmen war der erste offizielle Oracle-Partner in Deutschland. Das Angebot gliedert sich in den Lizenzvertrieb und umfassende Dienstleistungen zu Planung, Realisierung und Remote-Administration von Datenbankinfrastrukturen. Zudem bietet Hunkler Unterstützung bei der Anwendungsentwicklung auf Oracle-Basis. Das Unternehmen ist Oracle Certified Advantage Partner und hat damit den höchsten Partnerstatus inne, den Oracle vergibt.

Als weiteres Standbein besteht seit Ende 2007 das Geschäftsfeld ERP. Hier unterhält Hunkler eine enge Vertriebs- und Projektpartnerschaft mit der Informing AG und bietet individuelle ERP-Anwendungen auf Basis von IN:ERP an, das wiederum auf Oracle aufsetzt. Hunkler kann seinen Kunden also beides aus einer Hand zur Verfügung stellen: umfassendes ERP-Knowhow und fundierte Erfahrungen zum Datenbankbetrieb mit optimaler Performance, Ausfallsicherheit und Systemverfügbarkeit. Die Zielgruppen finden sich vor allem in der produzierenden Industrie, wobei die Lebensmittelherstellung besonders im Fokus steht.

Hunkler beschäftigt rund 20 Mitarbeiter. Die Bodenseeregion und die Märkte in Österreich und der Schweiz werden von der Vertriebsniederlassung in Radolfzell aus bedient.

Internet: www.hunkler.de


WEITERE INFORMATIONEN

HUNKLER GmbH & Co. KG
Rainer Hunkler
Bannwaldallee 32
D-76185 Karlsruhe Tel. +49/721/49 016-0
Fax +49/721/49 016-29
E-Mail: info@hunkler.de
www.hunkler.de

Informing AG
Jürg Honegger
Sumpfstr. 32
CH-6300 Zug
Tel. +41/41 618 84 44
Fax +41/41 618 84 44
E-Mail: info@informing.ch www.informing.ch

PRESSEKONTAKT

Art Crash Werbeagentur GmbH
Stefan Müller-Ivok
Weberstr. 9
D-76133 Karlsruhe
Tel. +49/721/94 00 9-44
Fax +49/721/94 00 9-99
E-Mail: stefan.mueller-ivok@artcrash.com
www.artcrash.com




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 769 Wörter, 6744 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hunkler GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hunkler GmbH & Co. KG lesen:

HUNKLER GmbH & Co. KG | 24.11.2014

Karlsruher Systemhaus ausgezeichnet: HUNKLER ist Oracle Partner des Jahres 2014

Unter diesem Dach führt der IT-Gigant verschiedene integrierte Hardware-Software-Komplettlösungen, mit denen Unternehmen geschäftskritische Prozesse mit modernster Technologie, höchster Performance und Zuverlässigkeit realisieren können. HU...
HUNKLER GmbH & Co. KG | 13.09.2012

Kliniken Schmieder: Pionier bei neuester Oracle-Technologie

Die IT-Abteilung der Kliniken Schmieder befindet sich am Hauptsitz in Allensbach/Bodensee. Sie stellt die wichtigsten IT-Anwendungen für alle sechs Standorte des Fachkrankenhauses für die neurologische Rehabilitation zentral zur Verfügung: die The...
HUNKLER GmbH & Co. KG | 28.11.2011

HUNKLER verkauft erste Oracle Database Appliance (ODA) in Deutschland

In einem 4U-Rackamount-Gehäuse verbindet ODA in der Standardkonfiguration zwei geclusterte Sun-Server unter Oracle-Linux mit 12 Terabyte Plattenspeicher. Darauf läuft Oracle Database 11g mit Oracle Real Application Clusters (RAC) und Automatic Stor...