info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
International Car Concept (ICC) |

Silberstreif am Horizont?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ICC-Chef Röhrig warnt: "Abwrackprämie ist definitiv nicht die Antwort auf die globale Autokrise"

Bergisch Gladbach/Berlin, August 2009 - Spiegel-Online http://www.spiegel.de erblickt einen Hoffnungsschimmer für die globale Autoindustrie. Der weltweite Absatz-Einbruch habe sich einer neuen Studie zufolge deutlich verlangsamt - vor allem dank der deutschen Abwrackprämie und vergleichbarer Programme in anderen Ländern. Verlierer seien die Japaner - Volkswagen dagegen schlage sich gut. "Der Abwärtstrend ist vor allem durch die staatlichen Konjunkturprogramme vorerst gestoppt", zitiert das Magazin den Autoexperten Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach http://www.fhdw.de. Im ersten Quartal 2009 mussten die weltweit 17 größten Autohersteller beim Absatz von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen noch einen dramatischen Einbruch von durchschnittlich 26,2 Prozent verkraften, im zweiten Quartal stand noch ein Minus von 18,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Tatsächlich sinkt der relative Absatzverlust im zweiten Quartal bei fast allen Herstellern", heißt es in einer Studie Bratzels, aus der die Deutsche Presse-Agentur zitiert. Einem Autobauer sei sogar ein kleines Plus gelungen: Beim koreanischen Hersteller Kia legten die Verkäufe um 3,1 Prozent zu. Zu den Gewinnern zähle auch Volkswagen (minus 2,9 Prozent) und Fiat (minus 7,6 Prozent). "Sie stemmen sich erfolgreich mit ihrer Kleinwagenserie gegen den Trend", schreibt der Autoexperte.

Verlierer sind nach Darstellung Bratzels dagegen die Japaner: Bei Mitsubishi (minus 32 Prozent), Nissan (minus 30 Prozent) und Toyota (minus 27 Prozent) ging es noch einmal steil bergab, so der Spiegel. Zu den Verlieren gehören auch die deutschen Autobauer Daimler (minus 28,5 Prozent) und Porsche (minus 27,6 Prozent). Zur Vorsicht rät hingegen der Berliner Autoexperte Uwe Röhrig von der Beratungsfirma International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de. "Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer. Ich warne weiterhin vor übertriebenem Optimismus", so der frühere Vertriebschef für Mercedes-Benz, der heute auch als Wirtschaftssenator im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmw.de tätig ist. "Das Problem der weltweiten Überkapazitäten bleibt. Zudem hat die Abwrackprämie Werte vernichtet und einigen Werkstätten das Geschäft verhagelt. Ich halte das Ganze für ein Strohfeuer. Die Abwrackprämie ist definitiv nicht die Antwort auf die globale Autokrise."


International Car Concept (ICC)
Nico Seifert
Pfalzburger Straße 43/44
10717
Berlin
presse@icconcept.de
(030) 39 06 335-0
http://www.icconcept.de


Web: http://www.icconcept.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nico Seifert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 325 Wörter, 2569 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von International Car Concept (ICC) lesen:

International Car Concept (ICC) | 15.09.2009

Von den Hidden Champions lernen: Kundennähe statt Marketingkonzepte

Frankfurt/Berlin, September 2009 - Elektroantriebe, Hybridautos, das heiß ersehnte Ein-Liter-Auto: Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) http://www.iaa.de und ihre Protagonisten bauen eifrig am grünen Image, beflügelt durch den von der Bu...
International Car Concept (ICC) | 12.07.2009

Keine Frage der Ratio

Berlin, 12. Juli 2009 - Warum setzt man sich hinter das Steuer eines BMW, eines Volkswagen oder eines Mercedes? Sind dafür rein rationale Gründe ausschlaggebend? Oder spielen Emotionen nicht die entscheidende Rolle? "Das Image ist beim Auto alles. ...
International Car Concept (ICC) | 23.06.2009

Überkapazitäten am weltweiten Automarkt werden ignoriert

Rom/Berlin, 24. Juni 2009 - Sonderkonjunkturen durch staatliche Eingriffe hin, neue Unternehmensallianzen her: Der weltweite Automarkt leidet nach wie vor unter massiver Überproduktion. Für John Elkann, Vizepräsident von Fiat http://www.fiat.com, ...