info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ingenics AG |

Keine Zukunftsstrategie ohne professionelle Effizienzoptimierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ingenics-Studie untersucht die Wertschöpfungskette in der Windenergie-Industrie - Teilnahme ist noch möglich!

(Ulm) - Für viele Industrien ändern sich die Rahmenbedingungen - auch für die Windenergiewirtschaft, aus der es lange Zeit fast nur positive Nachrichten gab. Die Fördermittel fließen spärlicher, es gibt Anzeichen für eine Marktsättigung in einigen Zulieferbereichen und die außereuropäische
Konkurrenz schließt auf. Außerdem bekommen es die etablierten Betreiber und Komponentenanbieter zunehmend mit großindustriellen Wettbewerbern zu tun, für die es selbstverständlich ist, Produktion, Logistik und Administration kontinuierlich zu verschlanken. Aspekte der Supply Chain wie Transportkosten, Transportzeiten und Transportschadensquoten und ihre Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette - und damit die Effizienz - von Windparkprojekten gewinnen an Bedeutung. Die Unternehmen der Windenergiewirtschaft sind gut beraten, sich jetzt offensiv mit diesen Herausforderungen zu beschäftigen.

Die Zukunft hängt also, zumal es für meisten Unternehmen keine
Alternative zur Internationalisierung gibt, davon ab, ob der Übergang von
einer lange anhaltenden starken Wachstumsphase zu einem Zustand stabilen Wachstums so gelingt, dass die Betriebe auch unter weniger komfortablen Bedingungen wettbewerbstauglich bleiben und sich unternehmerische Spielräume erhalten können. Stabile Prozesse in Planung, Produktion und Logistik, die Standardisierung von Produkten und Dienstleistungen sowie der permanente Blick auf die Dynamik der Märkte und die Entwicklung von Maßnahmen zur Kostenreduzierung haben existenzielle Bedeutung gewonnen.

Optimierungschancen gibt es an fast allen Stationen der Wertschöpfungskette, insbesondere der Logistikkette. Um kontinuierliche Verbesserungsprozesse als Teil eines zeitgemäßen "Lean Managements" realisieren zu können, muss die Wertschöpfung systematisch und umfassend untersucht werden. Zu diesem Zweck hat das Beratungsunternehmen Ingenics AG die Studie "Supply Chain Excellence - Strategies and Solutions for the Wind Market" initiiert. Erstmals wird die gesamte Logistikkette vom Anlagenhersteller bis zur Montage vor Ort analysiert, um die Einsparpotenziale der gesamten Prozesskette zu ermitteln.

Konkretes Ziel der Studie ist es, Logistikkosten zu reduzieren, Kundenzufriedenheit und Qualität zu erhöhen und so insgesamt die Effizienz von Windparkprojekten zu steigern. Um eine möglichst große Datenbasis zu gewinnen und auszuwerten, bittet Ingenics Windparkbetreiber, Anlagenhersteller, Zulieferer, Ingenieurbüros etc. um Mitwirkung. Alle teilnehmenden Unternehmen erhalten fundierte Informationen und Vorschläge für Strategiemaßnahmen zur gezielten Optimierung ihrer Supply Chain.

Unternehmen, die sich noch bis Ende Oktober 2009 beteiligen wollen, sind willkommen. Die Ergebnisse der Studie stehen allen Teilnehmern ab Ende Januar 2010 unentgeltlich zur Verfügung.

Zur Teilnahme: www.ingenics.de/wind-studie

[ca. 2.900 Zeichen]

Über Ingenics
Die Ingenics AG ist ein innovatives, expandierendes Beratungsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Fabrik- und Produktionsplanung, Logistikplanung, Effizienzsteigerung Produktion sowie Effizienzsteigerung Office. Zu den Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist die Ingenics AG ein gefragter Partner für die Planung und Realisierung weltweiter Produktionsstandorte, beispielsweise in Indien, China, den USA und Osteuropa. Derzeit beschäftigt die Ingenics AG rund 180 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 30 Jahren mehr als 2.700 Projekte erfolgreich durchgeführt. Ingenics begleitet seine Kunden durch das komplette Projekt, von der Konzeption bis zur praktischen Umsetzung der Pläne.

Pressekontakt

Ingenics AG
Diana Höfert
Schillerstraße 1/15
D-89077 Ulm
Tel. ++49-(0)731-93680-230
Fax ++49-(0)731-93680-30
diana.hoefert@ingenics.de
www.ingenics.de

Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
D-70184 Stuttgart
Tel. ++49-(0)711-60707-19
Fax ++49-(0)711-60707-39
info@zeeb.info
www.zeeb.info

Neue Promenade 7
D-10178 Berlin
Tel. ++49-(0)30-484964-07
Fax ++49-(0)30-484964-08


Ingenics AG
Diana Höfert
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-230
0731-93680-30
www.ingenics.de



Pressekontakt:
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184
Stuttgart
info@zeeb.info
0711-60 70 719
http://www.zeeb.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hartmut Zeeb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4527 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ingenics AG

"Systeme gestalten. Menschen befähigen."

Frei nach dem Motto „Systeme gestalten – Menschen befähigen“ plant und optimiert die Ingenics AG als technische Unternehmensberatung seit über 35 Jahren weltweit erfolgreich führende Unternehmen. Dies schließt selbstverständlich auch die personalen Qualifizierungsmaßnahmen der Ingenics Academy ein.

Auf einen Nenner gebracht lassen sich die Kernleistungen von Ingenics deshalb wie folgt definieren: Planen. Optimieren. Qualifizieren. Oder ganz einfach Effizienzsteigerung³. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Kernbereichen Fabrik, Logistik und Organisation. Und das an immer mehr strategisch wichtigen Standorten in aller Welt – von Ulm bis Shenyang.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ingenics AG lesen:

Ingenics AG | 06.12.2016

Wer vorne ist, gibt den Takt an

(Ulm) - Die Ingenics AG baut ihre Beratungskompetenz im Karosseriebau konsequent aus. Um in diesem zentralen Bereich der Automobilproduktion weiteres Know-how zu entwickeln, hat Martin Cüppers die Position des Director Center of Competence Karosser...
Ingenics AG | 25.10.2016

"Die Fähigkeit, Komplexität effektiv zu steuern, wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil"

(Ulm) - Die 16. Ulmer Gespräche bescherten der Ingenics AG einen neuen Besucherrekord. Hochkarätige Expertenvorträge und Diskussionen trugen zum besseren Verständnis von Digitalisierung und Industrie 4.0 bei, da am Beispiel von erfolgreichen Pro...
Ingenics AG | 20.10.2016

Zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Themen besetzt

(Ulm/Wolfsburg) - Ingenics ist mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Zuliefererbörse IZB 2016 in Wolfsburg vertreten. Angesichts des großen Interesses an den entsprechenden Tools sieht CSO Andreas Hoberg die Strategie der Ingenics AG im ...