info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Handwerk: Nächste Beratung der Obermeister ist in Welzow

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Innungen diskutieren Gesetz zur Bauforderungssicherung


Der Tagebau Welzow-Süd ist am 8. September Treffpunkt der 42 Innungsobermeister des Kammerbezirkes. Gemeinsam mit der Spitze der Handwerkskammer Cottbus (HWK) diskutieren sie über aktuelle wirtschaftspolitische Themen - wie unter anderem über das Bauforderungssicherungsgesetz. Welche Vorteile und Auswirkungen dieses für die südbrandenburgischen Handwerker hat, darüber klärt Rechtsanwalt Peter Kraschinski von der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. die Obermeister auf. Medienvertreter sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Termin:
Dienstag, 8. September 2009, 16:30 Uhr
Tagesanlagen des Tagebaues Welzow-Süd
VATTENFALL EUROPE MINING AG
03119 Welzow

"Für die Unternehmen ist mit dem Bauforderungssicherungsgesetz vor allem eines entscheidend: Das Baugeld darf nur für das vereinbarte Projekt verwendet werden. Tut das der Bauträger nicht, in dem er die Mittel für andere Vorhaben nutzt, so ist das zweckwidrig", erläutert Peter Kraschinski den Kern des Gesetzes, das seit diesem Jahr in Kraft ist. Welche Regelungen und Hinweise das Papier darüber hinaus enthält, dazu gibt der Rechtsanwalt den Innungsvertretern Auskunft.

Dass das Thema Geldforderung gewerkeübergeifend - also nicht nur auf dem Bau - eine existenzielle Rolle spielt, bestätigt auch Siegfried Weber, Obermeister der Karosserie- und Fahrzeugbauerinnung: "Für die Betriebe ist die Liquiditätssicherung der entscheidende Punkt, der besonders das Überleben der kleinen Firmen sichert. Aus diesem Grund bin ich dankbar, dass diese auf der Tagesordnung steht und wir auch über andere wichtige Themen, die den Innungen und ihren Mitgliedsbetrieben unter den Nägeln brennen, diskutieren können."

Hintergrund

Zweimal im Jahr kommen die Obermeister der insgesamt 42 Innungen im Kammerbezirk Cottbus zu einer Tagung zusammen. Diese findet nach einem rotierenden System an wechselnden Standorten in Südbrandenburg statt. Neben aktuellen Themen, die die Innungen und ihre Handwerker beschäftigen, haben die Obermeister auch die Möglichkeit, den Tagungsort näher kennen zu lernen. So steht bei dem Treffen am 8. September eine Fahrt in den Tagebau Welzow-Süd auf dem Programm.


Handwerkskammer Cottbus

Altmarkt 17
03046 Cottbus

Ansprechpartner:

Antje Feldmann
Abteilungsleiterin Handwerksrecht

Telefon 0355 7835-121
Telefax 0355 7835-285

feldmann@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de

Web: http://www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Saller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1869 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...