info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlagshaus J.Frank, Berlin |

Neues Festival für Kammermusik und Gegenwartsliteratur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Festival Zeitkunst erstmalig in Berlin am 7. und 8. November 2009.

2 Tage, 4 Konzert-Lesungen, 15 Kammermusiker, 11 Autoren, 8 Schauspieler, 2 Uraufführungen: 1 Vision

Festival Zeitkunst am 7. und 8. November 2009 in der Villa Elisabeth in Berlin.
Das Festival Zeitkunst möchte mit dem künstlerischen Dialog zwischen Kammermusik und Gegenwartsliteratur neue Wege beschreiten. Es ist das Anliegen der Initiatoren, die Qualitäten und Eigenarten beider Künste zu verbinden und diese Verbindung über die Dauer des Festivals hinaus ins öffentliche Interesse zu rücken.
Die 33 internationalen Musiker, zeitgenössischen Autoren und Schauspieler werden gemeinsam die Anknüpfungspunkte zwischen Text und Musik erkunden, herausbilden, hör- und erlebbar machen.
Die programmatische Zusammenstellung der Konzert-Lesungen folgt der Perspektive, die Interdisziplinarität zwischen den Künsten hervorzuheben. So dienen den Autoren einerseits ausgewählte Kammermusikwerke als Inspirationsmaterial, andererseits wurden zwei außergewöhnliche Komponisten gewonnen, die für das Festival ein Werk zu mehreren Texten junger Autoren komponieren.
Das direkte, sinntragende Miteinander von Literatur und Musik erhält durch das Festival Zeitkunst eine neue, visionäre Plattform.

Festival Zeitkunst
7. und 8. November 2009
Villa Elisabeth (Invalidenstraße 3, 10115 Berlin)
Künstlerische Leitung: Julian Arp, Caspar Frantz und Johannes CS Frank.

Eine Kooperation des Verlagshauses J. Frank | Berlin, der Hochschule für Musik Hanns Eisler, der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin.

Kammermusiker: Jonathan Aner (Klavier), Ardeo Quartett, Julian Arp (Violoncello), Gergana Gergova (Violine), Claudio Bohórquez (Violoncello) , Shirley Brill (Klarinette), Christoph Ehrenfellner (Violine), Caspar Frantz (Klavier), Manuel Hofer (Viola), Sergey Malov (Violine), Matan Porat (Klavier), Guy Ben Zyoni (Viola).

Autoren: Katharina Bendixen, Maïa Brami, Johannes CS Frank, Alexander Graeff, Katharina Hartwell, Lilly Jäckl, Johanna Melzow, Swantje Lichtenstein, Andre Rudolf, Ulrike Almut Sandig, Cornelia Schmerle, Thien Tran, Jan Wagner, Ron Winkler.


Verlagshaus J.Frank, Berlin
Thomas Premsler
Wörther Straße 38
10435
Berlin
presse@belletristik-berlin.de
03024632108
http://www.zeitkunst-festival.de, www.belletristik-berlin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Premsler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 268 Wörter, 2345 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verlagshaus J.Frank, Berlin


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verlagshaus J.Frank, Berlin lesen:

Verlagshaus J.Frank, Berlin | 02.07.2010

Ein literarisches Geheimnis. 10. Ausgabe der BELLETRISTIK. MAGAZIN FÜR LITERATUR UND ILLUSTRATION

Seit der ersten Ausgabe der BELLETRISTIK im Jahr 2005 veröffentlicht das VERLAGSHAUS J. FRANK | BERLIN Gegenwartsliteratur im Dialog mit innovativer Illustration. Die Gestaltung ist individuell auf jeden Text abgestimmt: Literatur, Illustration und ...