info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Red Hat, Inc. |

Red Hat: JBoss Open Choice und Java Application Platform 5.0 für Cloud Computing verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die neue Generation der JBoss Enterprise Application Platform bereitet die Zukunft der Java-Entwicklung und schafft Grundlage für das Cloud Computing.


Red Hat Summit und JBoss World, Chicago, 1. September 2009 - Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, kündigt heute die Verfügbarkeit der JBoss-Open-Choice-Strategie und der JBoss Enterprise Application Platform 5.0 an. Dieses Middleware-Produkt stellt die neue Generation der Java-Entwicklungs-Plattformen bereit und wird in die Red Hat Cloud Foundation integriert.

JBoss Enterprise Application Platform 5.0 ermöglicht die Wahlfreiheit der Entwickler und unterstützt eine große Vielfalt von Programmier- und Komponenten-Modellen unter Java, einschließlich Plain Old Java Objects, Java EE, Spring Framework, OSGi, Google Web Toolkit sowie zahlreiche Rich Internet Application Frameworks und dynamische Programmiersprachen. Außerdem deckt die Plattform eine wachsende Zahl von Betriebs-Modellen ab, von traditionellem dediziertem Hosting bis hin zum neuartigen internen und externen Cloud-basierten Deployment. Unternehmen können von einfacherer Entwicklung und Verteilung der Applikationen profitieren, Entwickler von den Auswahlmöglichkeiten bei den Programmiermodellen und von einem einfachen Übergang zu neueren Modellen des Deployments.

"Die JBoss-Enterprise-Middleware bietet uns bei unserer Architektur eine extreme Flexibilität. Die Einsatzmöglichkeiten stellen eine breite Skala von Optionen bereit, so dass wir sie ganz an unseren Bedarf anpassen können. Das ist bei keinem anderen Anbieter möglich", sagt Tim Dion, CIO von Sensei Inc. Sensei entwickelt mobile und Web-basierte Lösungen im Gesundheitsbereich (http://www.sensei.com). "Durch die neuen Cloud-fähigen Plattformen nimmt Red Hat unsere technologischen Anforderungen vorweg und unterstützt uns bei einem reibungslosen Übergang zum Cloud Computing. Im Bereich Healthcare spielen Innovationen und gerade die mobilen Technologien eine große Rolle. Eine Cloud-Computing-Umgebung wie JBoss hilft uns, diese Innovationen auf breiter Basis verfügbar zu machen."

Aktuelle IDC-Studien prognostizieren, dass die Ausgaben für Cloud-Services um das Dreifache steigen werden: 2012 werden sie 42 Milliarden Dollar betragen und 25 Prozent des Wachstums der IT-Ausgaben umfassen, im folgenden Jahr dann schon ein Drittel. IDC vertritt außerdem die Auffassung, dass erfolgreiche Anbieter sich sowohl um die großen Herausforderungen des Cloud Computing als auch um die Anforderungen traditioneller IT-Anwender kümmern müssen.

"Durch die Vorstellung von JBoss Enterprise Application Platform 5.0 haben wir nicht nur unsere JBoss-Open-Choice-Strategie verfügbar gemacht, wir haben auch einen Beitrag für die Zukunft von Java-Applikations-Plattformen von herkömmlichen bis Cloud-basierten Umgebungen geleistet", sagt Craig Muzilla, Vice President, Middleware bei Red Hat. "Und schließlich wollen wir Kunden Flexibilität zur Wahl der richtigen Programmier- und Deployment-Modelle und somit Wettbewerbsvorteile bieten."

Red Hats Middleware-Portfolio ermöglicht Kunden, die Vorteile des Cloud Computing zu nutzen. Als Kernbestandteil der Red Hat Cloud Computing Foundation können Anwender die JBoss Enterprise Application Platform und Red Hat Enterprise Linux mit integrierten Virtualisierungs-Technologien verbinden. Auf diese Weise können Unternehmen die einzige voll virtualisierte, Standard-basierte Cloud Computing Service Platform auf der Grundlage von Enterprise Open Source einsetzen, die sowohl das On-Premise-Deployment als auch das Off-Primise-Cloud-Deployment unterstützt.

Die JBoss Enterprise Application Platform ist der erste kommerzielle Java EE Application Server für Amazons Elastic Compute Cloud (EC2). Das Release wird auch für andere Umgebungen zur Verfügung stehen, die Red Hats Premier Cloud Provider Certification erfüllen.

JBoss Enterprise Application Platform 5.0 wurde konzipiert, um eine zweite Generation von Service-basierter Microcontainer-Architektur zu unterstützen, die unabhängig vom gewählten Programmier-Modell und von der Art des Deployment eine Reihe konsistenter und modularer Enterprise Deployment Features bereitstellt, beispielsweise für das Clusterung, Caching, für Transaktionen, Web-Services oder für die Sicherheit. Durch die JBoss-Microcontainer-Architektur können JBoss-Lösungen mehrere unterschiedliche Programmiermodelle verwenden. Ebenso ist es möglich, Enterprise-Services aufzuteilen, damit sie besser konfiguriert werden können; dies vereinfacht die Entwicklung und Verteilung.

Die Features der JBoss Enterprise Application Platform 5.0 umfassen:

· Service-basierte Architektur der zweiten Generation: Der zentrale JBoss Microcontainer sorgt für ein verbessertes Class-Loading, für mehr Performance, Life-Cycle-Management und Flexibilität über eine große Vielfalt von Programmier- und Komponenten-Modellen einschließlich Java EE, POJOs, OSGi und Spring Framework, sowohl in herkömmlichen On-Premise- als auch in Cloud-Umgebungen. Der Microcontainer kann Enterprise-Services auch von der eigentlichen Runtime-Engine trennen und sie so besser konfigurierbar machen.

· Verbesserung von Management und Konfiguration: Eine embedded Version der Administrationskonsole des JBoss Operations Network bietet ein umfassendes Interface für die Steuerung und Konfiguration von Anwendungen, für die Kontrolle der Arbeit des Applikationsservers und Performance-Metriken für On- wie Off-Premise-Applikationen.

· Java EE Support: Die JBoss Enterprise Application Platform unterstützt den vollen Java-EE-5-Standard sowie einige bevorstehende Java-EE-6-Standards einschließlich des Java-EE-Web-Profile-Konzepts.

· Wichtige Komponenten-Upgrades: Die Upgrades umfassen die Enterprise-Versionen des JBoss Application Server, Hibernate, Seam, JBoss Cache und JBoss Web Services. Damit steht mehr Performance, Skalierbarkeit, Hochverfügbarkeit und intelligentes Load-Balancing über eine Vielzahl von Deployment-Umgebungen bereit. Außerdem unterstützt das neue Release verteilte Transaktionen und einen umfassenden Web-Service-Stack.

Operatives Management ist mit JBoss ON 2.3, dem letzten JBoss Operations Network (ON) Release, verfügbar. Dieses Release bietet umfassende Managementunterstützung einschließlich der Konfiguration von Applikations-Clustern für herkömmliches und Cloud-basiertes Deployment sowie Verfügbarkeits- und Performance-Management für zahlreiche Operations-Umgebungen.

Tools für Entwickler stehen mit JBoss Developer Studio zur Verfügung. Dies ist eine integrierte Entwicklungsumgebung auf Basis von Eclipse, die ein umfangreiches Set von Tools bereitstellt. Mit diesen können Entwickler detaillierte, interaktive Applikationen und Services unter Verwendung von Technologien wie Seam, Java EE, Spring, Hibernate, AJAX, RichFaces schnell erstellen.

JBoss Enterprise Application Platform 5.0 ist ab sofort im Rahmen des First Customer Ship (FCS) Program verfügbar. Mehr Informationen über die neue JBoss-Plattform sind live während der JBoss World Keynote erhältlich, Aufzeichnungen sind unter http://www.jbossworld.com verfügbar.


Weitere Informationen über Red Hat finden sich auf http://www.redhat.com. Aktuelle Presseinformationen sind auf http://www.press.redhat.com abrufbar.

Diese Presseinformation kann unter http://www.pr-com.de abgerufen werden.

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und verfügt über 65 Niederlassungen weltweit. CIOs haben Red Hat in der Studie des CIO Insight Magazine fünf Jahre in Folge zu dem Anbieter von Unternehmens-Software gewählt, der ihnen den größten Wert liefert. Red Hat bietet hochwertige, kostengünstige Technologien an. Dazu gehören die Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux, Anwendungen und Managementlösungen sowie Lösungen für den Aufbau einer Service-orientierten Infrastruktur (SOA), inklusive JBoss Enterprise Middleware Suite. Red Hat bietet seinen Kunden darüber hinaus weltweit Support, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Weitere Informationen stehen auf http://www.redhat.de zur Verfügung.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending, the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the ability of the Company to effectively compete; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; adverse results in litigation; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic conditions, and governmental and public policy changes. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of the press release.
###

© 2009 Red Hat, Inc. Red Hat, the Shadowman logo and JBoss are registered trademarks of Red Hat, Inc. in the U.S. and other countries. Linux is a registered trademark of Linus Torvalds.

Pressekontakt:

PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Senior Account Manager
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-814
Fax: 089-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

Web: http://www.redhat.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maggie Erben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1298 Wörter, 10590 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Red Hat, Inc. lesen:

Red Hat, Inc. | 03.11.2009

Red Hat liefert Virtualisierungsplattform für Server und Clouds aus

Im Februar 2009 hat Red Hat seine Strategie für das Portfolio Red Hat Enterprise Virtualization vorgestellt. Die Basis dafür bildet die Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux mit den bekannten Sicherheits-, Performance-, Skalierbarkeits- ...
Red Hat, Inc. | 29.10.2009

Bison wird ISV-Partner von Red Hat

Bison arbeitet bereits seit zwei Jahren mit der Plattform und den Technologien von Red Hat und hat seine Business-Software Greenax für JBoss Enterprise Middleware und Red-Hat-Virtualisierung optimiert. Die Greenax Application Suite ist auf Handel, A...
Red Hat, Inc. | 03.09.2009

Red Hat entwickelt Enterprise-Linux-Management-Lösung weiter

"Die immer wichtigere Rolle, die Linux-basierte Server und Applikationen im Enterprise-Bereich spielen, führt zu einem wachsenden Bedarf an System-Management unter Linux. Dabei stellt Linux dieselben Anforderungen ans System-Management wie andere Um...