info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
P&I AG |

Ordentliche Hauptversammlung der Wiesbadener P&I AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wiesbaden, 2. September 2009 – Die neunte ordentliche Hauptversammlung der P&I Personal & Informatik AG (Prime Standard: ISIN DE 000 6913403) fand am 1. September 2009 mit etwa 180 Aktionären und Gästen in der Wiesbadener Casino-Gesellschaft statt. Vom Grundkapital der Wiesbadener Gesellschaft in Höhe von 7,7 Millionen Euro waren 6,2 Millionen Euro bzw. 79,9 Prozent vertreten. Sowohl die Anzahl der Teilnehmer als auch die Höhe des vertretenen Kapitals sind damit auf dem höchsten Wert seit Börsengang 1999. Die Versammlungsleitung erfolgte durch Klaus C. Plönzke als Vorsitzendem des Aufsichtsrates.

Für die Verwendung des Bilanzgewinns wurde eine Dividendenzahlung in Höhe von einem Euro je Aktie beschlossen. Zu den Anträgen der Verwaltung gehörten weiterhin die Wahl eines neuen Mitglieds zum Aufsichtsrat sowie die Verlängerung des Aktienrückkaufprogramms. Initiiert durch einen Ergänzungsantrag der Axxion S.A. aus Luxemburg erfolgte die Abwahl von Klaus C. Plönzke mit anschließender Neubesetzung. Für seine vierjährige Mitarbeit im Aufsichtsrat und seine Unterstützung der Gesellschaft wurde Herrn Plönzke gedankt. Der Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2008/2009 mit großer Mehrheit und der Aufsichtsrat fast einstimmig entlastet.

Neues Mitglied im Aufsichtsrat ist Michael Wand. Er bringt über 18 Jahre Erfahrung als Investmentbanker und früheres Mitglied im Aufsichtsrat von P&I (2004-2007) ein. Der 43-Jährige übernimmt das Amt von Michael Plümer und vertritt den European Growth Fund vom neuen Investor Carlyle, welcher im Juni dieses Jahres erneut bei P&I eingestiegen ist. Herrn Plümer wurde für seine zweijährige Mitarbeit gedankt.

Ebenfalls neu gewählt wurde Dr. Thomas Heidel aus Bonn. Der 53-jährige Heidel ist Fachanwalt für Gesellschafts-, Steuer- und Handelsrecht und in keinem weiteren Kontrollgremium vertreten. Der Aufsichtsrat wählte in seiner konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Hauptversammlung Michael Wand zu seinem Vorsitzenden und Robert Vinall zu dessen Stellvertreter.

Der Vorstand blickte für 2008/2009 auf ein erneut erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Neben einer wiederholten Steigerung von Umsatz und Ergebnis ist die Positionierung von P&I im Produktbereich Zeitwirtschaft durch die Übernahme der Gronemeyer GmbH aus Höxter ausgebaut worden.

Mit Innovationen in die Wirtschaftskrise: Neu in der Produktpalette ist der P&I HR-Leitstand. Dieser stellt dem Management alle Kennzahlen rund um die Belegschaft wie z. B. Entwicklung der Personalkosten oder Fluktuation grafisch in einem Überblick zur Verfügung. Damit können Trends frühzeitig erkannt, Fehlentscheide lokalisiert und Steuerungsmaßnahmen einleitet werden. Ad-hoc-Auswertungen mit grafischer Darstellung für das Management können nun auf Knopfdruck schnell und einfach erstellt werden. So gewinnt Transparenz zunehmend an Bedeutung.

Trotz eines Konjunkturtiefs in der IT-Branche und Sparprogrammen beim Wettbewerb konnte P&I seine Marktposition mit 79 Neukunden im Geschäftsjahr 2008/2009 ausbauen. Die Wachstumsstrategie von P&I sieht Vasilios Triadis im Geschäftsmodell mit hohem Anteil an wiederkehrenden Umsätzen, in einem durch kleinere Akquisitionen ausgebauten Produktportfolio sowie im Management mit pragmatischer Fokussierung, genauer Marktanalyse und schnellen Entscheidungen.

Die Abstimmungsergebnisse im Detail und die Vorstandspräsentation von Vasilios Triadis sind auf der Homepage von P&I im Menü unter Unternehmen / Investor Relations / Hauptversammlung veröffentlicht.

Web: http://www.pi-ag.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Schmid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 2960 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: P&I AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von P&I AG lesen:

P&I AG | 13.09.2013

P&I: digitale Revolution in der Personalarbeit

Im Mittelpunkt der Konferenz stand der mobile, intuitiv agierende Mensch, nicht mehr der einzelne HR-Experte. Selbsterklärend, mobil, personalisierbar, mit wenigen Klicks zum Ziel und um Überflüssiges reduziert: So präsentierte P&I das revolution...
P&I AG | 18.04.2013

Dataport rechnet erfolgreich 1.600 Beamte und Angestellte in KoPers ab

Wiesbaden, 18. April 2013 - Für insgesamt 1.600 Angestellte und Beamte von Dataport wurde in dieser Woche die Entgeltabrechnung bzw. Besoldung mit der neuen Softwarelösung durchgeführt. Gegenstand des Projektes KoPers ist eine gemeinsame HR-Lösun...
P&I AG | 23.07.2012

P&I motiviert Reder Transporte zum Großeinkauf

"Wir sind in den letzten Jahren enorm gewachsen was dazu führt, dass wir zur Einsparung der Kosten und für mehr Flexibilität unsere Lohnverrechnung inhouse abwickeln werden. So können wir als Qualitätsunternehmen auf unsere Daten in Echtzeit zug...