info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CoSine Communications |

CoSine Communications stellt mit dem IPSX 3500 eine leistungsfähige Plattform für IP-Service-Delivery vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kompakte IP-Plattform für Service Provider, die näher an den Teilnehmer rücken möchten


CoSine Communications, ein führender Anbieter von netzwerkbasierten IP-Service-Delivery-Plattformen, hat mit dem neuen IPSX 3500 das jüngste Mitglied der IPSX-Familie von Service Processing Switches vorgestellt. Mit seinem 8-Slot-Footprint eignet sich der IPSX 3500 optimal für den Einsatz in den regionalen oder lokalen Netzen von Service-Providern, die mit ihrer Servicebereitstellung näher an den Teilnehmer rücken möchten.

Der für den Einsatz in Zentralen (Central Offices - COs) oder kleinen Points of Presence (POPs) vorgesehene IPSX 3500 erweitert das Angebot hochwertiger, gemanagter Dienste von CoSine für Service-Provider, die ihre vorhandenen Netzwerke bestmöglich nutzen und ihre grundlegenden Zugangsdienste mit einem Mehrwert versehen möchten. Kleineren Service-Providern ohne Glasfasernetzen ermöglicht der IPSX 3500 die Aufnahme von netzwerkbasierten IP-Diensten in das Produktangebot, welche zuvor nur von größeren Service-Providern erhältlich waren.

Die größeren Carrier und Service-Provider, die über eigene Glasfasernetze verfügen, versetzt der IPSX 3500 in die Lage, ihre regionalen Reichweiten zu vergrößern und eine effiziente Architektur für die Bereitstellung von Diensten zu schaffen. Diese Architektur besteht aus dem IPSX 9000 Service Processing Switch in den MegaPOPs und dem IPSX 3500 im lokalen POP – zur Reduzierung des regionalen Backhauls (Daten-Rücktransport). Die kompakte Bauweise des IPSX 3500 ermöglicht es den Service Providern, ihren Rackplatz effizient zu nutzen und die Aufwendungen für Colocation, Strom und andere Betriebskosten zu senken.

„CoSine hat den IPSX 3500 speziell mit der Absicht entwickelt, eine kostengünstige und leistungsfähige Lösung für Service-Provider anbieten zu können, die die Lieferung von Mehrwert-IP-Diensten an Unternehmen außerhalb der von den größeren POPs versorgten Gebiete beschleunigen wollen“, erläutert Dean Hamilton, President und CEO von CoSine. „Die Nachfrage der Unternehmen nach netzwerkbasierten IP-Diensten steigt kontinuierlich. Daher wünschen Service-Provider sich eine flexible Lösung, die ihnen als frühen Anbietern dieser Dienste einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil verschafft und mit der sie gleichzeitig ihre Rentabilität erhöhen können.“

Hochleistungsfähige Serviceverarbeitung mit hervorragenden Economies of Scale

Wie das Spitzenprodukt, der IPSX 9000, verfügt auch CoSines IPSX 3500 über eine umfassende Palette an Fähigkeiten für die Bereitstellung fortschrittlicher IP-Dienste – einschließlich Virtual Private Networks (VPNs), Gauntlet Firewalls von Network Associates, IP-Enabled Frame Relay, Frame Relay to IPSec Interworking und Frame Relay over IPSec, Secure DSL, Secure DSL to VPN, Secure Virtual LAN, URL-Filterung, virtuell geroutete private Netzwerke und vieles mehr. Service-Provider können die Dienste für jeden einzelnen Kunden passend zusammenstellen, um dessen jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden. Mithilfe von CoSines InVision Service Management System können Service-Provider die von unterschiedlichen COs oder POPs genutzten Services von einer zentralen Stelle aus verwalten und abrechnen.

Der äußerst skalierbare und robuste IPSX 3500 belegt aufgrund seiner kompakten Bauweise nur 13 Höheneinheiten im Rack, unterstützt bis zu 3.000 virtuelle Router und bietet Platz für acht Service Blades. Das System beinhaltet außerdem eine redundante 22 Gbit/s-Midplane mit zwei gegenläufigen Ringen – dieselbe wie in dem größeren Gehäuse des IPSX 9000. Die Service Blades des IPSX 3500 sind identisch mit denen des IPSX 9000 und können daher in beiden Produkten eingesetzt werden.

„Der Konkurrenzdruck, die Austauschbarkeit der Angebote und die Lage auf den Finanzmärkten machen es für Service Provider unerlässlich, sich nach neuen Ertragsquellen umzusehen. Mit netzwerkbasierten Services können sie zusätzliche Umsätze generieren und sich von den Wettbewerbern abheben, um auf dem heutigen Markt konkurrenzfähig zu bleiben“, so Michael Howard, Chef-Analyst bei Infonetics Research. „CoSine hat mit dem IPSX 3500 die Möglichkeit geschaffen, fortschrittliche IP-Dienste auf eine größere Zahl von Service Providern auszudehnen. Dies schafft neue Ertragsquellen und reduziert gleichzeitig die Betriebskosten, die Komplexität und die erforderliche Zeit für die Bereitstellung zusätzlicher Dienste.“

Ausweitung der Serviceverarbeitung auf mehr Märkte und Teilnehmer

Der IPSX 3500 gibt CoSine eine größere Flexibilität, die Serviceverarbeitung auf eine größere Zahl von Märkten auszuweiten. Wenn immer mehr Unternehmen ihre Netzwerke und Applikationen an Internet Data Center (IDC) und andere Service Provider auslagern, kann der IPSX 3500 für die Bereitstellung der komplexeren, hochwertigeren Dienste wie Sicherheit und VPNs sorgen. Der IPSX 3500 ist eine einzelne strategische Plattform, die dem Service Provider ermöglicht, seine Kundenbasis auszubauen und seine Position als umfassender Anbieter für alle Datendienste zu sichern.

Da die Service-Provider ihre lokalen beziehungsweise regionalen Netze immer weiter ausbauen, werden ihre Unternehmenskunden schließlich fortschrittlichere Applikationen und Services erwarten, wenn sie sich an die höheren Geschwindigkeiten gewöhnt haben. CoSines IPSX 3500 ermöglicht es Service-Providern, die Serviceverarbeitung weiter in den wachsenden lokalen und regionalen Markt zu bringen. Auf diese Weise können sie ihre Investitionen in die Infrastruktur bestmöglich ausschöpfen und eine hohe Rentabilität ihrer Hochleistungsnetzwerke erzielen.

Preise und Verfügbarkeit

Der CoSine IPSX 3500 Service Processing Switch ist im zweiten Quartal 2001 ab 38.000 US Dollar erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Glompner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 731 Wörter, 5772 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CoSine Communications lesen:

CoSine Communications | 17.06.2002

CoSine Communications und Equant gründen strategische Geschäftsbeziehung für Netzwerk-zentrische IP-Services

Wiesbaden, 17. Juni 2002. CoSine Communications, ein führender Anbieter von netzwerkgestützten Plattformen für die Bereitstellung von IP-Diensten durch Service Provider, gab heute bekannt, dass Equant (NYSE: ENT, Euronext Paris: EQU), ein Abkommen...
CoSine Communications | 15.02.2002

CoSine Communications zeigt auf der CeBIT 2002 Service Processing Switches für Carrier und Provider

Wiesbaden, 15. Februar 2002. CoSine Communications, ein führender Anbieter von netzwerkgestützten Plattformen für die Bereitstellung von IP-Diensten durch Service Provider, wird auf der diesjährigen CeBIT in Hannover (Halle 13 / Stand E58) die ak...
CoSine Communications | 12.02.2002

max.mobil realisiert mit CoSine das erste GPRS-basierte Managed VPN in Europa

Wiesbaden, 12. März 2002. CoSine Communications, ein führender Anbieter von netzwerkgestützten Plattformen für die Bereitstellung von IP-Diensten durch Service Provider, gibt heute die Zusammenarbeit mit max.mobil bekannt. Die vollständig zur ...