info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung |

Headhunter Barfeld behauptet sich gegen den allgemeinen Trend

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Trotz Wirtschaftskrise bleibt Auftragsvolumen konstant

Mülheim, 04. September 2009**** Die Personalberatung Barfeld & Partner aus Mülheim konnte im ersten Halbjahr 2009 trotz der Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise einen stabilen Ergebnisverlauf verzeichnen. Während der Bedarf der Unternehmen an Fach- und Führungskräften im Ruhrgebiet, wie auch bundesweit, krisenbedingt stark zurückging und auch einige renommierte Personalberater in die Insolvenz getrieben wurden, konnten Barfeld & Partner in den ersten sechs Monaten dieses Jahres das Auftragsvolumen auf Vorjahresniveau halten.

"Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen ist der Energiesektor von der Krise nicht ganz so stark gebeutelt worden. Hier haben sich unsere jahrzehntelange Branchenfokussierung einerseits und unsere starke regionale Vernetzung im Ruhrgebiet andererseits bezahlt gemacht. Viele Unternehmen verlassen sich gerade in Krisenzeiten auf die Beratungsgesellschaften, die sie selbst und die Branche, in der sie tätig sind, bestens kennen. Mehr als 80 Prozent unseres Klientels sind Stammkunden und greifen wiederholt auf unsere Dienste zurück", freut sich Claus-Peter Barfeld, Geschäftsführer der Barfeld & Partner GmbH.

Der Führungskräftemarkt ist nach wie vor sehr ausgedünnt. Gleichzeitig hat die Wechselbereitschaft in der Krisensituation erheblich nachgelassen; sieht man einmal davon ab, dass es auch bei renommierten Unternehmen zu Freistellungen gekommen ist, die einige Führungskräfte zwangsläufig zum "Wechsel" bewegen. "Wir haben hier schon eine gewisse schizophrene Situation. Gerade im technischen Bereich ist eine Reihe von Positionen vakant. Die Krisen bedingt frei gesetzten, teilweise hoch qualifizierten Führungskräfte stammen aber überwiegend aus dem administrativen Bereich oder aus dem Vertrieb. Und die technischen Führungskräfte, die wir suchen, sind aufgrund der Krisensituation nicht wechselwillig", so der Mülheimer Personalberater.

Für den Herbst erwartet Barfeld aber insgesamt einen steigenden Bedarf an Führungskräften., was auch eine höhere Beschäftigung der Headhunter zur Folge haben wird., nicht zuletzt da die anzeigenunterstützte Suche - ob über Tageszeitungen oder Internet - nicht den gewünschten Erfolg bringt.



Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung
Annika Barfeld
Bahnstraße 40
45468 Mülheim
0208 450 45 0
0208 444 55 25
http://www.barfeld.de



Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133
Essen
ag@publicity-experte.de
0201-8419594
http://www.publicity-experte.de


Web: http://www.barfeld.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Alfried Große, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 309 Wörter, 2564 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung lesen:

Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 07.10.2011

Manager sind skeptisch, dass Bundesregierung an beschlossenem Atomausstieg festhält

Mülheim, 07. Oktober 2011*****Der Atomausstieg und die Energiewende werden in der Energie-, Chemie- und Mineralölindustrie sehr kontrovers gesehen. Nur 55 Prozent der 6.000 Fach- und Führungskräfte aus der Energie-, Chemie- und Mineralölbranche,...
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 12.08.2011

Kapitalaufwand wird Umstellung auf regenerative Energien verzögern

Mülheim, 12. August 2011*****Der mit dem von der Bundesregierung beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie einhergehende Ausbau der regenerativen Energien wird nach Einschätzung von Personal- und Managementberater Claus-Peter Barfeld den vorhanden...
Barfeld & Partner GmbH Internationale Managementberatung | 27.06.2011

Führungskräftemangel kostet volkswirtschaftliches Wachstum

Mülhein, 27.06.2011****Alle reden derzeit vom Fachkräftemangel. Deutsche Unternehmen, speziell die der Energie-Branche, werden spätestens in drei bis fünf Jahren auch mit den Auswirkungen eines Führungskräftemangels konfrontiert werden. Headhun...