info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hoch und Partner |

Drehmomente bei Hoch+Partner im Tapetenwerk

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Leipzig, 4. September 2009: Am Freitag, 11. September 2009 um 19 Uhr, eröffnet die Galerie Hoch+Partner ihre zweite "Versus"- Ausstellung. Die Künstlergruppe und ihre Gäste haben diesmal das Thema "Drehmoment" in den Fokus gerückt und im Hochdruck bearbeitet. Den räumlichen und assoziativen Mittelpunkt für die Ausstellung bildet die Kreisel-Sammlung der Leipziger Fotografin Karin Wieckhorst.

130 Kreisel - meist von Flohmärkten geborgen - umfasst die Wieckhorst´sche Sammlung. Die meisten der Kreisel scheinen reichlich von Peitschenhieben in Drehung versetzt worden zu sein. Die ursprüngliche Farbgebung blitzt in leuchtenden Resten und vermittelt eine besondere Mischung aus heiterer Spielerinnerung und zeitlicher Ferne.

Der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema "Drehmoment" stellen sich die "Versus-Partner" Harald Alff - Markus Bläser, Patrick Fauck - Erik Seidel, Susann Hoch -Andrea Lange, Stefan Knechtel - Klaus Süß, Stephanie Marx - Nadine Respondek-Tschersisch und Hartmut Piniek - Gabriele Sperlich. Ihre Hochdrucke (Holz- und Linolschnitte sowie Mischtechniken) spüren dabei paarweise einer gemeinsamen Assoziation zum Thema nach.

Stephanie Marx und Nadine Respondek-Tschersich schnitten großformatige Röhren und Räder in Linoleum und Holz. Technoides Verwobensein begegnet dabei einem "Röhrengucker". Andrea Langes Illustrationen zur Erzählung "Das dicke Kind" von Marie-Luise Kaschnitz werden dem großformatigen Holzbild "Tagtraum mit Kreisel" von Susann Hoch gegenüberstehen. Ein gemeinsames Reiseerlebnis nach Schweden verbindet Markus Bläser und Harald Alff. In ihren Arbeiten begegnet dem Betrachter das Motiv des Kreisverkehrs. Wasser-Land-Formationen sind es, die Hartmut Piniek in seiner Malerei interessieren und die er in die Holzschnitte "Rotunde" und "Woge" umgesetzt hat. Auf die sich Gabriele Sperlich mit ihrer ebenso grundlegenden künstlerische Antwort bezieht und "Drehmomente" als die ganz existenzielle Bewegung der Erdrotation begreift. Stefan Knechtel stellt den "fernöstlichen Bewegungen von Klaus Süß einen "Rotor" entgegen. Erstmalig bei Hoch+Partner stellen Patrick Fauck und Erik Seidel aus. Beide fasziniert vom energiegeladenen Drehmoment, Fauck von jenem des Kugelstoßens, Seidel von in sich gedrehten Elektroleitungen.

Neben allen ausgestellten Werken ist ein von der Fotografin Katrin Sonntag gestaltetes Memory-Spiel mit Kreisel-Motiven aus der Sammlung Wickhorst in einer limitierten Auflage zu kaufen.

Die Ausstellung eröffnet am Freitag, 11. September um 19 Uhr und ist bis zum 10. Oktober zusehen. Bitte beachten Sie die erweiterten Öffnungszeiten zum Herbstrundgang. Am 12. September von 11 bis 20 Uhr und am 13. September von 11 bis 17 Uhr.
Die Künstlergruppe "Hoch+Partner" (Harald Alff, Susann Hoch, Stephanie Marx, Gabriele Sperlich) wurde als eingetragene Partnerschaft im Jahr 2007 in Leipzig gegründet. Die Galerie und Werkstatt wird von der dazugehörigen GbR im Tapetenwerk, Lützener Str. 91 in 04177 Leipzig betrieben. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Sonnabend 12 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter www.hoch-und-partner.com.
Pressekontakt: Bestsidestory - Die Mediendienstleister, Spinnereistr. 7, Halle 18, 04179 Leipzig, fon 0341-92 77 290, info@bestsidestory.de



Hoch und Partner
Susann Hoch
Lützener Str. 91
04177 Leipzig
0163-3410661

www.hoch-und-partner.com



Pressekontakt:
Bestsidestory - Die Mediendienstleister
Ulrike Schinagl
Spinnereistraße 7
04179
Leipzig
info@bestsidestory.de
0341-870 90 71
http://www.bestsidestory.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Schinagl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3628 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema