info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataDirect |

DataDirect Connect for .NET 1.1 unterstützt jetzt auch die verteilte Transaktionsverarbeitung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


DataDirect Technologies, einer der führenden Anbieter von Connectivity-Lösungen, liefert ab sofort die Version 1.1 von DataDirect Connect for .NET aus. Die Data-Connectivity-Komponente ermöglicht den Einsatz verteilter Oracle- und Sybase-Datenbank-Transaktionen sowie die Nutzung von Oracle9i-Timestamp-Datentypen.

DataDirect Technologies hat seine Datenbanktreibersoftware DataDirect Connect for .NET funktional erweitert. Auf Basis des Microsoft Distributed Transaction Coordinator (MS DTC) unterstützt DataDirect Connect for .NET 1.1 jetzt die verteilte Verarbeitung von Transaktionen mit Oracle- und Sybase-Datenbanken. Damit lassen sich mehrere Datenbanken und Files von einer einzigen Applikation aus modifizieren - selbst geografisch verteilte Datenbanken und solche, die aus Gründen der Skalierbarkeit partitioniert wurden. MS DTC nutzt ein Two-Phase-Commit-Protokoll und bietet so die Voraussetzungen dafür, dass eine Transaktion entweder vollständig oder gar nicht ausgeführt wird. Die Integrität der Daten ist damit zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Zusätzlich zu MS DTC unterstützt DataDirect Connect for .NET 1.1 jetzt Oracle9i Release 2 sowie weitere Oracle-Datentypen wie Timestamp, Timestamp mit Local Time Zone, Timestamp mit Time Zone, die National Language Character-Types und ROWID. Weitere neue Features sind die Unterstützung von ODBC/JDBC-Escape-Sequenzen (Outer Joins, Skalarfunktionen, Datum, Zeit und Timestamp-Literale). Möglich ist nun auch, Verbindungsinformationen aus Oracle-TNSNames- und Sybase-Interfaces-Dateien abzufragen.

Als erster Anbieter setzte DataDirect Technologies seit Sommer 2002 bei seinen .NET Managed Data Providers hundertprozentig auf Managed Code; er läuft innerhalb der .NET Common Language Runtime (CLR). Der hohe Qualitätsstandard von DataDirect Connect for .NET hat seinen Ursprung in den langjährigen, engen Beziehungen zwischen DataDirect Technologies und Microsoft. Damit DataDirect Connect for .NET optimal auf .NET abgestimmt werden konnte, erhielt das Unternehmen Zugang zu der internen Microsoft-Testumgebung für .NET.

Mit seiner im Herbst 2002 durchgeführten Seminarreihe traf
DataDirect Technologies auf ein enorm großes Interesse an
Microsoft .NET als Entwicklungsplattform. Einer der Hauptredner, John Meyer, Senior Analyst bei der Giga Information Group, bestätigte dabei, dass bereits eine große Zahl von Unternehmen vornehmlich mit Visual Studio .NET und .NET-Entwicklungstools arbeiten und damit hoch leistungsfähige interne und unternehmensübergreifende Applikationen erstellen.

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

DataDirect Technologies ist einer der führenden Anbieter von Connectivity-Lösungen auf Basis von J2EE, JDBC und ODBC. Die Standard-basierten Connectivity-Komponenten von DataDirect Technologies gewährleisten die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Anwendungen in so unterschiedlichen Umgebungen wie Java, .NET und Legacy. Unabhängig von Standard, Plattform oder Datenquelle lassen sich damit Markteinführungs-, Entwicklungs- und Implementierungszeiten verkürzen. DataDirect Technologies erhöht seit über zehn Jahren die Zuverlässigkeit von Standards wie JDBC, ODBC und neuerdings XML.

Website: www.datadirect-technologies.com

Weitere Informationen:

Silke Paulussen
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-701
Fax 089-59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de

Paul Hessinger
DataDirect Technologies
Tel. 001-843-681-3205
Paul.Hessinger@datadirect-technologies.com


Web: http://www.datadirect-technologies.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 371 Wörter, 3278 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataDirect lesen:

DataDirect | 14.11.2006

DataDirect XQuery erzielt Höchstwerte in den W3C-Tests

DataDirect Technologies, der führende Anbieter im Bereich Data Connectivity und Mainframe Integration und ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, hat sich vor kurzem mit XQuery den anspruchsvollen Kompatibilitätstests des World Wid...
DataDirect | 21.09.2006

DataDirect Technologies führt Verbindungs-basierte Preise für ODBC-Treiber ein

Die Preisoption richtet sich nach der Zahl der gleichzeitig von einer Applikation benutzten Datenbankverbindungen. Dadurch werden hochwertige Datenverbindungen für Anwendungen jeglicher Größe verfügbar. DataDirect Connect for ODBC macht Schlus...
DataDirect | 21.06.2006

DataDirect Connect for .NET steigert Performance des global tätigen Container-Spediteurs OOCL um 50 Prozent

OOCL mit Sitz in Hongkong ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Container-Transport und Logistik-Service mit mehr als 230 Niederlassungen in 58 Ländern auf der ganzen Welt. Die pünktliche Erstellung präziser elektronischer Zolldoku...