info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ricoh Deutschland GmbH |

Ricoh Deutschland und MVV Energie wollen gemeinsam Energiekosten senken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vertriebskooperation soll in Büros eine Verringerung der Energiekosten und eine umweltfreundliche Energieversorgung gewährleisten.

Die Ricoh Deutschland GmbH (Hannover) und das Energieunternehmen MVV Energie AG (Mannheim) arbeiten künftig bei der Senkung des Energieverbrauchs und damit bei der Reduzierung der Energiekosten sowie der Umweltbelastung in Büros und Verwaltungen zusammen. Wie der Vertriebsvorstand der MVV Energie, Matthias Brückmann, und der Sprecher der Geschäftsleitung von Ricoh Deutschland, Uwe Jungk, im Anschluss an die Unterzeichnung einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung am Freitag in Mannheim mitteilten, wollen die beiden Unternehmen „gemeinsam ökonomische und ökologische Vorteile für ihre Kunden erzielen“.

Die Ricoh Deutschland GmbH, ein Tochterunternehmen des japanischen Ricoh-Konzerns, ist mit deutschlandweit rund 2.000 Mitarbeitern ein führender Lösungsanbieter für digitale Bürokommunikation, Produktionsdruck und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement. Ricoh berät seine Kunden umfassend bei der Prozess- und Kostenoptimierung im Bereich der Bürokommunikation. Dabei rückt der Energieverbrauch aufgrund der Kostensteigerungen der letzten Jahre zunehmend in den Fokus der Kunden.

Der Stromfonds eröffnet nach den Worten von MVV Energie Vorstand Brückmann alle Chancen eines strukturierten und risikoarmen Energie-Einkaufs: „,Einkaufen wie die Großen‘ sorgt dafür, dass der Preisvorteil der börsenorientierten Beschaf-fung an den Kunden voll weitergegeben wird.“ Und mit der Option für umweltfreundlichen Ökostrom könne zudem einer steigenden Nachfrage bei immer mehr Industriekunden entsprochen werden.

Für Uwe Jungk ist dies die optimale Ergänzung des nachhaltigen Seitenpreismodells 1=1 PAY PER PAGE GREEN von Ricoh. Mit dem Bezug von Ökostrom über den Stromfonds der MVV Energie könne die benötigte Energiemenge für Outputsysteme wie Drucker und Multifunktionssysteme umweltbewusst und CO2-frei bereitgestellt werden: „Ökologische Aspekte werden immer wichtiger. Damit stellen wir uns gemeinsam der Verantwortung gegenüber der Umwelt, gegenüber unseren Kunden und auf lange Sicht auch gegenüber den nächsten Generationen". Mit einer optimierten Gesamtlösung für das unternehmensweite Druck- und Dokumentenmanagement können die Umwelt geschont und zugleich die Gesamtbetriebskosten reduziert werden.

Nach Ansicht von Experten können Unternehmen durch eine konsequente Umsetzung von Energiesparkonzepten ihren CO2-Ausstoß im gesamten Informations- und Kommunikationsbereich (IKT) etwa halbieren. Weltweit liege IKT mit einem jährlichen Ausstoß von rund 600 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid auf Augenhöhe mit dem Flugverkehr.

Intelligente Strombeschaffung

Mit dem Stromfonds bietet die MVV Energie seit 2005 sehr erfolgreich bundesweit eine intelligente Beschaffungsstrategie an, um Einkaufsrisiken deutlich zu minimieren. Industrieunternehmen und Gewerbebetriebe mit einem Verbrauch ab 100.000 Kilowattstunden pro Jahr können ohne Aufwand und eigenes Beschaffungsmanagement die Einkaufsstrategie und Preisvorteile von Großkunden nutzen. Dafür bündelt der Stromfonds die Strommengen mehrerer Kunden.

Matthias Brückmann: „Für Unternehmen, die viel Geld in Energie investieren müssen, ist es riskant, die gesamte Jahresmenge Strom zu einem einzigen Zeitpunkt zu beschaffen. Die Strompreise am Großhandelsmarkt können innerhalb eines Jahres um bis zu 35.000 Euro pro einer Million Kilowattstunden schwanken. Wer zum falschen Zeitpunkt einkauft, ist unter Umständen lange an seinen ungünstigen Kaufpreis gebunden.“
Für die Beschaffung der elektrischen Energie nutzt MVV Energie ihre Erfahrungen am Strommarkt. Mit einer besonderen Analysestrategie begrenzt das Expertenteam das Risiko steigender Preise und nutzt Zeiten fallender Beschaffungskosten aus. Der Einkauf der erforderlichen Strommengen wird auf maximal 36 Beschaffungsmonate aufgeteilt und geschieht ein bis drei Jahre vor der eigentlichen Stromlieferung. Auf Wunsch kann die Versorgung dabei auch komplett auf Ökostrom umgestellt werden.

Derzeit profitieren deutschlandweit über 800 Unternehmen mit einer Abnahme-menge von mehr als 3,3 Milliarden Kilowattstunden von dem strukturierten Stromeinkauf der MVV Energie Gruppe. Dies entspricht etwa dem jährlichen Strombedarf von einer Million Haushalten.

1=1 PAY PER PAGE GREEN – das nachhaltige Sparkonzept

Ziel des nachhaltigen Konzepts 1=1 PAY PER PAGE GREEN von Ricoh ist es aufzuzeigen, wie durch den optimalen Einsatz von modernen und energieeffizienten Bürokommunikationssystemen und einer individuellen Lösung für das unternehmensweite Druck- und Dokumentenmanagement die Kosten gesenkt werden können und gleichzeitig die Umwelt geschont werden kann. Wichtige Faktoren sind dabei die Höhe der Energiekosten, der Papierverbrauch, das Anwenderverhalten der User und der CO2- Ausstoß.

Durch eine umfassende Restrukturierung der Infrastruktur der Bürokommunikation auf Basis von 1=1 PAY PER PAGE GREEN können bei den Energie- und Papierkosten durchschnittlich Einsparungen von 30 bis 40 Prozent realisiert werden. Gleichzeitig ist es möglich, den jährlichen CO2-Ausstoß in der Regel um mehrere Tonnen zu senken.

Im Vorfeld einer solchen Optimierung nehmen die Experten der Office Consulting Division von Ricoh die Systemlandschaft auf Seite des Kunden genau unter die Lupe und ermitteln das vorhandene Optimierungspotenzial. Auf Basis der Analyse wird von Ricoh ein Konzept für ein nachhaltiges, unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement entwickelt.


Web: http://www.ricoh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Friederike Freede, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 684 Wörter, 5514 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ricoh Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ricoh Deutschland GmbH lesen:

Ricoh Deutschland GmbH | 12.09.2011

GRAPHIA neuer Ricoh "Production Printing Partner"

Ricoh Deutschland hat die grafischen Geschäftsbereiche der Firmengruppe NOTHNAGEL als "Production Printing Partner" zertifiziert. Ricoh und NOTHNAGEL - dazu gehören die GRAPHIA Willy Nothnagel GmbH & Co. KG, die HANSA GRAFIA Grafische Systeme Zweig...
Ricoh Deutschland GmbH | 31.08.2011

ZDS als "MDS-Master" zertifiziert

Die ZDS Bürosysteme GmbH aus Walddorfhäslach ist Ende August 2011 von Ricoh Deutschland, einem der führenden Lösungsanbieter für moderne Bürokommunikation und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement, als "Managed Document Services-Ma...
Ricoh Deutschland GmbH | 26.07.2011

Ricoh launcht Laserdrucker für Arbeitsgruppen: Aficio SP 4310N

Hohe Druckgeschwindigkeit und optimale Schwarzweiß-Qualität - Ricohs Laserdrucker Aficio SP 4310N bietet viele Vorzüge für kleine Unternehmen oder Arbeitsgruppen. Der Nachfolger des Aficio SP 4210N erweist sich als schneller, zuverlässiger Assis...