info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Auspex Systems GmbH |

Neue Software CogniStor kommuniziert Storage-Änderungen automatisch an Enterprise-Applikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Santa Clara, CA / München, 05. Dezember 2002 -Auspex Systems, Anbieter von Enterprise Storage -Technologie, stellt seine CogniStor-Technologie vor. Die patentierte Software basiert auf der Network Storage Engine von Auspex und ermöglicht die sofortige Benachrichtigung beliebiger Anwendungen, wenn ein File erstellt, geändert oder abgerufen wird, um bestimmte Aktionen durchzuführen.

Auspex lizensiert CogniStor für den Gebrauch in Third Party-Applikationen und nutzt die Technologie in einer neuen Produktreihe zum automatisierten Data Processing. Den Anfang machen der Versions-Controller IntelliSnap, der mehrmals am Tag Versionen beliebiger Files wiederherstellt, und IntelliScan. Das Tool macht Anti-Viren-Programme auf File-Änderungen aufmerksam und veranlasst deren sofortige Prüfung.

Die CogniStor lässt sich darüber hinaus für das Erstellen von File Indices über Search Engines einsetzen. Das Auspex-Feature kann ein unmittelbares Backup der geänderten Dateien anstoßen, so dass auch zwischen den Speicherintervallen keine Dateiversion verloren geht bzw. sich nachträglich leicht wiederherstellen lässt. CogniStor macht User und Administratoren auf Files mit "zweifelhaften" verbalen Inhalten aufmerksam und durchsucht neu gespeicherten Source-Code nach Fehlern.

Möglich werden die Services durch die Architektur von CogniStor, die zum ersten Mal das Management Applikations-relevanter Informationen aus dem Netzwerk auf den Storage-Bereich verlagert. Im Gegensatz zu gängigen Snapshot-Prozessen arbeitet die Software out-of-band und bringt keine Performance-Einbußen für den Endanwender mit sich.
Falls erforderlich, lässt sich CogniStor einfach in den Offline-Modus setzen, ohne Auswirkungen auf Verfügbarkeit und den User-Workflow. Wieder online, wird der Backlog sofort abgearbeitet.

IntelliSnap und IntelliScan sind ab Dezember 2002 erhältlich. Third-Party-Hersteller können
die CogniStor-Technologie für ihre Produkte ab sofort lizensieren. Alle CogniStor-Anwendungen laufen auf den Auspex NS3000-Servern und dem NSc3000 Network Storage Controller.


Web: http://www.auspex.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Hartmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1715 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Auspex Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Auspex Systems GmbH lesen:

Auspex Systems GmbH | 17.12.2002

Audible.com konsolidiert Audio-Archiv auf Auspex-Network Server NS3000

Der in New Jersey, USA, beheimatete Audio-Anbieter betreibt einen NS3000 mit 3,2 Terabyte Storage-Kapazität. Der Wert lässt sich ohne Einbußen in der Netz-Performance mindestens um das Dreifache erhöhen. Audible hat damit für eine Weile vorgesor...
Auspex Systems GmbH | 30.10.2002

Asia Pacific: Auspex und Hitachi Data Systems schließen Reseller-Vereinbarung für Auspex Storage Controller NSc 3000

Santa Clara, CA / München, 30. Oktober 2002 – Auspex Systems und Hitachi Data Systems (HDS) haben eine Reseller-Vereinbarung für den Asia-Pacific-Markt getroffen. Demnach vertreibt HDS den Auspex Network Storage Controller NSc3000 als optionale NA...
Auspex Systems GmbH | 23.01.2002

Neuzugang bei Auspex: NS3000 „Xtreme Reliability“-Server

Die XR-Version vergrößert die Fehlertoleranz in Speichernetzwerken, die Unternehmen zur Sicherung wichtiger Daten betreiben, u.a. für Inhalte aus Datenbanken, E-Mails, Rich Media Content, medizinische und seismische Informationen. Die Schutzfun...