info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. |

Frachtraten für Mehrzweckfrachter steigen deutlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg, 09.09.2009. Der Markt für Mehrzweckfrachter hat im August 2009 eine deutliche Belebung erfahren, die Fachraten stiegen um bis zu 30 Prozent. Das teilt das Emissionshaus Neitzel & Cie. mit.

"Nachfrage für Stahl und Roheisen zur Iberischen Halbinsel sorgten ebenso für eine Belebung wie für Stammholztransporte aus Frankreich und Alternativ-Brennstoffe wie Holzpellets oder ähnliches innerhalb des Ostseeraumes und von der Ostsee in Richtung Großbritannien / Kontinent. Die Verfügbarkeit von Rückladungen vom Kontinent in die Ostsee verringerten die Ballastanreisen und ließen so die Einfahrergebnisse besser werden." (Pool-Carriers, Marktbericht August 2009) Für Gerste von Dänemark nach Portugal wurden Steigerungen der Frachtraten um bis zu 30 Prozent realisiert, Ladungen aus der Ostsee nach Antwerpen erzielten Steigerungen um 25 Prozent.

Neitzel & Cie. platziert die Serie der Mehrzweckschiffe des MS BENTE. Dieses und die sieben Schwesterschiffe fahren nach Ablieferung im Ladungspool mit derzeit 10 Schiffen bei Pool-Carriers und werden im ML Euro-MPP-Pool abgerechnet.

Hochmoderne Mehrzweckschiffe mit Einluken-Design wie das MS BENTE können auf Grund ihrer Bauweise überdimensionale und besonders schwere oder sperrige Güter, aber auch Offshore-Windkraftanlagen, bereits gefertigte Maschinen- und Industriebauteile oder auch vielfältige Massengüter in kleinste Häfen liefern.

"Die vorliegenden Analysen des MS BENTE unterstreichen die Qualität der Kalkulation dieses maritimen Sachwertes. Der Fonds kann es mit allen Opportunity- und Blindpoolkonzepten aufnehmen. Das reine Euro-Investment kann aufgrund des extrem günstigen Kaufpreises bereits heute mit den Marktraten auskömmlich fahren und profitiert von zusätzlichen Steigerungen" sagt Bernd Neitzel.


Den Marktbericht August 2009, alle Unterlagen und Analysen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. E-Mail an info@neitzel-cie.de genügt. Auf der Website
www.neitzel-cie.de stehen die Dokumente zum bequemen Download bereit.

Rückfragen an:
Bernd Neitzel
Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG
Große Bleichen 8, 20354 Hamburg,
Telefon +49 (40) 413 66 19 0, Telefax +49 (40) 413 66 19 19
info@neitzel-cie.de



Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co.
Bernd Neitzel
Große Bleichen 8
20354 Hamburg
+49 (0)40 413 66 19 0
+49 (0)40 413 66 19 19
www.neitzel-cie.de



Pressekontakt:
Fondswissen Beratung
Jürgen Braatz
Normannenweg 17-21
20537
Hamburg
j.braatz@ratingwissen.de
040 / 3199278-0
http://www.ratingwissen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Braatz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2601 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. lesen:

Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. | 08.01.2010

Größter Solarpark Norddeutschlands bereits 2009 am Netz

Hamburg, 8. Januar 2010. Mit einem deutschen Solarfonds beginnt Neitzel & Cie. das Vertriebsjahr 2010. Der Fonds "Solarenergie Nord" investiert in den Solarpark Meldorf nahe der Nordseeküste. Die erste Ausbaustufe mit einer Leistung von circa 3,4 Me...
Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. | 27.11.2009

Neitzel & Cie. entwickelt Solarfonds mit Netzwerkpartnern

Hamburg, 27. November 2009. Das Hamburger Emissionshaus Neitzel & Cie. legt erstmals einen geschlossenen Solarfonds auf. Den Schritt zur Erweiterung des Produktangebots begründet Geschäftsführer Bernd Neitzel mit einem überzeugenden Gesamtkonzept...