info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Vitria Technology steigert seinen Umsatz im ersten Quartal 2001 um 72 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielte Vitria Technology, ein führender Anbieter von Integrations-Servern, einen Umsatz von 35,3 Millionen US-Dollar. Dies bedeutet eine Steigerung um 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal; damals belief sich der Umsatz auf 20,5 Millionen US-Dollar.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielte Vitria Technology, ein führender Anbieter von Integrations-Servern, einen Umsatz von 35,3 Millionen US-Dollar. Dies bedeutet eine Steigerung um 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal; damals belief sich der Umsatz auf 20,5 Millionen US-Dollar.

Vitria Technology bleibt auf Wachstumskurs: Das Unternehmen schloss das erste Quartal 2001, das am 31. März endete, mit einem Umsatz von 35,3 Millionen US-Dollar ab. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz 20,5 Millionen US-Dollar - die Wachstumsrate beläuft sich damit auf 72 Prozent.

"Die ersten drei Monate dieses Jahres markieren einen wichtigen Meilenstein für Vitria: es wurden neue vertikale Märkte und Regionen erschlossen", sagt JoMei Chang, President und CEO von Vitria Technology in Sunnyvale, Kalifornien. "Zum ersten Mal in der Firmengeschichte kam mehr als die Hälfte aller Aufträge von Unternehmen außerhalb der Telekommunikationsbranche, die bislang den Schwerpunkt bildete. Zwei Drittel der Umsätze wurden in den USA und ein Drittel in internationalen Märkten generiert. Die vor kurzem abgeschlossene Übernahme von XML Solutions und die hohen Barmittel bilden eine hervorragende Ausgangsposition für die weitere Geschäftsentwicklung in diesem Jahr."

Unter Einbeziehung von Verpflichtungen aus Aktienoptionen belief sich der Nettoverlust im abgelaufenen Quartal auf 8,5 Millionen US-Dollar oder sieben Cent pro Aktie. Im ersten Quartal 2000 betrug der Verlust 1,8 Millionen US-Dollar oder zwei Cent pro Aktie.

Von Januar bis Ende März dieses Jahres erweiterte Vitria Technology seine Kundenbasis um 40 neue Unternehmen und Partner aus den Branchen Finanzdienstleistungen, industrielle Fertigung, Energieversorgung und Telekommunikation. Zu den neuen nordamerikanischen Kunden zählen AT & T Kanada, AT & T Wireless, California ISO, Cordiem, EDS, e2open, Enbridge, Pacific Care Health Systems, Touch America und XL America; neu hinzu kamen in Europa etwa die Dresdner Bank und Union Investment, eine der größten Fondgesellschaften in Deutschland.

Darüber hinaus baute Vitria Technology die strategischen Geschäftsbeziehungen mit einer Reihe von Softwareherstellern und Systemintegratoren weiter aus. Neu dabei sind die entory AG, ein deutscher IT-Dienstleister, der große Banken und Versicherungshäuser zu seinen Kunden zählt, sowie Micromuse, ein Anbieter von Echtzeitlösungen für Finanzdienstleister. Andere Implementierungspartner wie Accenture, Deloitte Consulting, EDS, KPMG Consulting und PricewaterhouseCoopers spielen weiterhin eine signifikante Rolle bei der Betreuung vorhandener Kunden sowie der Generierung von Sales Leads.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology zählt zu den führenden Anbietern von Integrations-Servern. Mit seiner Lösung BusinessWare automatisiert der Softwarehersteller Mission-Critical-Geschäftsprozesse auch über Unternehmensgrenzen hinweg. BusinessWare regelt den Austausch von Informationen zwischen den internen Applikationen sowie den externen Systemen von Geschäftspartnern und Kunden. Der Einsatz der E-Business-Plattform reduziert die Zeitspanne bis zur Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen, verkürzt den Zyklus bis zum Abschluss einer Geschäftstransaktion, verringert die Kosten für Administration und erhöht die Zufriedenheit der Kunden. Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und wuchs in den letzten fünf Jahren um jeweils mehr als 300 Prozent. Vitria Technology hat in Europa Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien, die EMEA-Zentrale befindet sich in Frankfurt am Main.

Pressekontakt:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing-Managerin
Lyoner Straße 26
D-60528 Frankfurt am Main
Tel. 069-67733- 270
Fax 069-67733-355
rblauel@vitria.com

Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 3901 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...