info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Trend Micro warnt: Patch Tuesday lässt kritische Sicherheitslücke offen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hallbergmoos, den 11. September 2009 - Auch wenn Microsoft mit seinem monatlichen Patch im September fünf als kritisch eingestufte Sicherheitslücken geschlossen hat, sind die Windows-Benutzer damit noch nicht aus dem Schneider.

Denn in Implementierungen des SMB-Protokolls (Server Message Block) unter Vista und Server 2008, mit dem vorwiegend Dateien und Drucker freigegeben werden, klafft eine weitere Sicherheitslücke. Laut dem offiziellen Microsoft-Bulletin (vgl. http://www.microsoft.com/technet/security/advisory/975497.mspx) könnte sie dazu verwendet werden, die volle Kontrolle über betroffene Systeme zu übernehmen.

Zu dieser Sicherheitslücke hat Microsoft noch kein Patch veröffentlicht, was etwas irritiert, da nur Windows 7 und Server 2008 R2 davon nicht betroffen sind. Ferner ist verwunderlich, dass sich Microsoft nicht dazu geäußert hat, ob die Schwachstelle außerplanmäßig oder erst am nächsten Patch-Day im Oktober beseitigt wird.

Durch Lösungen für Patch-Management und Intrusion Defense sowie das Smart Protection Network schützt der Sicherheitsspezialist Trend Micro Unternehmen und Privatanwender bestmöglich vor Sicherheitslücken in Microsoft-Betriebssystemen. Selbst wenn die Lücken nicht geschlossen wurden oder keine Patches vorliegen, wird dadurch das Risiko einer Infektion minimiert.

Weitere Informationen sind auf dem neuen Trend Micro-Blog auf Deutsch unter http://blog.trendmicro.de/patch-day-im-september-5-sicherheitslucken-geschlossen-eine-noch-offen/ erhältlich.



Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Göllnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
+49 (0) 811 88 99 0 ? 863
+49 (0) 811 88 99 0 ? 799
www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Magdalena Brzakala
Max-von-Laue-Straße 9
86156
Augsburg
info@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Magdalena Brzakala, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 200 Wörter, 1858 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Frost & Sullivan: "Zero-Day-Initiative" von Trend Micro ist führend bei Erforschung von Sicherheitslücken

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Die „Zero Day Initiative“ (ZDI) von Trend Micro hat 2015 die meisten verifizierten Sicherheitslücken bekannt gegeben. Das haben die Analysten von Frost & Sullivan nun bekannt gegeben, die die „Zero Day Initiative“ ...