info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

„we fix toasters“ – Ausstellung des ddaa-Preisträgers Norman White eröffnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gescher/Bremen. Nachdem der kanadische Künstler Norman White im vergangenen Jahr für sein Gesamtwerk mit dem d.velop digital art award [ddaa] ausgezeichnet wurde, ist nun seine Ausstellung in der Bremer Weserburg offiziell eröffnet worden.

„Excuse me… have you got a moment? – Entschuldigen Sie… haben Sie einen Moment Zeit?“ Mit diesen freundlichen Worten werden Besucher im Ausstellungsraum angesprochen – allerdings nicht von einem Menschen, sondern von einer abstrakten Holzskulptur auf einem Eisengestell, dem „Helpless Robot“. „Could you turn me just a bit to the right? – Könnten Sie mich ein wenig nach rechts drehen?“ Was Sie auch tun – das Kunstwerk des kanadischen Künstlers Norman White wird auf Ihre Handlung eine Reaktion finden, anhand derer Sie wieder Ihr eigenes Verhalten ändern. Ein intelligentes Werk… typisch für die Maschinen, die Norman White entwirft, baut und programmiert.

Der d.velop digital art award [ddaa] wird seit 2005 regelmäßig von der Kunsthalle Bremen zusammen mit der d.velop AG als Stifterin, dem Digital Art Museum [DAM] Berlin als Organisator und den Sponsoren Hauptpharma AG (Berlin) und „kommunikation lohnzich“ (Münster) für ein Lebenswerk im Bereich der digitalen Kunst vergeben. Der Preis beinhaltet eine Ausstellung mit Katalog und ist mit 20.000 € dotiert.

Da die Kunsthalle zurzeit umgebaut wird, ist die Ausstellung in diesem Jahr in der Bremer Weserburg | Museum für moderne Kunst zu bestaunen. Norman White ist der dritte [ddaa]-Preisträger. Die Ausstellung läuft bis zum 8. November 2009.

Weitere Infos:

www.ddaa-online.org
www.kunsthalle-bremen.de
www.weserburg.de

Über die d.velop AG:

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ECSpand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen. Dadurch werden neue Möglichkeiten bereitgestellt, den Arbeitsalltag einfacher und effektiver zu gestalten. Kernfunktionen von ECSpand beinhalten den Import von Unternehmensdaten, die prozessorientierte Zusammenfassung in Aktenstrukturen, die Visualisierung und formatunabhängige Anzeige sowie die revisionssichere Ablage auf zertifizierten Langzeit-Speichermedien.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der mehr als 300 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den rund 100 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network. Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 610.000 Anwender bei mehr als 2.000 Kunden, wie ESPRIT, Werder Bremen, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, die Stadt München, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Karstadt-Quelle Bank oder das Universitätsklinikum Tübingen.

Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.

Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Stefan Hilbring
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Stefan.Hilbring@d-velop.de
http://www.d-velop.de

PR-Agentur:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3450 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 03.02.2017

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Papierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die v...
d.velop ag | 02.02.2017

Elektronik-Produktion nimmt Abschied vom Papier

Die Prozessdigitalisierung kommt in der Elektronikbranche zügig voran, indem sie den Abschied von Papierdokumenten forciert. Dies gilt aber nicht für alle Organisationsbereiche der Unternehmen gleichermaßen, wie eine Vergleichsstudie der d.velop-G...
d.velop ag | 30.01.2017

Forcierter Abschied vom Papier in der Chemie- und Pharmabranche

Papierdokumente stören immer mehr Chemie- und Pharma-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerding...