info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
artegic AG |

artegic veröffentlicht Mobile E-Mail Marketing Studie 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


E-CRM Anbieter unterzieht 29 mobile Endgeräte umfangreichem Marketing-Praxistest


Bonn, 21.09.2009 - Mobile Zielgruppen sind die nächste große Herausforderung im Internet. Das gilt auch für das E-Mail Marketing. Der E-CRM Anbieter artegic AG (http://www.artegic.de), veröffentlicht im Rahmen der dmexco die neue Studie zum Mobile E-Mail Marketing. 29 mobile Endgeräte verschiedener Hersteller wurden einem umfassenden Praxistest unterzogen. Die Ergebnisse geben vor allem den Absendern von E-Mail Marketing Maßnahmen einen Überblick hinsichtlich der technischen und nutzerspezifischen Herausforderungen im mobilen E-Mail Marketing. Die Studie wird am 23. September auf der dmexco am Stand der artegic AG vorgestellt und kann im Anschluss auf der Website (http://www.mobile-email-studie.de) bestellt werden.

Seit Mitte 2007 gibt es erstmals mehr Mobilfunkverträge als Einwohner in Deutschland. Laut einer Studie von Gartner werden im Jahre 2010 rund 350 Millionen Anwender geschäftlich und privat ihre E-Mails mobil nutzen. Mobile Marketing wird damit zwangsläufig zu einer Pflichtdisziplin des Direktmarketings. Umso erstaunlicher ist es, dass Unternehmen bei ihren vorhandenen Marketingmaßnahmen die Etablierung der E-Mail Kommunikation im mobilen Alltag kaum berücksichtigen.

E-Mail Fähigkeit der Geräte nimmt zu

Die verschiedenen technischen Herausforderungen sowie die permanente Entwicklung der Ein- und Ausgabefähigkeiten mobiler Endgeräte stellen Marketingverantwortliche nicht selten vor große Probleme. Die Studie Mobile E-Mail Marketing 2010, die der E-CRM Anbieter artegic in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Saphiron erstellt hat, untersucht einen repräsentativen Querschnitt durch Anbieter und Betriebssysteme. Getestet wurden unter anderem Geräte der Marken Apple, HTC, Samsung, Nokia, Palm, Sony Ericsson und Blackberry. Bei der Auswahl der Geräte wurde zum einen die Positionierung des Herstellers bezüglich der E-Mail Funktionalitäten und zum anderen der Markanteil in der betreffenden Geräteklasse beachtet. Weiterhin berücksichtigt die Studie relevante Betriebssysteme wie Symbian, Windows Mobile, Blackberry, WebOS, Android und Apples mobile Version von OS X.

What you see is not always what you get!

Im Mittelpunkt der Studie stehen Darstellungstests von E-Mails auf mobilen Endgeräten. Dafür wurden jeweils Newsletter als Multipart-Alternative verschickt und die Darstellungsfähigkeit der Endgeräte in unterschiedlichen Faktoren wie Zeichenanzahl und HTML-Fähigkeit ermittelt. Hier eine Auswahl einzelner Studien-Ergebnisse:
• Die Darstellungsfähigkeit mobiler Endgeräte hat zugenommen – sie ist jedoch bei den meisten Geräten noch weit hinter den Möglichkeiten von PCs und Notebooks.
• Im Gegensatz zu älteren Geräten weisen neuere Blackberrys eine deutlich höhere Zahl dargestellter Zeichen auf. Deutlich mehr Zeichen zeigen auch auf Windows Mobile basierende Geräte an. Das liegt insbesondere an der hohen Displayauflösung sowie der Möglichkeit, den Bildschirminhalt um 90 Grad drehen zu können.
• Die Displayauflösung mit dem größten Verbreitungsgrad bei Smartphones hat sich seit der letzten Studie im Jahre 2008 von 240x320 Pixel auf 320x480 Pixel (bei Touchscreenmodellen) und bei einigen auf Windows Mobile basierenden Geräten sogar auf 480x800 Pixel verbessert.
• HTML-Mails wurden lediglich von Apples iPhone, dem Palm Pre und Geräten auf Android-Basis nahezu korrekt aus dem E-Mail Client heraus dargestellt.
• Die auf Symbian basierenden Geräte haben ähnlich der älteren Blackberry Geräte nach wie vor nahezu keinerlei HTML-Darstellungsfähigkeiten. Einige Modelle bieten jedoch die (umständlichere) Möglichkeit, über den Mailanhang den HTML-Code innerhalb des Webbrowsers rendern zu lassen.
Der Studie mit umfangreichen Untersuchungs- und Ergebnistabellen liegt eine Empfehlungsliste bei, die sowohl für Einsteiger als auch für Direktmarketing-Erfahrene wertvolle Hinweise zum Einsatz von Mobile E-Mail Marketing im Unternehmen liefert.

artegic auf der dmexco

Die neue Mobile E-Mail Marketing Studie 2010 ist auf der dmexco, die neue Leitmesse für digitales Marketing in Köln, am 23. und 24. September bei artegic (Halle 8, Stand A019) erhältlich. Hier wird es zudem eine Vielzahl von Vorträgen zu den Themen E-CRM, Mobile E-Mail, E-Mail und RSS Marketing geben.


Kontakt:

artegic AG
Dreizehnmorgenweg 40-42
53175 Bonn
Tel: +49(0)228 22 77 97- 0
Fax: +49(0)228 22 77 97- 900
http://www.artegic.de


Pressekontakt:

pr://ip – Primus Inter Pares
Mauritzstraße 23
48143 Münster
T: +49 251 49095970
F: +49 251 49095972
M: presse@artegic.de


Über die artegic AG:

Die artegic AG ist Beratungs- und Technologieanbieter für digitales Dialogmarketing. Im Zentrum steht die Erhöhung der Loyalität und Profitabilität von Kundenbeziehungen in Online-Kanälen auf Basis übergreifender analytischer Nutzerprofile (Customer Intelligence).
Mit internationalen Vertretungen und rund 40 Mitarbeitern in Deutschland entwickelt artegic kundenspezifische E-CRM Strategien und realisiert diese über E-Mail-Marketing sowie RSS- und Mobile-Marketing.
artegic greift dabei als assoziiertes Unternehmen auf das Know-how der Fraunhofer Gesellschaft zurück, sowie auf die Expertise aus langjährigen Best-Practices mit internationalen Kunden wie RTL, AdLink, Schlecker, QVC, PC-Ware, apetito sowie den Bundesministerien der Finanzen und der Justiz.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan von Lieven, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4692 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von artegic AG lesen:

artegic AG | 28.01.2014

artegic und UNO-Flüchtlingshilfe erhalten internationale MarketingSherpa Auszeichnung für innovative Lösung im Bereich rechtssichere Datennutzung

Bonn, 28.01.2014 - Die Erschließung fortschrittlicher Methoden zur spezifischen, personengenauen Erfassung und Auswertung von Nutzerverhalten ist ein unabdingbarer Wettbewerbsfaktor im Online Marketing. Dabei stehen Unternehmen den großen Herausfor...
artegic AG | 23.01.2014

Internet World 2014: Kostenfreie Tickets, Fachvorträge und Know-How zu Marketing Engineering und Online Dialogmarketing im Handel

Bonn/München, 23.01.2014 - Vom 25. - 26. Februar 2014 öffnet eine der wichtigsten Branchenmessen für digitales Marketing und E-Commerce wieder ihre Pforten: die Internet World in München. Der Online CRM Technologie- und Beratungsanbieter artegic ...
artegic AG | 13.01.2014

artegic zeigt in kostenfreiem Webinar die digitalen Marketing Trends bis 2015

Bonn, 13.01.2014 - Endgeräteinnovationen eröffnen neue Nutzungsszenarien für das digitale Dialogmarketing. Legal Big Data verschiebt den Fokus vom Datensammeln zur rechtssicheren Datennutzung. Erfolgreiches Dialogmarketing integriert mehr und mehr...