info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. |

Branchentalk der Systemgastronomie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Für die Systemgastronomie und ihre Partner veranstaltete der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) auch 2009 am Tag vor dem Wies'n-Anstich den BdS-Mittagsempfang. Die über 100 geladenen Gäste des BdS nutzten im Theresiensaal über dem Münchner Viktualienmarkt die Möglichkeit zum Branchentalk in ungezwungener Atmosphäre.

Investition in Ausbildung, Tariftreue, Kundenorientierung und ein geschlossener Auftritt der Systemgastronomie seien auch weiterhin entscheidende Erfolgsgaranten der Branche, betonte Wolfgang Goebel, Vorsitzender des BdS und Personalvorstand von McDonald's Deutschland, in seiner Festrede. Die große Anzahl der bundesweit angereisten Berufsschullehrer verdeutliche die Praxisnähe der BdS-Bildungserfolge zur neuen "Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie" und für Fachleute für Systemgastronomie, so Goebel. BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Naumann bedankte sich bei ihren Vorständen und bei allen Verbandsmitgliedern für die hervorragende Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Weitere Gäste waren neben Mitgliedern des BdS auch die Verantwortlichen weiterer systemgastronomischer Konzepte, Geschäftsführer anderer Verbände, Arbeitsrichter und IHK-Vertreter. Diese verfolgten mit Spannung die Redender Lunch-Speaker: Professor Sigmund Gottlieb, Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens, gab im Endspurt der Bundestagswahl eine Prognose zu den möglichen Auswirkungen des Wahlausgangs auf die Systemgastronomie. Er analysierte außerdem den Wahlkampf 2009, den er alles andere als langweilig fände - nicht nur weil er selbst den sog. "TV-Dreikampf" in der ARD moderiert habe. Malte Creutzfeldt, Richter im 4. Senat des Bundesarbeitsgerichts, verstand es bestens, aktuelle Entwicklungen der arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung so darzustellen, dass Juristen und Nichtjuristen gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Angelehnt an den medienwirksamen Fall "Emmely" arbeitete er in amüsanter Weise den Unterschied zwischen Gesetz, tatsächlicher Rechtsprechung und Stammtischmeinung auf. Außerdem überbrachte Erwin Huber, Staatsminister a.D., der Branche ein Grußwort aus dem bayerischen Landtag. Er outete sich hierbei als überzeugter Freund der Systemgastronomie, die eine zukunftssichere Branchen voller Innovationskraft sei. Dem BdS gab er ein kräftiges"Weiter so" mit auf den Weg, da dieser die Branche als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband hervorragend unterstütze und trotz seiner noch jungen Geschichte bei der Politik als verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner überaus geschätzt sei.

Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband ist der BdS die umfassende Interessenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands und Tarifpartei für rd. 90.000 Beschäftigte. Zu seinen 700 Mitgliedern zählen insbesondere die Marken McDonald's, Burger King, KFC, Pizza Hut, Vapiano, Maxi Autohöfe und San Francisco Coffee Company.


Bundesverband der Systemgastronomie e.V.
Valerie Naumann
Wilhelm- Wagenfeld-Str. 18
80807
München
info@bundesverband-systemgastronomie.de
089/3065879-0
http://www.bundesverband-systemgastronomie.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Valerie Naumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 357 Wörter, 3110 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema