info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) |

Per Fernstudium zum Experten für Energiesparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Lehrgang der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) zum Gebäudeenergieberater/in HWK (Handwerkskammer Koblenz)

Pfungstadt bei Darmstadt, 28. September 2009 - Ob Mietshaus, Eigenheim oder Wohnung: energiesparende Maßnahmen sind gefragt und gewinnen durch steigende Strom- und Rohstoffpreise immer stärker an Bedeutung. Ab dem 1. Oktober vermittelt der neue Fernstudiengang "Gebäudeenergieberater/in HWK" der SGD, wie man Immobilienbesitzer zum Thema optimaler Energieverbrauch berät. Der HWK-Abschluss berechtigt dazu, Gebäudeenergieausweise nach der Energiesparverordnung auszustellen. Damit ist der Lehrgang eine ideale Weiterbildung für alle Interessierten aus Bau- und Ausbauberufen.



Immer mehr Menschen möchten die Energiesparpotenziale der eigenen vier Wände nutzen. Sie investieren daher in den nachträglichen Einbau von Solar- oder Geothermieanlagen oder gar in den Neubau eines Niedrigenergiehauses. Damit sich die Investition schnell rentiert, benötigen Energiesparer fachkundige Beratung, beispielsweise zu gesetzlichen Vorschriften wie dem Gebäudeenergieausweis. Dieser muss als einheitliches energetisches Qualitätssiegel für Wohn- und Nichtwohngebäude bei Kauf oder Vermietung einer Immobilie vorgelegt werden können. So lässt sich für Mieter und Käufer die Höhe der zu erwartenden Heiz- und Warmwasserkosten leichter abschätzen. Viele Bauherren sind aber auch an Experteninformationen zu staatlichen Förderprogrammen interessiert, um schon bei Baubeginn viel Geld zu sparen.



Der neue SGD-Fernkurs bietet besonders Berufstätigen im Handwerks- und Baubereich eine Chance, sich neben dem Beruf für den lukrativen Markt der Gebäudeenergieberatung fortzubilden. Er eignet sich zum Beispiel für Maurer, Tischler, Beton- und Stahlbetonbauer, Schornsteinfeger, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer, Elektrotechniker oder Installateure und Heizungsbauer. Auch Ingenieure und Innenarchitekten können über den Lehrgang ihr Angebotsspektrum ausbauen.



"Die Gebäudeenergieberatung ist einer der stärksten Wachstumsmärkte in Deutschland", sagt Egbert Andratzek, Fachbereichsleiter Technik der SGD. "Denn neben dem Wohnkomfort wollen viele Eigentümer natürlich auch den Wert ihrer Immobilien erhöhen und sichern. Da der Staat weiterhin energieeffizientes Bauen fördern wird, haben geprüfte Gebäudeenergieberater glänzende Zukunftsperspektiven."



Lehrgangsinhalte und -voraussetzungen

Schwerpunkt des Kurses ist die Energieberatung für Wohngebäude, sowohl für Neubauten als auch für die Sanierung von bestehenden Gebäuden. Die Teilnehmer erfahren, wie sie den Energieverbrauch von Gebäuden untersuchen und Modernisierungspläne zur Energieeinsparung anfertigen. Dazu stehen nicht nur technische Aspekte über energieversorgungs- und lufttechnische Anlagen auf dem Lehrplan, sondern auch die richtige Kundenberatung und Präsentation der eigenen Modernisierungspläne. Zusätzlich vermittelt die Weiterbildung topaktuelles Wissen über die Energieeinsparverordnung (EnEV).

Zugangsvoraussetzung für den zertifizierten SGD-Abschluss ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem Bau- oder Ausbauberuf. Für die Zulassung zur HWK-Prüfung müssen die Teilnehmer eine Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerksberuf bestanden haben oder die Eintragungsvoraussetzungen in die Handwerksrolle erfüllen.



Ablauf und Lernmedienmix

Der Fernkurs "Gebäudeenergieberater/in HWK" kann jederzeit begonnen werden. Bei einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit der Lernmaterialen von rund 6 Stunden in der Woche dauert der Kurs insgesamt 12 Monate. Die Teilnehmer können aber auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn die SGD bietet einen Betreuungsservice von 18 Monaten, der bereits in der Studiengebühr enthalten ist. Für die Bearbeitung der Themen stehen den angehenden Gebäudeenergieberatern neben den Lernmaterialien der interaktive SGD Online-Campus waveLearn zur Verfügung. Über den Online-Campus tauschen sie sich in Chats und Foren direkt mit den Fernlehrern und -lehrerinnen der SGD sowie den anderen Teilnehmern aus. Dadurch lässt sich das Lernpensum individuell und flexibel an den beruflichen und familiären Alltag anpassen. Nach der erfolgreichen Teilnahme an allen Modulen erhalten die Lehrgangsabsolventen das SGD-Abschlusszeugnis, den gesamten Fernlehrgang rundet schließlich das bundesweit anerkannte HWK-Zertifikat ab.




Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Corinna Scheer
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
+49 (0) 6157-806-400
www.sgd.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Emma Deil
Kirchenstraße 15
81675
München
emma.deil@maisberger.com
+49 (0) 89-419599-72
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Emma Deil, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4669 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) lesen:

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 12.09.2011

Weiterbildendes Fernstudium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) mit Bildungsprämie möglich

Pfungstadt bei Darmstadt, 12. September 2011 - Wer eine berufliche Qualifizierung beginnen möchte, sollte sich schnell entscheiden. Denn Ende November endet die aktuelle Förderperiode für die Bildungsprämie. Über eine weitere Förderperiode ist ...
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 22.08.2011

gutefrage.net: Experten-Sprechstunde mit der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Meist ist der richtige Lehrgang für die berufliche Weiterbildung schnell gefunden, doch wie lässt sich diese finanzieren? Hier stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Am 25. August gibt eine Expertin aus dem SGD-Kundenservice zwischen 11...
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 28.07.2011

Als Ernährungsprofi zum Gewichtscoach

Pfungstadt bei Darmstadt, 28. Juli 2011 - Noch immer verbinden viele Menschen das Abnehmen einseitig mit Kalorienzählen. Doch dies allein führt selten zu einer schlanken Figur. Deshalb geht der Gewichtscoach überflüssige Pfunde ganzheitlich an. S...