info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TRANSFLOW AG |

ICS, Ley, Seven und transflow unter gemeinsamem Namen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln. Unter dem Namen TRANSFLOW Deutschland GmbH wurden die Software-Unternehmen ICS Datensysteme GmbH, Ley GmbH und Seven Technology GmbH verschmolzen. Die Zusammenführung bekräftigt die seit Beginn 2002 bestehende Zugehörigkeit zur europaweit agierenden TRANSFLOW-Gruppe. Mit rund 300 Mitarbeitern und Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden legt TRANSFLOW somit als Anbieter von Informationslogistik-Lösungen die Basis für eine internationale Ausweitung der Geschäftstätigkeit.

Der IT-Konzern mit Hauptsitz in Köln ist Spezialist für Informationslogistik. Durch den Zusammenschluss bietet TRANSFLOW in seinen Geschäftsbereichen Logistics Management und Business Process Management für Logistik- und Service-orientierte Unternehmen nunmehr ein umfangreiches Lösungsportefeuille zur Steuerung der operativen Prozesse. Die dafür erforderlichen Informationen werden zentral verwaltet und bedarfs- und zeitgerecht dem Nutzer zur Verfügung gestellt.
TRANSFLOW verfügt mit LBase über eine hoch moderne und innovative Logistik-IT-Lösung, die bei einer Vielzahl namhafter internationaler Logistik-Dienstleister im Einsatz ist. Mit LBase lassen sich alle operative Prozesse abbilden und steuern. Herzstück ist der prozessorientierte Logikinterpreter. Er ermöglicht die schnelle, revisionssichere und eigenhändige Abbildung neuer Geschäftsmodelle, Funktionalitäten und Module. LBase unterstützt die Logistik-Modalitäten Land, Luft, See sowie ein integriertes Lagerverwaltungssystem. LBase lässt sich um eine elektronische Archivierung erweitern, die sämtliche Daten gemäß der gesetzlichen Vorschriften digital erfasst. Abgerundet wird LBase durch integrierte Auto-ID- und Telematik-Lösungen. Die Automatisierungssysteme zur mobilen Datenerfassung sorgen für Transparenz in der Produktion, dem Handel und in der Logistik.
Der Geschäftsbereich Business Process Management unterstützt Unternehmen in der automatisierten Vorgangsbearbeitung und der elektronischen Archivierung. Basis dieser Workflow-Anwendungen ist die COSA-Produktfamilie. COSA betrachtet nicht nur einzelne Arbeitsvorgänge, sondern ganze Geschäftsvorfälle und umfasst dabei die verschiedensten Kommunikationsprozesse zwischen Kunden, Partnern und Mitarbeitern im In- und Ausland. Über Organisations- und Systemgrenzen hinweg lassen sich Informationsströme leiten und überwachen. Der Anwender kann im Optimum mit nur einer Oberfläche arbeiten.
Markus Lorth, Vorstandsvorsitzender der TRANSFLOW AG zu der Verschmelzung: “Von Anfang an hatten wir ein klares Ziel vor Augen: einer der führenden europäischen Informationslogistik-Anbieter zu werden. Mit dem Zusammenschluss unter einem Dach, TRANSFLOW, verfügen wir über ein abgerundetes Leistungsspektrum, zum Nutzen unserer Kunden. Nun ist für jeden auch nach außen erkennbar, wofür alle gemeinsam stehen: Qualität und der Anspruch, erste Wahl bei Informationslogistik-Lösungen zu sein.“
Zur TRANSFLOW-Gruppe zählt seit dem letzten Jahr auch die Weber Data Service GmbH mit Ihrer DISPONENTplus-Logistik-Software.

Über TRANSFLOW
Die TRANSFLOW-Gruppe gehört zu den führenden europäischen Anbietern von Informationslogistik-Lösungen. TRANSFLOW-Lösungen unterstützen Logistik- und Service-orientierte Unternehmen bei der automatisierten und zeitgerechten Bereitstellung von Informationen – sie übernehmen die Logistik der Informations- und Datenströme. Für den Logistikmarkt bietet TRANSFLOW mit LBase das zentrale Trägersystem, mit dem sämtliche operativen Prozesse abgebildet und gesteuert werden. Ergänzt werden sie durch vollintegrierte Auto-ID- und Telematik-Lösungen. Bei der elektronischen Vorgangssteuerung und Archivierung im administrativen Umfeld verfügt die Unternehmensgruppe mit der COSA-Produktfamilie über umfassende Kompetenz und tiefes Branchenwissen in den Bereichen Finanzdienstleistung und Öffentliche Verwaltung.
Rund 300 hochqualifizierte Mitarbeiter setzen sich an den Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden für den Erfolg der TRANSFLOW-Kunden ein. Sitz der Dachgesellschaft ist Köln.
Weitere Informationen unter

www.transflow.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3689 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TRANSFLOW AG lesen:

TRANSFLOW AG | 09.09.2003

Oesterreichische Nationalbank entscheidet sich für COSA government von TRANSFLOW

Aus einer großen Zahl von Mitbewerbern ging die Lösung von TRANSFLOW als Gewinner hervor. Die OeNB wird COSA government an ungefähr 370 Arbeitsplätzen nutzen. Durch die Lösung werden die Mitarbeiter während des gesamten Bearbeitungsprozesses sc...
TRANSFLOW AG | 15.07.2003

TRANSFLOW erweitert die Logistik-Software LBase um Maut-Lösung

Am 31. August wird die Einführung der streckenbezogenen Maut auf bundesdeutschen Autobahnen realisiert. Basierend auf dem Entfernungswerk Straßenverkehr (EWS) des SVG (Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr) können mit LBase nun die wahrsche...
TRANSFLOW AG | 14.07.2003

TRANSFLOW auf der DMS: Stark bei Öffentlichen Verwaltungen und im Baan-ERP-Umfeld

COSA government COSA government ist eine moderne IT-Lösung zur automatischen Vorgangsbearbeitung speziell für den öffentlichen Sektor. Die Workflow-Komponente unterstützt die Anwender bei ihren täglichen Arbeitsabläufen. Verwaltungsprozesse la...