info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ConSol Software GmbH |

Oberlandesgericht Stuttgart: Reporting ohne Grenzen mit Consol-Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Neue Erweiterungen in Consol*CM für flexible Adressdatenverwaltung, maßgeschneiderte Reportingfunktionen und externen IT-Support

München / Stuttgart, 30. September 2009 ---- Glücklich der, dessen Software-Lösung erweiterbar ist: Die Gemeinsame DV (Datenverarbeitungs)-Stelle Justiz beim Oberlandesgericht Stuttgart ergänzt ihre CSM (Customer Service Management)-Lösung Consol*CM um Funktionen für Reporting, flexible Adressdatenverwaltung sowie externen Software- und Hardware-Support für die angeschlossenen Notariate/Grundbuchämter sowie Gerichte/Staatsanwaltschaften in Baden-Württemberg. Derzeit arbeiten ca. 70 Mitarbeiter aus den Gruppen Notariate/Grundbuchämter, Gerichte/Staatsanwaltschaften und Forumstar (Gerichtsautomationsprogramm mit einheitlicher, fachbereichsübergreifender Maskengestaltung) mit Consol*CM.

Alle Anfragen rund um die IT für die eingesetzten Fachanwendungen und in einzelnen Bereichen der Ausstattung mit Bürokommunikation gehen per E-Mail oder telefonisch bei der entsprechenden Hotline der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz ein. Die Notariate/Grundbuchämter nehmen außerdem mit dem IT-Support direkt über die Service-Portalfunktion CM/Portal Kontakt auf. Die IT-Mitarbeiter der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz kümmern sich um die im gesamten Bundesland im Einsatz befindlichen Fachanwendungen in den Behörden inklusive Vor-Ort-Betreuung, Fragen zur Verkabelung, etc. Der Hardware-Support läuft über einen externen Partner.

Datenbank für Kontaktsuchende: die Adressdatenverwaltung
Die Kontaktdaten, z. B. der Anwender der Notariate/Grundbuchämter, pflegt die Gemeinsame DV-Stelle Justiz zentral in Consol*CM. Die Adressdatensätze der Notariate/Grundbuchämter mit den dort befindlichen Referaten sowie die verschiedenen IT-Asset-Klassen sind in der flexiblen Konfigurationsdatenbank CM/Inventory verfügbar. Mit diesem Consol-Modul lassen sich Anpassungen der IT mit Auswirkungen auf die Servicequalität planen und steuern. Dazu bildet es alle Services und -komponenten sowie alle Workflows inklusive deren Abhängigkeiten und Beziehungen ab. Die komplette Zuordnung und Vernetzung von Notariaten/Grundbuchämtern mit deren Referaten und sonstige relevanten Daten kann auf diese Weise exakt abgebildet werden. Damit wird den individuellen Anforderungen dieser Gruppe Rechnung getragen, beispielsweise wenn ein Anwender gleichzeitig für mehrere Referate tätig ist.

Weitreichende Reportingfunktionen - da entkommt keine Schwachstelle
Vielfältige Reportingfunktionen ermöglicht Consol*CM durch sein Data-Warehouse-Modul zusammen mit der BI-Lösung Pentaho. Diese Open-Source-Software löst bei der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz Oracle Apex ab. Im Consol*CM Data Warehouse sind prozessrelevante Informationen gespeichert. Sie stehen für die Datenanalyse zur Verfügung, beispielsweise um die IT-Auslastung zu optimieren. Mit der neuen Lösung müssen Benutzerdaten nun nicht mehr separat verwaltet werden. Webfähige Reports sind einfach zu installieren.

Die Gemeinsame DV-Stelle Justiz benötigt exakte und aussagekräftige Auswertungen zur IT-Auslastung, die dann je nach Anforderung bereitgestellt werden. So können die Fachabteilungen, die IT-Leitung bzw. das Management stets die aktuellen Daten abrufen. Reportings zu den IT-Assets und zur Abrechnung erbrachter Leistungen für externe Dienstleister unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz bei ihrer täglichen Arbeit.

Altbewährtes erweitern statt in ungewisse Zukunft blicken
"Mit Consol*CM haben wir 2007 die richtige Entscheidung getroffen. Die nun erfolgten Erweiterungen haben diesen Eindruck mehr als bestätigt", erklärt die Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart Agnes Aderhold, Leiterin der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz. "Insgesamt ist der Administrationsaufwand nun geringer und die Benutzerverwaltung vereinfacht. Die Benutzerdaten werden zentral in Consol*CM gepflegt, die Berechtigungen für das Reporting in Pentaho. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es dennoch unkompliziert, denn sie melden sich in beiden Systemen mit demselben Login an."

"Die Gemeinsame DV-Stelle Justiz ist schon seit mehreren Jahren Bestandskunde unseres Hauses. Die gewünschten Software-Erweiterungen sind für uns das Feedback, dass die Anwender mit Consol*CM bisher sehr zufrieden sind", erläutert Thomas Starl, Senior Software Consultant bei Consol. "Die Verwaltung der Adressdatensätze und IT-Assets ist auf die individuellen Bedürfnisse der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz maßgeschneidert. Dank Pentaho lassen sich Reportings nun leichter und aussagekräftiger erstellen. In Kürze werden auch Ad-hoc-Reportings möglich sein."

Über die Gemeinsame DV-Stelle Justiz beim Oberlandesgericht Stuttgart

Die Gemeinsame DV-Stelle Justiz beim Oberlandesgericht Stuttgart wurde zum 1. Januar 1990 gegründet. Sie hat Standorte in Stuttgart und Karlsruhe, an denen derzeit etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten.

Die Gemeinsame DV-Stelle Justiz betreut die Gerichte, Staatsanwaltschaften, Notariate und staatlichen Grundbuchämter des Landes Baden-Württemberg in IT-Angelegenheiten. Sie stattet die Justizbehörden mit den justizspezifischen IT-Fachanwendungen aus und schult und betreut die Anwender. Bei der Ausstattung der Justizbehörden mit Hardware und allgemeiner Bürokommunikation arbeitet die Gemeinsame DV-Stelle Justiz mit privaten und öffentlichen Outsourcing-Dienstleistern zusammen. Die Gemeinsame DV-Stelle Justiz hat zudem das bei allen Mahngerichten Deutschlands eingesetzte automatisierte Mahnverfahren entwickelt, mit dem jährlich bundesweit etwa 7 Millionen Mahnverfahren bearbeitet werden. IT-Fachleute der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz halten das automatisierte Mahnverfahren technisch auf dem neuesten Stand und passen es laufend an Gesetzesänderungen an.
www.olg-stuttgart.de


ConSol Software GmbH
Isabel Baum
Franziskanerstraße 38
81669 München
089.45841.101
089.211.871.50
www.consol.de



Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Verena Schubel
Sendlinger Straße 42A
80331
München
vs@schwartzpr.de
089.211.871.43
http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Verena Schubel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 676 Wörter, 6076 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ConSol Software GmbH lesen:

ConSol Software GmbH | 08.09.2011

CBR Fashion Holding optimiert Servicequalität mit Consol*CM

München, 08.09.2011 - In der Modebranche kommt es auf Schnelligkeit an - denn die Trends von Morgen werden schon heute gemacht. Die CBR Gruppe, eines der führenden Modeunternehmen in Europa (www.cbr.de), setzt auf Schnelligkeit mit ihren drei Marke...
ConSol Software GmbH | 25.07.2011

Consol: Informationssicherheits-Management-System erfolgreich nach ISO 27001 zertifiziert

München, 25. Juli 2011 ---- Die Consol Software GmbH (www.consol.de) ist für den Aufbau und Betrieb eines Informationssicherheits-Management-Systems (ISMS) nach ISO 27001 zertifiziert. Im Juni wurden die letzten Audits durch einen vom TÜV beauftra...
ConSol Software GmbH | 05.07.2011

Der Kunde will keinen Tweet - er will Lösungen

München, 05.07.2011, Der Siegeszug von Social Media in allen Bereichen des privaten und geschäftlichen Lebens macht auch vor dem Kundenservice nicht halt. 70 Prozent der von Detecon (08/2010) befragten Unternehmen sehen Social Media als Servicekana...