info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GFOS mbH |

Trends und Entwicklungen kurzfristig erkennen mit neuem Kennzahlensystem - X/TIME-KPI

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


it & business 2009 - Mit dem neuen Modul X/TIME-KPI lassen sich Trends und Entwicklungen flexibel auswerten. Bereits auf Knopfdruck können die Kennzahlen aus dem MES heraus in jeder gewünschten Verdichtungsstufe ausgewertet werden. Diese aktuellen Kennzahlen lassen sich für die sofortige Behebung von Störungen nutzen, und Verbesserungsmaßnahmen können unmittelbar eingeleitet werden.
"Die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt erfordern flexible Reaktionen in den Unternehmen. Durch die Überwachung der Kennzahlen werden Abweichungen unmittelbar deutlich und mittels integriertem Alarmmanagement an die Verantwortlichen eskaliert", erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung im Hause der GFOS und verantwortlich für die Entwicklung dieses Moduls.
Um die vorliegenden Daten aus dem MES heraus für den gezielten Verbesserungsprozess nutzbar zu machen, braucht es Werkzeuge, die die Abläufe im Unternehmen mit deutlich reduzierter Komplexität abbilden und die verfügbaren Informationen verdichten. GFOS hat mit X/TIME-KPI ein solches Werkzeug geschaffen. X/TIME-KPI orientiert sich bei der Kennzahlenberechnung an den vom VDMA entwickelten "MES-Kennzahlen" Einheitsblatt 66412.
"Die hier definierten Kennzahlen lassen sich jedoch problemlos mit einem speziell entwickelten und in X/TIME integrierten Werkzeug an firmenspezifische Anforderungen anpassen", erläutert der erfahrene Berater die Flexibilität des neuen Moduls.
Die ebenso integrierte Drill Down Funktionalität, die die Ursachenanalyse erleichtert, ermöglicht es zudem, in jeder Auswertung bereichsübergreifende Kennzahlen über die Werke, Kostenstellen, Abteilungen bis hin zu jedem einzelnen Arbeitsplatz herunter zu brechen.
"X/TIME-KPI erlaubt es den Unternehmen, sich kurzfristig auf veränderte Situationen einzustellen", bestätigt Burkhard Röhrig, geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der GFOS mbH, der federführend an der Entwicklung des VDMA Einheitsblattes mitgearbeitet hat.


it & business, 06.10. - 08.10.2009 in Stuttgart
Halle 1, Stand 1F44


Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Christine Lötters
Frau Julia Deuker
Cathostr. 5
45356 Essen
Tel. +49 (0)201 / 61 300 -750 / -710
Fax +49 (0)201 / 61 93 17
E-Mail: presse@gfos.com

Amtsgericht Essen ? HRB 7600
Geschäftsführer: Burkhard Röhrig

Weitere Informationen zur GFOS finden Sie unter www.gfos.com.


GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356
Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com


Web: http://www.gfos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2535 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GFOS mbH lesen:

GFOS mbH | 03.08.2015

Industrie 4.0 meets IT&Business

2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Rö...
GFOS mbH | 03.08.2015

Zukunft Personal 2015

2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in de...
GFOS mbH | 07.09.2011

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Ene...