info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
mITSM GmbH |

ITIL V3 Experten-Ausbildung wird zunehmend zum Standard

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lifecycle Kurse beim mITSM mit Erfolg angelaufen


Das mITSM (munich Institute for IT Service Management) ist eines der ersten drei Unternehmen Deutschlands, das die gesamte Akkreditierung für alle Lifecycle Kurse sowie den übergeordneten Kurs Managing across the Lifecycle vorweisen kann. Diese Akkreditierungen autorisiert das Unternehmen zur kompletten Durchführung der Ausbildung zum ITIL V3 Experten. Weltweit haben übrigens zum heutigen Zeitpunkt nur 8 Unternehmen diese Befähigung.

Mitte 2007 begann die APMG, mit der Veröffentlichung von ITIL V3 das ITIL-Zertifizierungskonzept umzustellen: Statt der ITIL V2 Service Manager Ausbildung, bislang der höchste Qualifizierungsgrad im ITIL-Umfeld, gibt es nun die Ausbildung zum ITIL V3 Experten. Die ersten Prüfungen dazu gibt es seit Mitte 2008. Nach etwas mehr als einem Jahr scheint die Übergangsphase geschafft zu sein: der Trend geht mehr und mehr zum neuen Konzept und das mITSM kann sich über stetig wachsende Anmeldezahlen freuen. Einige Teilnehmer werden bereits in diesem Jahr noch alle notwendigen Kurse beim mITSM abgeschlossen haben und sich damit zum ITIL V3 Experten qualifizieren.

Um sich ITIL V3 Expert nennen zu dürfen, müssen insgesamt 22 Punkte gesammelt werden. Dabei haben übrigens auch schon erworbene ITIL V2 Zertifikate ihren Wert, denn nach dem Besuch einer 5-tägigen ITIL Service Manager Bridge V3-Schulung lernen die Teilnehmer den Unterschied zwischen ITIL in der Version 2 und ITIL in der Version 3 kennen. Die erfolgreich bestandene Prüfung am fünften Tag des Seminares qualifiziert dann direkt zum ITIL V3-Experten.
Das mITSM hat im Jahr 2008 in diesem Schulungsbereich hervorragende Ergebnisse erzielt: 90% der Schulungsteilnehmer haben im ersten Schritt diese schwierige Prüfung auf Anhieb bestanden. Dies zeigt – neben dem hohen Niveau unserer Schulungsteilnehmer – auch die Schulungsqualität des mITSM.

Das Schulungsportfolio für eine umfassende ITIL V3 Qualifizierung geht über den ITIL V3 Foundation Level zum ITIL V3 Intermediate Level mit den Service LifeCycle Modulen und den Service Capability Modulen.
Der Service Lifecycle Stream beinhaltet 5 Kursmodule, die jeweils drei Tage dauern: Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operations und Continual Service Improvement.
Der Service Capability Stream beinhaltet vier Kursmodule mit jeweils 4 Tagen Dauer: Release, Control & Validation, Planning, Protect & Optimization, Service Offerings & Agreements, Operational Support & Analyses.

Diese Kurse können in beliebiger Reihenfolge belegt werden. Die Seminare enden jeweils mit einer Prüfung, mit der die Teilnehmer pro Modul 3 (Lifecycle Stream) bzw. 4 (Capability Stream) Punkte gut geschrieben bekommen.

Der letzte und abschließende Kurs für beide Ausbildungswege ist schließlich das Managing across the Lifecycle-Seminar, das 4 Tage dauert und mit einer Prüfung endet, die die Teilnehmer zum ITIL V3 Experten zertifiziert. Alle genannten Kurse sind beim mITSM buchbar.

Weitere Informationen zur ITIL Expert-Ausbildung, den Terminen und Kursinhalten können unter www.mitsm.de/mitsm-schulung/itil-v3/ abgerufen werden.

Das mITSM-Team steht Interessenten unter 089/55275570 für Fragen zur Verfügung.

mITSM GmbH
Kaiser-Ludwig-Platz 5
D-80336 München

Tel.: +49 (0)89 55275570
e-Mail:
URL: www.mitsm.de

Das mITSM (munich Institute for IT-Service Management) ist ein akkreditiertes Unternehmen, das Schulung und Beratung im Bereich IT Service Management, ITIL, ISO 20000 und Cobit anbietet. Ein weiterer Schwerpunkt des mITSM ist die Unterstützung von Unternehmen bei IT-Governance and Compliance-Projekten sowie bei der Erstellung von Reports für den Sarbanes Oxley Act (SOX) nach dem SAS 70 Standard.

Um die Vorteile prozessorientierter Unternehmensführung transparenter zu machen, hat das mITSM nun auch ITIL- und ISO 20000- konforme Prozessbeschreibungen unter der nicht kommerziell nutzbaren Creative Commons License (CCL) veröffentlicht. Für Interessenten, die eine kommerzielle Lizenz benötigen, bietet das mITSM ein Lizenzmodell an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Hövelmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 487 Wörter, 3644 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: mITSM GmbH

Das Münchner mITSM ist seit Jahren die Nummer eins der Schulungsunternehmen in Süddeutschland in den Bereichen IT Security Management, IT Service Management und IT Projekt Management.

Als Partner des TÜV Süd sichert das Unternehmen seinen Kunden praxisnahe Ausbildung und hochwertige Personenzertifizierung mit überdurchschnittlichen Bestehensquoten bei den Prüfungen.

Das mITSM bietet hochqualifizierte Beratung bei Fragen zu Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

Die Experten des mITSM sind in den Bereichen Beratung, Coaching und Auditierung gefragt, wenn es um den Aufbau und die pragmatische Einführung von Management-Systemen und -Prozessen geht.

Das Institut arbeitet eng mit der universitären Forschung und Lehre zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von mITSM GmbH lesen:

mITSM GmbH | 26.07.2016

ITSec – die mITSM Fortbildungsreihe für ethisches Hacken

Letztes Jahr im Oktober startete das mITSM mit dem ITSec Foundation in Analysis & IT Forensic Investigation eine neue Schulungsreihe im Bereich ethisches Hacken, Penetrationstests und IT Forensik. Und dies mit wachsendem Erfolg und genau zur rich...
mITSM GmbH | 27.10.2015

Neue Schulungen beim mITSM: die FitSM Qualifizierung ab Februar 2016

Die Maxime von FitSM lautet "Einfachheit“, was durchgängig umgesetzt wurde. Der Standard besteht aus nur 14 Prozessen und kommt mit 70 zentralen Begriffen aus. Damit werden hohe Transparenz und eine schnelle Durchführbarkeit von IT Service Manage...
mITSM GmbH | 05.10.2015

mITSM IT Security Tag - auf ganzer Linie ein voller Erfolg

Topaktuelle Themen wie „Modern Identity und Access Management“, „Erfolgsfaktoren und Stolperfallen auf dem Weg zur ISMS Zertifizierung nach ISO/IEC 27001“, „Datenschutzmanagement nach ISO27001/27018 und BDSG“ und „Damoklesschwert IT Sic...