info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GFOS mbH |

Supply Chain wird durch X/TIME® zur Quality Chain

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Individuell anpassbare Standardlösung bildet Anforderungen des Mittelstandes passgenau ab

it & business 2009 - Seit in Kraft treten der EU-Verordnung 178/202 im Jahr 2005 ist jedes Lebensmittelunternehmen in Europa zur eindeutigen Kennzeichnung aller Produkte verpflichtet. Dass mit dieser Pflicht auch zahlreiche Vorteile verbunden sind, wissen all diejenigen Unternehmen, die bereits von Rückrufaktionen betroffen waren.
"Um den Schaden zu begrenzen, ist es wichtig, bei möglichen Problemfällen kurzfristig und punktgenau reagieren zu können. Hierzu muss eine umfassende Transparenz nach innen und nach außen gegeben sein", weiß Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung im Hause der GFOS mbH, Essen.
X/TIME® ermöglicht die Verfolgung einer Charge sowohl in Richtung Fertigprodukt bis zum einzelnen Rohstoff als auch umgekehrt vom einzelnen Rohstoff bis zum Endprodukt. Sämtliche Materialflüsse werden lückenlos über alle Stationen vom Einkauf über den Wareneingang, die Produktion, das Fertiglager bis zum Versand aufgezeigt. Der gesamte Prozessablauf wird somit transparent. Durch X/TIME® ist es den Unternehmen möglich, den Problem-bereich exakt einzugrenzen. "Betroffene Chargen lassen sich exakt ermitteln. Es muss nicht mehr die gesamte Auslieferung zurück gerufen werden. Der wirtschaftliche Schaden lässt sich somit begrenzen", ergänzt Schumacher.
Der Nutzen des Tools geht jedoch über den Krisenfall weit hinaus, lassen sich die gewonnen Prozess- und Qualitätsdaten doch gezielt auch für die Optimierung der Prozesse nutzen, getreu der Devise: Fehler vermeiden, statt Fehler beseitigen. Das Ergebnis: Aus der Supply Chain wird durch X/TIME® eine Quality Chain.

it & business, 06.10. - 08.10.2009 in Stuttgart
Halle 1, Stand 1F44


GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356
Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com


Web: http://www.gfos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 1813 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GFOS mbH lesen:

GFOS mbH | 03.08.2015

Industrie 4.0 meets IT&Business

2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Rö...
GFOS mbH | 03.08.2015

Zukunft Personal 2015

2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in de...
GFOS mbH | 07.09.2011

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Ene...