info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
moresophy GmbH |

Semantische Technologien für multimediale Bibliotheken und Archive der Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Forschungsprojekt CONTENTUS präsentiert erste Ergebnisse auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Martinsried bei München, 12. Oktober 2009 – Zur Frankfurter Buchmesse vom 14. bis 18. Oktober 2009 präsentiert das Projekt CONTENTUS neue Ergebnisse seiner Entwicklungsarbeit und stellt unter anderem einen Demonstrator für eine multimediale semantische Suche vor. Als eines von sechs Anwendungsszenarien des THESEUS-Forschungsprogramms hat sich das Projekt die Technologieentwicklung für multimediale Bibliotheken und Archive der nächsten Generation zum Ziel gesetzt. Hierzu gehören insbesondere Methoden der automatisierten Inhaltsanalyse und Verfahren zur Bestimmung und Optimierung der Qualität von digitalisierten Printmedien und Videomaterial.

### Moresophy präsentiert multimediales semantisches Rechercheportal

Die in CONTENTUS entwickelten Technologien ermöglichen es, Textdokumente, Bilder, Tonaufnahmen (Musik und Sprache) sowie Filmaufnahmen nach der Digitalisierung so zu verarbeiten, dass sie in bestmöglicher Qualität für die weitere Nutzung in digitalen Informationssystemen zur Verfügung stehen. Als ein mögliches Beispiel zur Anwendung präsentieren die Projektpartner Deutsche Nationalbibliothek, Fraunhofer IAIS und moresophy ein multimediales semantisches Rechercheportal, welches dem Nutzer bei der Wissenssuche Vorteile gegenüber den heute üblichen Volltextsuchen und fragmentierten Katalogsystemen bietet, indem es innovative Möglichkeiten zur Wissensnavigation eröffnet und die Verknüpfung verschiedener Medienbestände erlaubt.

Gemeinsam mit ImageWare Components werden darüber hinaus erste Ergebnisse der Entwicklungszusammenarbeit mit dem CONTENTUS-Projektpartner IAIS gezeigt: mit dem eRoom wird eine Lösung für den elektronischen Lesesaal gemäß § 52b UrhG demonstriert. Zudem können sich Besucher von den Vorzügen einer modernen Produktionsumgebung für die Digitalisierung von Büchern überzeugen.

### CONTENTUS auf der Buchmesse in Halle 4.2

Der CONTENTUS-Stand befindet sich bei den Wissenschaftsverlagen in unmittelbarer Nähe des International Library Centre in Halle 4.2 Stand M 437. Bei Interesse an einem individuellen Demonstrations- oder Gesprächstermin bieten wir eine Terminvereinbarung per E-Mail unter contentus@d-nb.de an. Das Projektteam freut sich, auch dieses Jahr wieder zahlreiche interessierte Besucher begrüßen zu dürfen.

### Über CONTENTUS

Das Forschungsprojekt CONTENTUS wird geleitet von der Deutschen Nationalbibliothek. Projektpartner sind neben der moresophy GmbH das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), das Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik – Heinrich-Hertz-Institut (HHI), das Institut für Rundfunktechnik (IRT), die Deutsche Thomson OHG und die mufin GmbH.

CONTENTUS ist Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsprogramms THESEUS, welches in sechs Anwendungsszenarien und zwölf Mittelstandsprojekten neue Basistechnologien und Anwendungen für das Internet der Dienste entwickelt.

### über moresophy

Die moresophy GmbH bietet Softwarelösungen zur Informations-Strukturierung an. Das private Unternehmen mit Sitz in Martinsried bei München wurde 2001 gegründet. Die internationalen Kunden setzen die L4 Produktpalette in verschiedenen Branchen ein, von Finanzdienstleitungen über Hightech-Unternehmen bis hin zu Verlags- und Medienkonzernen; also überall, wo themenorientierte und effiziente Information Excelence gefragt ist. Suchmaschinenergebnisse qualifizieren, Portalsysteme steuern und aus elektronischen Ablagen systemübergreifend Informationen so zu organisieren, dass sie sich laufend den Bedürfnissen des Anwenders anpassen - das ist das Kernangebot der moresophy GmbH. Ein Netzwerk mit zertifizierten Partnern im Unternehmens- und Forschungsbereich ergänzt das Angebot durch eine Vielzahl branchenspezifischer Lösungen, die auf der zum Patent angemeldeten kontextsensitiven L4 Methodik basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.moresophy.com.

### Pressekontakt

moresophy GmbH
Dr. Heiko Beier
Telefon: +49 89 523041-70
Email: heiko.beier@moresophy.com
Internet: www.moresophy.com


Web: http://www.moresophy.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heiko Beier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 4147 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: moresophy GmbH

Die moresophy GmbH ist spezialisierter Softwareanbieter für die semantische Analyse und Strukturierung großer Mengen an Informationen und deren Nutzung in kundenorientierten Web-Anwendungen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von moresophy GmbH lesen:

moresophy GmbH | 28.05.2013

moresophy und nbsp: starke Content-Management Partner für Fachverlage

München, 28.05.2013 – Content Management trifft Semantik: Die Münchner moresophy GmbH und die nbsp GmbH, Hersteller der Enterprise Content Management Suite SiteFusion, vereinen Ihre Kompetenzen im Bereich der Redaktionsunterstützung. Ziel der Koo...
moresophy GmbH | 26.03.2013

Fit für Big Data: moresophy macht semantische Technologien für Solr 4 nutzbar

L4® & Solr: perfekte Kombi für überlegene Suchanwendungen Apache Solr ist eine Open Source Enterprise-Suchplattform aus dem Apache Lucene Projekt. Solr zeichnet sich durch eine starke Volltextsuche, Datenbankintegration und Rich Document Handl...
moresophy GmbH | 18.02.2013

K.lab Berlin setzt auf L4®-Suite von moresophy

München, 18. Februar 2013 – K.lab Berlin vertraut auf die L4®-Suite von moresophy. Die Berliner Spezialisten für webbasierte Anwendungen im Bildungsbereich entwickelten die Online-Plattform meinUnterricht.de gemeinsam mit den Münchner Experten f...