info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MOST Cooperation |

Erfolgreiche Umsetzung der MOST Technologie durch asiatische Autohersteller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


MOST bereits in 80 Fahrzeugmodellen weltweit

Die weltweit immer schneller fortschreitende Akzeptanz der MOST Technologie stellt die hervorragende Arbeit der MOST Cooperation unter Beweis. Seit dem ersten Auto mit MOST basiertem Infotainmentnetzwerk im Jahr 2001 haben heute bereits 80 Fahrzeugmodelle den Multimedia-Netzwerkstandard implementiert. Nach Europa erfährt die MOST Technologie auch im asiatischen Automobilmarkt zunehmenden Anklang und Verbreitung. Die neuesten Fahrzeuge mit MOST sind der Toyota Land Cruiser und der Lexus HS250h. Für den ersten Praxiseinsatz der Infotainmenttechnologie in einem Hybridfahrzeug stehen der Toyota Crown Hybrid und Prius sowie die Hybridversion des neuen Lexus RX SUV sowie HS250h. Auch der neue Oberklassewagen Hyundai Equus nutzt MOST zur Datenübertragung innerhalb seines umfassenden Fahrerinformationssystems. Mit dem Einsatz der MOST Technologie im Toyota Prius hat das Multimedianetzwerk jetzt erstmals den Schritt in die Großserie geschafft und in das erste Modell der Mittelklasse Einzug gehalten. Die bislang vorgestellten Fahrzeuge - Hyundai Genesis, Kia Mohave, Lexus IS, SsangYong Chairman sowie die Toyota-Modelle Alphard, Crown, Estima, Mark X ZiO und Vellfire - ergeben insgesamt 14 Modelle asiatischer Automobilhersteller mit integriertem MOST.

Während sich die MOST25 Technologie - basierend auf der Datenübertragung über Lichtwellenleiter und seit vielen Jahren in Europa weiterentwickelt - im koreanischen Markt etabliert hat, bevorzugt insbesondere der japanische Markt MOST50, die zweite Generation des Multimediastandards. Herausragendes Merkmal von MOST50 ist seine Eignung für elektrische Implementierungen anstelle der Verwendung optischer Polymerfasern (POF). Dies ermöglicht die Datenübertragung über ungeschirmte, verdrillte Kupferkabel (UTP, unshielded twisted pair) unter Einhaltung der im Automobilsektor herrschenden strengen Vorgaben an die elektromagnetische Verträglichkeit.

Auf Grund der rauen Umgebungsbedingungen im Fahrzeug, insbesondere in Hinblick auf die elektromagnetischen Eigenschaften des elektrischen Übertragungsmediums, wurden bei der Entwicklung der zweiten MOST Generation entsprechende Anpassungen vorgenommen. Sowohl die abgegebene Strahlung als auch die Unempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Impulsen, wie sie beispielsweise durch den elektrischen Antriebsstrang eines Hybrid- oder Elektro-Fahrzeugs verursacht werden, wurden so optimiert, dass die Technologie nun hervorragend für den Einsatz in der anspruchsvollen Fahrzeugumgebung geeignet ist. Die Maßnahmen erstrecken sich auf alle Ebenen des ISO/OSI-Schichtenmodells. Auf der Ebene des physikalischen Übertragungsmediums werden beispielsweise kosteneffiziente Wandler zur Entkopplung eingesetzt, um den Netzwerkcontroller zu verkabeln. Die asiatischen Hersteller entschieden sich für die Verwendung von MOST50, da sie dabei bestehende Verkabelungs- und Montageprozesse beibehalten konnten, anstatt auf Lichtwellenleiter umsteigen zu müssen.

In diesem Jahr wird die MOST Cooperation erneut Automobilherstellern, Zulieferern und Medienvertretern des asiatischen Marktes herausragende Infotainment-Lösungen präsentieren: Die MOST Interconnectivity Conference Asia wird am 5. November 2009 in Tokio (Japan) zum zehnten Mal stattfinden und wieder einen Überblick über die jüngsten technologischen Neuerungen und zukünftigen Trends geben.



MOST Cooperation
Mandy Ahlendorf
Bannwaldallee 48
76185 Karlsruhe
08151 55500911

http://www.mostcooperation.com



Pressekontakt:
hueggenberg gbr
Mandy Ahlendorf
Maximilianstraße 8
82319
Starnberg
presse@hueggenberg.com
08151 555009 11
http://www.hueggenberg.com/skripte/news.pl


Web: http://www.mostcooperation.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Ahlendorf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3697 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MOST Cooperation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MOST Cooperation lesen:

MOST Cooperation | 07.09.2011

MOST Cooperation stellt auf dem VDI-Kongress "Elektronik im Kraftfahrzeug" aus

Karlsruhe, 6. September 2011 - Die MOST Cooperation (MOSTCO) - die Standardisierungs-Organisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie - präsentiert neueste Highlights auf dem 15. Internationalen VDI-Kongress "Elektronik im Kraftf...
MOST Cooperation | 14.12.2010

Vielversprechende MOST® Konferenz

Karlsruhe, 14. Dezember 2010 - Die MOST Cooperation - die Organisation zur Standardisierung der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie - begrüßt die Zusammenstellung der Konferenzbeiträge, die das Programmkomitee für die MOST Forum...
MOST Cooperation | 21.10.2010

Erster Fahrzeughersteller der MOST Cooperation führt MOST150 ein

Die MOST Cooperation freut sich bekannt zu geben, dass die beiden Hauptmitgliedsfirmen Audi und Daimler als erste Fahrzeughersteller MOST150 in ihre Serienfahrzeuge integrieren werden. "Seit der ersten Integration von MOST25 in einem Audi im Jahr 200...