info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Private Krankenversicherung keine Einbahnstraße

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wege zurück in die gesetzliche Krankenversicherung


Der Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV) gilt gemeinhin als unwiderruflicher Schritt. Menschen befürchten beispielsweise, in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage nicht mehr in die gesetzliche Krankenkasse (GKV) aufgenommen zu werden. Das Versicherungsportal www.private-krankenversicherung.de klärt den Irrglauben auf.

Verdienen Angestellte ein Jahr lang weniger als 4.050 Euro im Monat, erfüllen sie eine Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der PKV nicht mehr. Sie liegen dann unter der sogenannten Versicherungspflichtgrenze und wechseln automatisch zurück in die GKV. Ab 2010 steigt die Grenze des monatlichen Verdienstes auf 4.162,50 im Monat. Wer weniger verdient, muss sich grundsätzlich gesetzlich versichern.

Anders liegen die Fakten bei Selbständigen und Freiberuflern. Sie sind unabhängig vom Einkommen freiwillig versichert. Im Ernstfall hilft ihnen die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit. Ein Minijob wäre so eine Möglichkeit, wenn dieser hauptberuflich ausgeübt wird. Das heißt, er sollte in größerem Umfang als die selbständige Tätigkeit zum Bestreiten des Lebensunterhaltes beitragen. Wichtig ist aber, dass die oben genannte Versicherungspflichtgrenze nicht überschritten wird.

Für Angestellte und Selbständige gibt es demnach einige Lücken, die nach eingehender Beratung (www.private-krankenversicherung.de/beratung/) mit einem Versicherungsspezialisten in Erwägung gezogen werden können. Senioren sind dagegen tatsächlich an die PKV gebunden. Ab dem 55. Lebensjahr haben privat Versicherte jedoch die Möglichkeit in den sogenannten Basistarif zu wechseln. Dieser ist mit durchschnittlich 560 Euro nicht höher als der Maximalbetrag der GKV. Werden Versicherte hilfsbedürftig im Sinne des SGB II oder SGB XII, kommen weitere Sonderregelungen zum Tragen.



Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de


Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Versicherungsbereich wie www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.geld.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Auktionen zum Thema Versicherung werden bei dem kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de zur Versteigerung angeboten.

Web: http://news.private-krankenversicherung.de/tipps/rueckkehr-in-die-gesetzliche-kasse-unmoglich/331724.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 2130 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...