info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rational Software GmbH |

Österreichische Bundesbahnen setzen auf Rational Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


ÖBB entwickelten mit Rational-Tools europaweit erste Applikation zur Leistungserfassung nach Ist-Daten

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben mit den Software-Engineering-Lösungen von Rational Software die europaweit erste Anwendung zur Erfassung der Infrastrukturbenutzung nach Ist-Daten entwickelt. Durch den Einsatz von Rational RequisitePro für das Anforderungs-, Rational ClearCase für das Source-Code- und Rational ClearQuest für das Defect-Management sowie Rational Rose zur visuellen Modellierung konnte innerhalb des Geschäftsbereichs (GB) Netz der ÖBB eine einheitliche Vorgehensweise etabliert und das Projekt Leistungsdaten Zug (LDZ) plangemäß umgesetzt werden. LDZ erfasst tägliche Änderungen des Fahrplans und kalkuliert künftig ein dynamisches Tages-Soll für viele ÖBB-Systeme mit Bedarf an Fahrplandaten. Die Ist-Daten vorhandener Produktionssysteme werden gleichzeitig an das LDZ übertragen und den Soll-Daten zugeordnet. Der Kunde bekommt so nur jene Zugfahrten verrechnet, die er tatsächlich gemacht hat. Bisher wurde das Infrastruktur-Benutzungsentgelt – wie auch sonst in Europa üblich – von den geplanten Zugleistungen unter Zuhilfenahme einiger Ist-Daten-Bestände berechnet.

Der GB Netz der ÖBB entschied sich für Rational Software, weil die Tools des Marktführers für Software-Engineering-Lösungen hervorragend integriert sind. So etablierte der GB Netz definierte Prozesse beim Abarbeiten von Anforderungen, die sowohl von den Fachabteilungen als auch der von IT-Abteilung verstanden und gelebt werden. Dazu zählen unter anderem eine einheitliche Source-Code-Verwaltung und ein koordiniertes Defect-Management. Darüber hinaus konnten die ÖBB im Rahmen der iterativen Entwicklung visuell modellieren und so bereits im ersten auf diese Weise umgesetzten Projekt kürzere Anpassungszyklen erreichen als bisher. Die Rational-Lösungen erweisen sich in diesem Zusammenhang als besonders effektiv. Neben der Integration bieten sie methodische Unterstützung und ermöglichen die kooperative Zusammenarbeit der verschiedenen Projektbeteiligten unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Rolle im Projekt.

„Durch die Rational-Lösungen konnten wir einen einheitlichen Prozess konsequent umsetzen. Dies hat nicht nur das LDZ-Projekt erheblich beschleunigt, sondern auch eine Vorgehensweise für weitere Nachfolgeprojekte etabliert“, erklärt Werner Wüster, Technischer Projektleiter des Projektes LDZ bei den ÖBB. „Rational hat uns durch seine Abdeckung des gesamten Software Lifecycle Management und die methodische Unterstützung der Produkte überzeugt. Da die Rational-Werkzeuge maßgeschneidert für unsere Aufgabenstellung waren, fiel die Entscheidung für Rational rasch. Rückblickend können wir sagen, dass sich dies vollauf ausgezahlt hat.“

„Wir freuen uns, dass sich ein derartig renommiertes Unternehmen wie die ÖBB für uns entschieden hat“, ergänzt Dr. Radovan Dršata, Geschäftsführer bei Rational Software Austria. „Die ÖBB haben mit ihrer Herangehensweise an das Projekt gezeigt, dass man modernste Entwicklungen im Software Engineering berücksichtigt. Das zeugt von nachgewiesener Zukunftsfähigkeit. Dass dies mit der Hilfe unserer Produkte erfolgt, macht uns natürlich besonders stolz.“

ca. 2.700 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Über die Österreichischen Bundesbahnen

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) sind nicht nur der größte Mobilitätsanbieter Österreichs, sondern auch eines der größten Unternehmen und mit ihren 48.000 Mitarbeiten der drittgrößte Arbeitgeber des Landes. Im Jahr 2001 haben die ÖBB 183 Mio. Fahrgäste und fast 90 Mio. Tonnen Güter auf der Schiene transportiert.
Der ÖBB Geschäftsbereich Netz erfüllt im Kernbereich der ÖBB die Aufgaben des Netzbetreibers und ist somit für das Trassenmanagement (Planung, Konstruktion und Vergabe) und die Führung der Betriebsleit- sowie Sicherheitssysteme verantwortlich.

Über Rational Software

Rational Software (Nasdaq: RATL) ist Marktführer für Software-Engineering-Lösungen. Mit der Kombination von Best Practices, marktführenden Werkzeugen und umfassenden Dienstleistungen decken Rational‘s integrierte Komplettlösungen den gesamten Softwarelebenszyklus ab. Die einfach zu handhabenden Werkzeuge unterstützen Unternehmen darin, Planungssicherheit bei Software-Entwicklungsprojekten herzustellen, Projektzeiträume zu verkürzen und gleichzeitig die Qualität der erstellten Anwendungen zu gewährleisten. Die offenen Plattform-Lösungen sind auf dem modernsten Stand der Technik und werden von Partnerfirmen mit mehr als 500 komplementären Produkten und Dienstleistungen ergänzt. 98 der Fortune-100-Unternehmen nutzen Rational-Lösungen, um ihre Softwareentwicklung zu optimieren.

1981 gegründet, ist Rational Software heute einer der weltweit größten Software-Konzerne. Das Unternehmen beschäftigt international mehr als 3.400 Mitarbeiter und erzielte im letzten 12-Monats-Zeitraum, der am 31. Dezember 2002 endete, einen Umsatz von 649 Millionen US-Dollar. Rational Software gehört zum S&P500-Index. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Rational Software mit Niederlassungen in Oberhaching bei München, Frankfurt, Ratingen bei Düsseldorf, Stuttgart, Wien, Lausanne sowie Zürich vertreten und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Zusätzliche Informationen sind über das Internet abrufbar, unter http://www.rational-software.de, http://www.rational.com und http://www.therationaledge.com – dem monatlichen E-Zine für die Rational Community.

Weitere Informationen:

Rational Software GmbH
Wolfgang Bertol, Manager Marketing
Keltenring 15
D-82041 Oberhaching
Fon: +49 (0)89 / 62838-216
Fax: +49 (0)89 / 62838-268
wbertol@rational.com
http://www.rational-software.de

Österreichische Bundesbahnen
Elisabethstr. 9
A-1010 Wien
Harald Hotz, ÖBB Netz-Trassenmanagement
Fon: +43-(0)1-93000-33313
Harald Reisinger, ÖBB Netz-Informationstechnologie
Fon: +43-(0)1-93000-36231
E-Mail: pressestelle@kom.oebb.at
http://www.oebb.at



Web: http://www.rational-software.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 692 Wörter, 6091 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Rational Software GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rational Software GmbH lesen:

Rational Software GmbH | 19.02.2003

„Baukunst: Anforderungen und Softwarearchitektur“ – Rational Software auf der 2. Requirements-Engineering-Tagung

Rational Software ist Premium Sponsor der 2. Requirements-Engineering-Tagung vom 10. bis 12. März 2003 im Forum Hotel München. Der führende Anbieter von Software-Engineering-Lösungen stellt seinen gesamten Auftritt unter das Motto „Baukunst: Anf...
Rational Software GmbH | 18.02.2003

Rational Software: Zühlke Engineering erster Gold-Partner im neuen Rational Business Alliance Program

Rational Software überreicht im Rahmen seines neuen Rational Business Alliance Program das erste Gold-Zertifikat: Der langjährige Service-Partner Zühlke Engineering erfüllt in Deutschland und der Schweiz alle Bedingungen für den „Field Tested G...
Rational Software GmbH | 11.02.2003

Australiens Weizenvermarktungsgesellschaft AWB entwickelt mit Rational Suite auf .NET-Basis innovatives System für Getreidehandling und -lagerung

Die australische Weizenvermarktungsgesellschaft AWB Ltd. hat mithilfe der Rational Suite und des Rational Unified Process ein elektronisches System für Getreidelagerhäuser und eine Pilotanwendung für Farmen auf Basis von Microsoft .NET entwickelt....