info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nfon AG |

nfon profitiert von der Finanzkrise und verdoppelt Umsatz und Mitarbeiterzahl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 26.10.2009 - Die nfon AG, Entwickler webbasierter Telefonanlagen, hat die Anzahl der Kunden weit mehr als verdoppelt. In Konsequenz konnte das Unternehmen auch die Anzahl der Mitarbeiter verdoppeln und damit 30 hochqualifizierte Arbeitsplätze für die Region schaffen. Um ausreichend Platz für die Mitarbeiter zu ermöglichen, hat das Unternehmen zuletzt zusätzliche Büroflächen bezogen und verfügt nun über rund 1.000 qm. Bis zum Jahresende sollen noch weitere Neueinstellungen folgen. Zudem begrüßt nfon neue Kunden aus den Bereichen Reisen, Finanzen und Versicherung.

"Mit dem Ausbau unseres Personals sind wir auf einem sehr guten Weg, den wir mit weiteren Neuanstellungen auch über das Jahresende hinaus weiterführen möchten", sagt Jens Blomeyer, Marketingvorstand der nfon AG. Besonders die Bereiche IT Architecture and Operations, Kundenservice sowie Vertrieb wurden erweitert. "Wir möchten unseren Kunden immer den bestmöglichen Service und die beste Qualität am Markt bieten, daher haben wir gerade Support und Technik verstärkt. Da wir in diesem Jahr so viele Anfragen wie nie zuvor erhalten haben, mussten wir die Personalzahl im Vertrieb zudem verdreifachen."

Darüber hinaus gewann die nfon AG, die sich auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert hat, neue Kunden wie Explorer Fernreisen, das Versicherungsunternehmen Deutscher Ring, die Landesbank Baden-Württemberg sowie den digitalen Spielehersteller Ravensburger Digital. "Wir haben in den vergangenen Monaten festgestellt, dass besonders IT-affine Unternehmen ihre Telefonanlagen auf IP Centrex umstellen", so Marcus Otto, Vertriebsvorstand bei nfon. "Gerade in einer wirtschaftlichen Lage, wo überall gespart wird, setzt unsere High-End-Lösung Trends. Der Grundpreis liegt bei nur 6,80 Euro pro Monat und Nebenstelle. Und durch die Flexibilität bei nfon zahlen unsere Kunden nur so viel Telefonanlage, wie sie tatsächlich nutzten." Nebenstellen können jederzeit ergänzt oder auch reduziert werden.

Die flexible und TüV-zertifizierte Lösung von nfon überzeugte zudem 7 neue White Label Partner, einer davon in Österreich, sowie 50 Reseller. "Die neuen Partner zeigen, dass unser Konzept ausgereift ist und es gerne und mit gutem Gewissen weiterverkauft wird. Wir sind sehr stolz, im Channel-Bereich immer wieder neue interessante Kooperationen abschließen zu können", so Otto.



nfon AG
Jens Blomeyer
Leonrodstraße 68
80636 München
089 453 00-141

www.nfon.net



Pressekontakt:
HBI
Antonia Contato
Stefan-George-Ring 2
81929
München
antonia_contato@hbi.de
089/993887-42
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antonia Contato, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 2653 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nfon AG lesen:

nfon AG | 12.11.2009

nfon schließt Vertriebskooperation mit ALLNET

München, 12.11.2009 - Die nfon AG, Entwickler webbasierter Telefonanlagen, hat ALLNET, den führenden TK-Spezial Distributor aus Germering, als neuen Reseller gewonnen. Damit ist die Zahl der Fachhändler im Partnerprogamm des Münchner Unternehmens...
nfon AG | 09.11.2009

nfon nimmt an der Business Partnering Convention 2009 teil

München, 09.11.2009 - Die nfon AG, Entwickler netzbasierter Telefonanlagen, nimmt an der "Business Partnering Convention" vom 11. bis 12. November in München teil. Das Unternehmen wird dort in einem Vortrag und auf Stand 10 seine Lösung präsentie...
nfon AG | 28.05.2009

Spitzentechnik für Spitzensportler: nfon AG engagiert sich im Sportsponsoring der Bundesliga

München, 28. Mai 2009 - Die nfon AG, Entwickler neuartiger webbasierter Telefonanlagen der nächsten Generation, steigt ins Sponsoring der Bundesliga ein und engagiert sich mit Bandenwerbung in den Relegationsspielen der 2. Bundesliga. Darüber hina...