info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
papaya Software GmbH |

papaya Content Management System – Version 5 neu erschienen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Schneller, performanter, eleganter: papaya CMS brandneu in Version 5


Köln, 27.10.2009 Das Content Management System „papaya CMS“ ist jetzt neu in der Version 5 erschienen. Grundlegend überarbeitet und mit vielen neuen Funktionen für größere Internetprojekte, unterstützt das papaya CMS Webclustering, hat ein deutlich verbessertes Caching und ein neues Backend. Die bewährte Open Source Software bekommt zugleich eine neue Webseite, die bedienerfreundlicher geworden ist. Download von papaya 5 kostenfrei ab sofort unter www.papaya-cms.com.

„Wir feiern Geburtstag – wir werden jetzt 5.0“ lächelt André Schnitzler, Geschäftsführer Technik bei dem Unternehmen papaya GmbH aus Köln, das mit etwa 40 Mitarbeitern Webprojekte für Bertelsmann, DHL und andere namhafte Kunden umsetzt: „Ich freue mich sehr über das neue Release – die gute Performance, auch dank innovativem Caching, garantiert schnelle Antwortzeiten und spart unseren Kunden so manche Hardware-Investition.“

Die heute veröffentliche Version 5 macht „die Software nicht nur schneller, sondern auch effektiver und eleganter“, verspricht Schnitzler. Das Release bringt viele neue Funktionen, die papaya CMS speziell bei größeren Internetprojekten einsetzen kann. Dazu zählen z.B. Multi-Site/Multi-Domainfunktionen und ein mehrstufiges Caching. Das System unterstützt voll den Betrieb in Webserver-, Storage- und Datenbankclustern. „Das ist ein Profisystem, auf komplexe Anwendungen ausgelegt, da zählen Leistung, Flexibilität und Verlass – das ist Open Source made in Germany“, ergänzt Daniel Schäfer, Geschäftsführer Sales/Consulting.

Zur schnellen Technik und effektiven Struktur gibt es noch eine Neuerung für den Anwender: Das Backend ist komplett überarbeitet, um die Usability zu verbessern. „Sieht jetzt richtig gut aus“ freut sich Thomas Weinert lakonisch, Chefentwickler und federführend beim neuen Release von papaya 5.0. „Und gut dokumentiert. Das Handbuch hat jetzt happige 1.300 Seiten, damit man auch seltene Fragen und Anwendungsfälle genau nachlesen kann.“

Dazu kommt eine neue, komplett relaunchte Webseite: „Wir haben endlich unsere neue Webseite, die up-to-date und übersichtlich Download, Service und Informationen für Kunden und Entwickler bietet“, sagt Schäfer stolz wie erleichtert.

Schon in früheren Versionen war das CMS für Internetauftritte von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen bestens geeignet: Support für barrierefreie Ausgaben ist im papaya CMS ebenso selbstverständlich wie Nutzerfreundlichkeit und medienneutrales Publishing (HTML, XHTML, XML, PDF, RSS/RDF/Atom, Podcast u.v.m.). Es sind die vermeintlichen Details, die bei papaya CMS zählen: Eine vollständiger UTF-8 Support sorgt für die internationale Verwendbarkeit – auch mit chinesischen oder arabischen Schriftzeichen, bei denen sich manche andere Software schwer tut. „Das macht uns besonders“, so Schäfer: „Das ist Performance für Profis.“

Informationen und Download unter: www.papaya-cms.com


Zu den neuen oder verbesserten Funktionen zählen:

Performance & Skalierbarkeit

• Das neue papaya CMS verfügt über ein mehrschichtiges Caching der Seitenausgabe: Die XML-Ausgabe der Seitenmodule kann gecacht werden, ebenso die Ausgabe von Boxen und fertigen Seiten. Ergänzt wird dies durch die Unterstützung des frei verfügbaren „memached“ Servers

• Das Templatesystem des papaya CMS unterstützt darüber hinaus auch die XSLT-Erweiterung „xslcache“, mit der der Bytecode der kompilierten XSLT-Templates vorgehalten wird, so dass der Quellcode der Templates nicht für jeden Seitengenerierungsprozess neu eingelesen und kompiliert werden muss.

• Das CMS kann verteilt auch auf mehreren Servern (Webcluster) oder auf Basis einer Cloud Computing Infrastruktur wie z.B. Amazon Webservices betrieben werden (Die papaya Software GmbH ist AWS Partner).

• Das neue System kann Dateien für den Seitenausgabecache nicht nur im Dateisystem speichern, sondern auch auf einer Memcache-Instanz ablegen. Dadurch können mehrere papaya-Instanzen in einem Cluster auf einen zentralen Memcached-Server oder Memcached-Servercluster zugreifen.

• Das System kann verschiedene Datenbankserver ansprechen, die in einem Master-Slave-Verbund oder im Cluster betrieben werden. Auch die Trennung der Datenbanken für exklusive Schreibzugriffe und weitere Datenbanken für Nur-Lesezugriffe ist einfach möglich.


Dokumentation

• Neu für die Version 5.0 ist auch das ca. 1300 Seiten umfassende und leicht verständliche Benutzerhandbuch, das alle freien Module umfasst.


Multi-Site Funktionen

• Auslieferung unterschiedlicher Websiteinhalte je Domain („Virtual Hosts im CMS“).
• Anpassung der Ausgabeformate (HTML/XML/PDF etc.) und Templates/Designs ja nach Domaineinstellungen
• Dezidierte Rechtevergabe für alle Systemfunktionen nach Gruppen oder Nutzern


Web 2.0 & Portale (freie Module)

• Neues Communitymodul
• Erweitertes Asset Management / Media-Datenbank für Bilder, Videos und Flashfiles inklusive Bildbearbeitung und Versionierung
• Verbesserte Forensoftware mit Avatarupload
• Multi-Site / Multi-Domain Funktionen


Web 2.0 & Portale (kommerzielle Module)

• Modul für Online-Contests mit mehrphasigem Verlauf
• Tracking und Abrechnung des vom User verwendeten Storages
• Blogmodul mit Frontend-Editing für Communityuser
• Anbindung an Videostreamingserver (Flash Media Server und andere)
• Video Formatkonvertierung
• CDN (Content Delivery Network) Unterstützung
• Erweiterungen der Standardcommunity (z.B. Gruppen/Projekte, Invitation Codes, Activity Index)
• Ad-Server Integration
• IVW/AGOF Integration
• Mediaplayer / WebTV Player mit EPG
• WebTV Scheduling


Spezielle Module für Gesundheitswebsites (kommerzielle Module)

• ICD/OPS/MeSH Codierung von Inhalten
• Semantische medizinische Suche


Web-Statistik (kommerzielle Module)

• Umfangreiche Statistikfunktionen mit anonymisierter Auswertung (konform zu Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetz)
• Unterstützung der Zählmethoden von AGOF und IVW über einfach zu bedienendes papaya-Modul


Zitate Mitarbeiter papaya GmbH

„papaya ist das Beste aus zwei Welten; Open Source und ein verantwortliches Unternehmen dahinter. Erstens: Als Kunde will ich die Fäden in der Hand behalten. papaya CMS ist Open Source und damit ist der Quellcode offen für mich verfügbar. Zweitens: Als Kunde will ich Sicherheit. Ich brauche jemanden, der den Kopf hinhält, auf den ich zurückgreifen kann. papaya ist made in Germany, ich kann einfach direkt beim Hersteller anrufen. Diese Kombination macht papaya so stark.“
(Daniel Schäfer, Geschäftsführer Sales & Consulting)

„papaya CMS ist ein Application Framework, das seinesgleichen sucht: stringente Objektstrukturen, sehr modularer Aufbau, saubere Datenbankschnittstellen, einfach zu erweiternde Basisobjekte, die schon eine Menge abdecken und die ich selbst neu definieren kann. Dann baue ich nur die Schnittstelle zum Admin-Backend und bin fertig: Was will ich denn mehr, um High-Performance-Applikationen zu bauen?"
(Bastian Feder, Senior Developer)

„Was man in anderen Systemen zu Fuß machen muss, geht bei papaya schnell und einfach: Egal ob bei Datenbankabfragen, URL, Skalierungen – papaya ist eine reichhaltige Toolbox; es gibt hier Werkzeuge für alle Lebenslagen. Hier sind Klassen und Methoden direkt eingebaut, die man einfach aufrufen kann – als Entwickler muss ich nicht immer das Rad neu erfinden. Bei der Qualität hätten wir es verdient, schon viel bekannter zu sein.“
(Sascha Kersken, Senior und Fachbuchautor)


Über die papaya Software GmbH:

Die papaya Software GmbH mit Sitz in Köln ist als inhabergeführtes Unternehmen auf Content-Management spezialisiert und leistet die Planung, Gestaltung und Realisierung von Webauftritten, vornehmlich in den Bereichen Gesundheit, Medien, Verlagswesen und Web-Entertainment.

Das papaya CMS ist als Open Source Content Management-System frei verfügbar. Es wird unter der freien Lizenz GPL vertrieben und steht unter www.papaya-cms.com zum kostenlosen Download bereit. papaya basiert auf offenen Standards, ist mit nahezu allen Betriebssystemen kompatibel, Plattform unabhängig, mehrsprachig und bietet dem Anwender neben der guten Usability nahezu unbegrenzte Erweiterungsmöglichkeiten.

Das Unternehmen produziert Software, individuell für Kunden auf der Basis von papaya CMS entwickelt.
Zu den Kunden von papaya zählen z.B.:

Bertelsmann Stiftung (www.weisse-liste.de),
IQWiG (www.gesundheitsinformation.de),
AOK (www.aok-gesundheitsnavi.de),
AGOF (www.agof.de),
Hobnox (www.hobnox.com),
DHL & Deutsche Post (Extranet-Anwendungen),
Unesco Deutschland,
xFinance / FAZ,
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer,
L’Oréal
und viele weitere.


Internet:

www.papaya-cms.com
www.papaya-cms.com/presse


Pressekontakt für Rückfragen, Bildmaterial etc.:

papaya Software GmbH
Dominik Maoro oder André Schnitzler
Im MediaPark 5
50670 Köln

Tel.: 0221-5743-8070
Fax: 0221-5743-8099

E-Mail: presse@papaya-cms.com
Internet: www.papaya-cms.com





Web:


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dominik Maoro, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1026 Wörter, 8698 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema