info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Softlab und BEA Systems schließen Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Softlab kombiniert eigene Verfahren und Architekturen mit BEA-Technologien zu integrierten e-Business-Lösungen.

Die Softlab GmbH und BEA Systems haben eine Partnerschaft geschlossen: Aufbauend auf der BEA-Produktpalette wird Softlab künftig integrierte e-Business-Lösungen für Finanzdienstleister, Telekommunikations- und Industrieunternehmen entwickeln. Dabei werden über erweiterbare Frameworks, die auf BEA-Technologien aufsetzen, firmeneigene Geschäftsprozesse und Anwendungslandschaften sowie Abläufe und IT-Umgebungen von Geschäftspartnern eingebunden. Softlab bringt hierzu sein Know-how im Bereich des methodischen Software Engineering kombiniert mit BEAs e-Business-Plattform WebLogic ein.
Auf Basis der BEA-Technologie integriert Softlab geschäftsspezifische Technologien und Abläufe zu e-Business-Gesamtlösungen: Die dedizierten Verfahren und Architekturen des Systemhauses sorgen für die anwendungsübergreifende Synchronisation und Organisation aller Abläufe und Informationen im Unternehmen. Dabei wird auf die Logik und Daten bestehender ERP- oder Legacy-Systeme über deren Schnittstellen zugegriffen.
Die BEA WebLogic E-Business-Plattform deckt alle technischen Anforderungen an integrierte e-Business-Lösungen ab, bietet moderne Entwicklungs- und Laufzeitumgebungen und unterstützt alle wesentlichen Kollaborations- und Integrationsschnittstellen, wie zum Beispiel RMI, JMS, XML oder JCA.

„Softlab bietet integrierte e-Business-Lösungen aus einer Hand – von der Steuerung und Planung des Gesamtvorhabens über die Prozessberatung bis zur Implementierung und Inbetriebnahme“, so Franz Peter, bei Softlab verantwortlich für das Business Segment Enterprise Application Solutions (EAS). „Der Aufbau integrierter Prozesse und Architekturen erfolgt dabei stets unter Einbeziehung bestehender IT-Systeme wie Mainframes oder Legacy-Anwendungen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die BEA-Technologie uns dabei die besten Voraussetzungen für erfolgreiche und ausbaufähige Lösungen schafft.“
„Integrierte e-Business-Lösungen in etablierten Unternehmen der Finanzwelt, Telekommunikation und Industrie basieren heutzutage auf modernen Informations- und Integrationstechnologien. Sie ermöglichen es, neue oder verbesserte B2C- oder B2B-Geschäftsabläufe zu etablieren und dabei gleichzeitig bestehende Unternehmensprozesse und IT-Landschaften einzubinden. Hier ergänzen sich die Erfahrungen von Softlab und unsere Technologien hervorragend und bieten ausgereifte Integrationsfähigkeit, Transaktionssicherheit und Skalierbarkeit“, erklärt Joachim Bäcker, Partner Sales Director Central & Eastern Europe bei BEA Systems.

ca. 2.230 Zeichen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Haffa & Partner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2575 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...