info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Salus |

Salus setzt auf die Kraft von Curcuma

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bruckmühl, 30. Oktober 2009 – Wer die Wintermonate gesund überstehen will, sollte vor allem seinen Darm im Auge behalten. Nur ein gesunder Darm garantiert auch ein intaktes Immunsystem, denn fast 80 Prozent der gesamten Abwehrzellen sind in der Darmschleimhaut zu finden. Stress, Bewegungsmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten schädigen die sensible Magen-Darm-Motorik und führen rasch zu Verdauungsstörungen, Blähungen, Völlegefühl oder Durchfall. Die Folge sind Müdigkeit, Abgeschlagenheit und eine erhöhte Infektanfälligkeit. Gerade in der kalten Jahreszeit empfiehlt es sich daher, unserem größten Organ besondere Pflege angedeihen zu lassen. Als einer der führenden Naturarzneimittel-Hersteller setzt Salus in Sachen „Darmgesundheit für ein starkes Immunsystem“ ganz auf die bewährte natürliche Kraft von Curcuma.

Das Pulver aus der Gelbwurz wird schon seit mehr als 5.000 Jahren in der ayurvedischen Medizin eingesetzt und gilt als der wirksamste Pflanzeninhaltsstoff zur Gesunderhaltung des Darms. Curcuma entstammt einer tropischen Gebirgspflanze, die in Indien und Südostasien beheimatet ist und gehört dort zur landestypischen Ernährung. Beigemischt gibt es der Gewürzmischung Curry die orangegelbe Farbe. Seine Bestandteile stärken die Verdauung, kräftigen die Darmflora und stabilisieren auf diese Weise den gesamten Organismus. „Curcuma können wir deshalb so erfolgreich zur Gesunderhaltung des Darms einsetzen, weil das Cucurmin nur wenig resorbiert wird und daher im gesamten Darm wirksam werden kann“, erklärt der Kräuterexperte des Salus-Hauses, Dr. Ulrich Mautner. Im „Salus Darm-Care Kräuter-Tonikum plus“ werden die Wirkstoffe des Curcuma mit Apfel-Pflaumen-Extrakt und Magnesium kombiniert. Ganz natürlich wird so auch die Darmfunktion angeregt und das Ausscheiden unerwünschter Stoffe erleichtert. Das Tonikum ist kein Abführmittel, sondern unterstützt wie ein Balsam die natürliche Darmpassage. Gerade langfristig angewendet kann dieses wohlschmeckende Nahrungsergänzungsmittel die gesunde Darmaktivität so stabilisieren, dass die körpereigenen Abwehrkräfte dauerhaft erhalten bleiben. Ideal wäre daher einmal monatlich eine Kur mit einer Flasche des Kräuter-Tonikums, deren Inhalt für 12 Tage ausreicht. „Salus Darm-Care Kräuter-Tonikum plus“ ist in Apotheken und Reformhäusern erhältlich.


Über Salus

Mit annähernd 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro gehört Salus zu den Marktführern in der Reformwaren-Branche. Als einer von wenigen Naturarzneimittelherstellern in Europa deckt Salus den gesamten Herstellungsprozess selbst ab – von der Saat, über die Ernte bis hin zur Verarbeitung und Abfüllung. Dabei unterzieht sich Salus den höchsten pharmazeutischen Arzneimittel-Qualitätsstandards und den Bio-Qualitätsstandards für Lebensmittel. Die Rohstoffe werden größtenteils aus kontrolliert ökologischem Anbau bezogen. Auf Konservierungsstoffe, künstliche oder naturidentische Aromen wird gänzlich verzichtet. Seit 1991 kultiviert Salus seine Heilpflanzen in Chile, denn dort sind Wasser und Luft noch frei von Schadstoffen und der Boden unberührt von künstlichen Düngern, Pflanzenschutz- oder Unkrautbekämpfungsmitteln.

Die Salus-Unternehmensgruppe setzt sich aus den drei Einzelfirmen SALUS Haus, Schoenenberger und Duopharm zusammen, die alle über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Heilmittelbranche verfügen. Salus wurde 1916 von dem Arzt Dr. Otto Greither in München gegründet und wird seit 1945 von seinem Sohn geleitet. Zu den bekanntesten Produkten der Salus-Gruppe gehören das Eisentonikum Kräuterblut®-Floradix®, der Markenklassiker Olbas® Tropfen sowie die Frischpflanzen-Presssäfte von Schoenenberger. Sitz des Unternehmens ist seit 1968 das oberbayerische Bruckmühl bei Rosenheim.


Ansprechpartner für die Medien

SALUS Haus Dr. med. Otto Greither
Nachf. GmbH & Co. KG

Dr. Ulrich Mautner

Bahnhofstraße 24
83052 Bruckmühl

Telefon: +49 (0)8062. 901 0
Telefax: +49 (0)8062. 919 7
E-Mail: info@salus.de

Internet: www.salus.de


c/o MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH

Michael Märzheuser/Markus Pounder

Theresienstraße 6-8/Ecke Ludwigstraße
80333 München

Telefon: +49 (0)89.288 90-480
Telefax: +49 (0)89.288 90-45
E-Mail: salus@maerzheusergutzy.com

Internet: www.maerzheusergutzy.com

Web: http://www.salus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Pounder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4404 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Salus lesen:

Salus | 13.12.2012

Salus-Institut bietet ab 2013 Coachingausbildung für die soziale Arbeit

Wer als sozial Tätiger Menschen berät, wünscht sich oft für das Beratungsgespräch praktisches Handwerkszeug, um die Kunden zur eigenen Selbsthilfefähigkeit zu führen. Denn nur die selbst erarbeiteten Lösungen greifen besonders nachhaltig. Doc...
Salus | 11.01.2011

Aus Duopharm wird SALUS Pharma

Bruckmühl, 11. Januar 2011 - Die Duopharm Arznei- und Nahrungsmittel Vertriebs-GmbH firmiert seit Jahresbeginn als SALUS Pharma GmbH. Der Apothekenvertrieb ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Naturarzneimittelherstellers Salus und wir...
Salus | 16.11.2010

Salus-Tees: Beste Qualität für höchsten Genuss

Bruckmühl, 16. November 2010 - In der kalten Jahreszeit freut man sich besonders über eine Tasse heißen Tee. Entscheidend für den Genuss ist aber die Produktqualität und hier gibt es erhebliche Unterschiede. Salus zählt zu den wenigen Tee-Produ...