info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Roadsign Australia c/o Jansen Textil GmbH |

In Qualität und Engagement verbunden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ein kleiner Sprung für sieben Kängurus - ein großer Fortschritt für kranke Kinder

Was braucht es, um sieben lebensgroße, von australischen Künstlern gestaltete Känguru-Plastiken in eine Kölner Messehalle zu bekommen, wo Sie mit Hilfe von sieben prominenten Paten für einen guten Zweck meistbietend versteigert werden?

Antwort: Die South-Australian Tourism Commission, mit einem eindrucksvollen Eiland vor den heimischen Küsten, das den vielversprechenden Namen Kangaroo Island trägt - ein in Deutschland beheimatetes Textilunternehmen mit der australischsten aller Marken, einem Känguru-Straßenschild und einer fest verankerten Tradition im sozialen Engagement - und einen ambulanten Kinderkrankenpflegedienst, der "Die Kängurus" heißt und es sich zur Aufgabe gemacht hat, schwerkranke Kinder nicht nur auf Kosten der Krankenkassen zu pflegen, sondern die betroffenen Kinder und ihre Familien auch darüber hinaus zu unterstützen.

Im ersten Moment erscheint es wie das Drehbuch zur Verfilmung eines Groschen-Romans - zwei, die nicht wissentlich auf der Suche waren, finden sich über einen Zeitungsartikel, treffen sich, reden miteinander und erkennen sofort die gemeinsame Philosophie von Qualität und Engagement. Aber genau so entstand die Kooperation zwischen den "Kängurus", der ambulanten Kinderkrankenpflege der Essener Contilia Gruppe und dem Wesselinger Textil Unternehmen Jansen Textil GmbH.

Seit 2007 ist Jansen Textil der deutsche Markenlizenzinhaber der australischen Marke Roadsign Australia - jedem durch das einprägsame Logo des australischen Straßenschildes mit dem Känguru bekannt. Soziales Engagement hat bei dem Unternehmen der Miro Radici AG eine lange Tradition. So wurden insgesamt bereits fünf Schulen durch Jansen Textil gebaut, eine zweite Schule unter dem Namen "ROADSIGN australia Primary School" ist derzeit im Bau - und auch die Entstehungsgeschichte des australischen Ursprungs der Marke basiert auf einem sozialen Engagement für die australische Tierwelt.

Zu den "Essener Kängurus" kam man tatsächlich per Zufall. Ein Mitarbeiter des Unternehmens las zu Beginn des Jahres einen Zeitungsartikel über die ambulante Kinderkrankenpflege der Kängurus und leitete diesen an den Aachener Geschäftsführer Guido Koch weiter. Der direkte Griff des Geschäftsführers zum Telefon und der Vereinbarung eines ersten Termins mit der Känguru-Leiterin Maresi Spee, war der Beginn einer sich stetig entwickelnden Zusammenarbeit.

Dabei basiert die Sympathie auf weit mehr als nur der Känguru-Affinität bedingt durch das Roadsign-Logo. Den Aufbau einer Lifestylemarke mit sozialem Engagement zu verbinden ist immer auch eine Frage der Unternehmenskultur. "Es macht Freude, wirtschaftlichen Erfolg und soziales Engagement miteinander zu verbinden, um den Menschen in unserer Gesellschaft, die aus eigener Kraft nicht ausreichend unterstützt werden, Hilfe zukommen zu lassen"so Guido Koch Geschäftsführer von Jansen Textil GmbH. Und bei diesem Unterfangen sind die Kängurus sicher einer der bestmöglichen Partner. Als erster KTQ-zertifizierter ambulanter Kinderkrankenpflegedienst in Deutschland kümmert sich das Team um schwerkranke Kinder, und ermöglicht ihnen so ein Leben außerhalb von Krankenhäusern oder Pflegeheimen im Kreis der Familie. Bis zu 24 Stunden täglich stehen die Kinderkrankenschwestern der Kängurus ihren kleinen Patienten und den Familien zur Seite, leisten Intensivpflege z.B. bei beatmeten Kindern, begleiten die Schützlinge in Schule oder Kindergarten und spenden den Angehörigen die notwendige Kraft und den Mut, um dieses besondere Leben zu meistern. Weil dabei immer wieder auch Probleme auftreten, zu deren Lösung es häufig zusätzlich finanzielle Zuwendung benötigt, haben die Kängurus ein Spendenkonto eingerichtet, dass bei Bedarf "einspringt" - um im Känguru-Bild zu bleiben. So werden wichtige, weil Lebensqualität erhaltende Maßnahmen gesponsort. "Das können Tagesausflüge in den Zoo sein, längere Reisen oder auch ein speziell auf die Bedürfnisse von beatmeten Kindern abgestimmter Kinderautositz sein. Leistungen, die die betroffenen Familien selber nicht aufbringen können", erklärt Maresi Spee.

Ein Engagement, für das nicht nur die Geschäftsführung, sondern auch die Mitarbeiter der Jansen Textil GmbH in einem ersten Schritt gemeinschaftlich gespendet haben. Durch die Unterstützung eines weiteren Partners, der South Australian Tourism Comission (SATC), geht man nun noch einen weiteren Schritt zur Spendenakquise für die Kängurus.

South Australia ist einer der vielfältigsten Staaten Australiens und beeindruckt insbesondere durch seine unberührte Natur und einzigartige Tierwelt. Ob im endlosen Outback, den zahlreichen Weinbergen oder den sandigen Buchten entlang der Küste - rund um die Hauptstadt Adelaide erwarten den Besucher nahezu unbeschreibliche Naturerlebnisse. Ein besonderes Highlight ist die vor der Küste gelegene Insel Kangaroo Island. Neben einer Seelöwen-Kolonie, Pelikanen, Koalas und Pinguinen können hier auch mehr als 20.000 Kängurus in freier Wildbahn beobachtet werden. "Deshalb kam uns zwangsläufig die Idee, sieben lebensgroße Kängurus, von australischen Künstlern gestaltet, für eine Charity Aktion kostenlos zur Verfügung zu stellen", so Angelika Wegner, Deutschland-Chefin von SATC. Das Resultat dieses Känguru-Zusammentreffens auf vier Ebenen: Am 13.11. wird im Rahmen der Kölner Messe "Eat & Style" von SATC und ROADSIGN Australia unter Schirmherrschaft der südaustralischen Tourismusministerin Jane Lomax-Smith eine exklusive Charity Gala veranstaltet, in deren Rahmen diese sieben Kängurus meistbietend versteigert werden. Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Entertainment haben Ihr Kommen zugesagt, um so die helfenden Kängurus zu unterstützen. Von Helmut Zerlett, bekannt u.a. aus der Harald Schmidt Show, über York Prinz zu Schaumburg Lippe und Anton Andreas Graf von Faber Casteel bis zum Olympiasieger aus Sydney 2000 Nils Schumann, reichen die Namen von sieben prominenten Paten für die Auktion.

Prominenten Support erfährt die Veranstaltung zudem durch den ehemaligen Moderator der Sendung "Formel Eins" Kai Böcking. Für das leibliche Wohl sorgt neben einigen Messeausstellern auch Australiens bekanntester Fernsehkoch Marc Olive. Im Zusammenspiel. mit deutschen Spitzenköchen wird der Aborigine-Koch die Gäste mit schmackhafter Outback-Küche überraschen.


Presse-Kontakt:

Jansen Textil GmbH:
Fr.Conzen
Mail:b.conzen@jansen-textil.de

SATC: Fr. A. Wegner
Mail: awegner@tourism.australia.com


Kängurus/ Contilia GmbH:
Hr. Th. Kalhöfer.
Mail: t.kalhoefer@contilia.de


Einladungen für Pressevertreter auf Anfrage.



Roadsign Australia c/o Jansen Textil GmbH
Bettina Conzen
Widdigerstr.1-9
50389 Wesseling
02236 8921 130
02236 8921 104
www.roadsign-australia.de / www.jansen-textil.de



Pressekontakt:
Comma Sports & Business
Jens Dautzenberg
Zedernweg 12b
52076
Aachen
dautzenberg@comma-sports-business.de
0177 2683846
http://www.comma-sports-business.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Dautzenberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 886 Wörter, 7067 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema