info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NEUSTA Business Intelligence GmbH |

Business Intelligence modern – NEUSTA BI ab sofort offizieller QlikView-Parter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Hannoveraner Unternehmen offeriert schwedisches BI-Tool QlikView, um Informationen innerhalb eines Unternehmens klar darzustellen. Hohe Geschwindigkeit resultiert aus Datenablage allein im schnellen Arbeitsspeicher.

Hannover, November 2009. Ab sofort ist das in Hannover ansässige IT-Unternehmen NEUSTA Business Intelligence GmbH Partner der QlikTech GmbH aus Düsseldorf. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen Beratung, Vertrieb und Inbetriebnahme der außergewöhnlich unkompliziert bedienbaren BI-Software QlikView in Deutschland. Das besondere an dem für rasche Analysen großer Datenmengen kreierten Tool ist die in Schweden entwickelte In-Memory-Technologie. Damit erfolgen Datenzugriffe nicht über relativ langsame Festplatten sondern im schnellen Arbeitsspeicher eines entsprechend ausgerüsteten Rechners. Zudem überzeugen freie Suchkriterien und die deutliche Darstellung der Ergebnisse. Weitere Details erhalten Interessierte per Mail an info@neusta-bi.de.

Business Intelligence bedeutet, alle relevanten und im Unternehmen verteilte Daten zusammenzutragen, systematisch zu analysieren und nach gewünschten Informationen zu durchforsten. Dabei gilt es oftmals, mehrere Millionen Datensätze zu durchleuchten. „Derartige Daten selbst bei vielen Nutzerzugriffen schnell und intuitiv vom ersten Überblick bis ins kleinste Detail herunterzubrechen, ist derzeit nur mit wenigen BI-Tools möglich. QlikView setzt dies verblüffend einfach um, die gesamte Funktionalität klassischer BI-Lösungen finden sich hier in einer Architektur wieder“, erklärt Ulrich Rieken, geschäftsführender Gesellschafter NEUSTA BI. Als sogenannter Deploy-Partner betreut Rieken mit seinem Team interessierte Kunden vor allem bei der Entscheidungsfindung und der Implementierung. Schnittstellen zu bestehenden Systemen entwickelt das NEUSTA-Team ebenfalls. Für einen ersten Überblick stehen für Kunden Workshops mit Demonstrationen originaler Kundendaten zur Verfügung, Gespräche mit Nutzern geben Gelegenheit für Fragen an erfahrene Anwender.

Eine große Auswahl an Chart- und Tabellentypen sowie die Möglichkeit, jedes Element als Ausgangspunkt einer Analyse anzuklicken, spricht für den intuitiven Arbeitsansatz. QlikView erlaubt es, Informationsanalysen auf aggregierter als auch auf Detail-Ebene durchzuführen, die Erstellung multidimensionaler OLAP-Würfeln wird komplett überflüssig. QlikView verfügt über ETL Funktionen zum Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten aus unterschiedlichen Quellen und bietet Dashboards, Analysen und Reporting in einem System. Ein SAP-Connector unterstützt die Einbindung von ERP-Daten. „Wir sind sicher, dass der Aha-Effekt, den wir bei der ersten Berührung mit dem skandinavischen Tool hatten, auch unsere Kunden erreicht. Business Intelligence wird damit aus unserer Sicht noch effizienter, die Ergebnisse schneller greifbar“, ist sich Rieken sicher.



Web: htto://www.neusta-bi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Wiemers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2701 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema