info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sevenval AG |

Sevenval AG bereits zum zweiten Mal unter den Top 25 Start-up-Unternehmen in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Focus-Money und Bain & Company zählen den Anbieter von E-Commerce-Basistechnologien zu den vielversprechendsten Internet-Neugründungen


Die Sevenval AG mit Sitz in Köln gehört zum zweiten Mal zu den 25 besten Internet-Start-ups in Deutschland. Im Rahmen des zweiten e-25-Wettbewerb der Unternehmensberatung Bain & Company und des Wirtschaftsmagazins Focus-Money wurde der führende Anbieter von E-Commerce-Basistechnologien erneut in die Liste der 25 besten deutschen E-Commerce-Neugründungen aufgenommen. Gewinner des e-25-Index waren eindeutig die Web-Enabler. Ihnen wurden die besten Erfolgsaussichten bescheinigt. Sevenval liegt damit voll im Trend: Die Auszeichnung beweist aufs Neue, dass das fundierte Business-Modell und die innovativen Technologien der Sevenval AG überzeugen – beste Voraussetzung für das Internet-Start-up-Unternehmen, sich im Markt weiterhin erfolgreich durchzusetzen.

An der zweiten Runde des Wettbewerbs von Focus-Money und Bain & Company nahmen über 200 Internet-Start-ups aus den Bereichen B2C (Konsumenten-orientierte Online-Anbieter), B2B (Business-to-Business) und Web-Enabling (Software und Service für Online-Geschäfte) teil, die in Deutschland gegründet wurden. Bei den e-25-Bewertungkriterien überzeugte Sevenval besonders durch sein fundiertes Geschäftskonzept, den hohen Innovationsgrad und die gute operative Ausführung. Dazu Ken Morse, Chef des Entrepreneurship Center des Massachusetts Institute of Technology (MIT): „Sevenval ist das erste Unternehmen aus Deutschland, das uns technologisch etwas vormachen kann."

Die Bewerber wurden von einem Team unabhängiger E-Commerce-Experten intensiv geprüft. Zum Advisory Board gehörten Günther Tolkmit (SAP), Professor Bernd Skiera (Goethe-Universität Frankfurt/Main), Philip Greenspun (Professsor für Web-Design am Bostoner MIT), Oliver Samwer (Gründer Alando) sowie die Internet-Publizisten Tim Cole und Ossi Urchs.

Namhafte Kunden wie dooyoo, abea und Yellostrom setzen die Basistechnologien des Kölner Jungunternehmens bereits erfolgreich ein. Mit der von Sevenval entwickelten Filtering Integration Technology (FIT) lassen sich Inhalt und Funktionalität einer Website problemlos in beliebig viele andere Websites integrieren. Unternehmen sind damit in der Lage, ihren Internetauftritt durch interessante Web-Inhalte anderer Homepages genau auf die Wünsche ihrer Besucher abzustimmen. Beispielsweise kann ein Sportartikelhersteller seinen Webshop in die Website eines Lifestyle-Magazins direkt einbinden. Der integrierte Content, wie zum Beispiel ein virtuelles Kaufhaus oder eine Suchmaschine, wird dann fester Bestandteil der Partnerseite. Unternehmen können so ihr Web-Angebot direkt am Point of Interest präsentieren, anstatt die Besucher mit kostspieliger Bannerwerbung auf die eigene Internetseite zu locken. Doch das ist noch nicht alles. Die Software analysiert und protokolliert darüber hinaus sämtliche Zugriffe auf das integrierte Partnerangebot. Sie zeigt genau auf, wie viele Besucher das Web-Angebot nutzen, wie viele Page Impressions sie generieren und wie viel Umsatz dadurch erzeugt wurde. Der Vorteil: Das Web-Integrations-Programm wird für beide Partner transparenter und messbarer, und die Rechnungsstellung kann detaillierter erfolgen.

„Für den Erfolg von Online-Neugründungen in Deutschland müssen mehrere Faktoren zusammenspielen: ein starkes Managementteam, ein klares Geschäftsmodell und ein dichtes Netzwerk an persönlichen Verbindungen", erklärt Roman Zeller, Partner und Vice President von Bain & Company Deutschland. „Außerdem müssen die Internet-Start-ups ihr rasantes Wachstum managen. Dabei kommt es entscheidend darauf an, die Unternehmenskultur mit dem Gründergeist und dem e-Speed der ersten Stunde beizubehalten, ohne die Übersicht zu verlieren."

„Natürlich freuen wir uns sehr, dass wir jetzt schon zum zweiten Mal in das e-25-Ranking aufgenommen wurden und als Internet-Zulieferer zu den Gewinnern des Rankings zählen. Die erneute Wahl ist ein deutliches Signal dafür, dass wir mit unserem Geschäftskonzept und der Entwicklung von e-Commerce-Basistechnologien goldrichtig liegen", erklärt Jan Webering, Vorstand der Sevenval AG. „Wir sehen die Auszeichnung sowohl als Bestätigung für ein Jahr harter Arbeit als auch als Ansporn für die im kommenden Jahr geplante internationale Expansion."

circa 3.600 Zeichen



Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 3506 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sevenval AG lesen:

Sevenval AG | 22.10.2001

Sevenval: Professor Dr. Dr. h.c. Norbert Szyperski neues Mitglied im Aufsichtsrat

Professor Szyperski ist ein bedeutender Förderer der Informationstechnologie in Deutschland. Zu den wichtigsten Stationen seines Lebens zählt unter anderem der Vorsitz des Vorstands und des Aufsichtsrats der Gesellschaft für Mathematik und Datenve...
Sevenval AG | 25.09.2001

Sevenval: T-Mobile neuer Kunde für Affiliate-Marketing-Lösung

Im Rahmen dieses E-Commerce-Vertriebskonzepts von T-Mobile lassen sich das gesamte Angebot des T-Mobile-Online-Shops oder auch nur einzelne Produkte – wie der Handy-Tipp des Monats oder spezielle gemeinsame Aktionen – in die Partner-Website integri...
Sevenval AG | 16.08.2001

Partnersuche für Partnerprogramme: Sevenval AG schließt Kooperationsvertrag mit Jaron Internet GmbH

Mit der Affiliate-Marketing-Lösung Sevenval FIT können Online Shops ihr Angebot auf einer Vielzahl von Partner-Websites direkt zum Kauf anbieten. Allerdings erschwert die Unstrukturiertheit und Größe des World Wide Webs das Auffinden von Websites...