info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching |

Die Chemie muss stimmen - Coaching Heute

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bei der Auswahl des Coachs kommt es auch aufs Bauchgefühl an

(LATTAL-Wiesbaden) Wer im Internet bei Google den Suchbegriff "Coaching" eingibt, wird mit rund 59 Millionen Einträgen erschlagen. Wie aber findet man in diesem unübersichtlichen Angebot den für sich richtigen Coach? Noch vor zehn Jahren war es schwierig, überhaupt einen professionellen Coach zu finden. Das hat sich mittlerweile geändert und es gibt einen enorm gewachsenen Anbietermarkt. Coaching hat sich etabliert und es haftet kein negativer Beigeschmack mehr an, wenn sich Führungskräfte, Arbeitnehmer und Selbstständige die Unterstützung eines Profis holen, wenn sie beruflich in einer Krise stecken oder sich in einer Konfliktsituationen befinden. Es gehört zu den Aufgaben des Coachs, seine Klienten bei der Realisierung eines Ziels oder der Lösung eines Problems zu begleiten.

Da der Begriff "Coach" nicht geschützt ist und sich jeder so nennen darf, tummeln sich auf dem Markt auch dubiose Anbieter. Damit die Suche nach einem geeigneten Coach nicht zu einer unerquicklichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen wird, gibt es unterschiedliche Auswahlkriterien. "Viel läuft über Empfehlungen im Kollegen- und Bekanntenkreis", berichtet Felix Maria Arnet, Coach aus Wiesbaden. Wem das zu vage sei, rät er, sich im Vorfeld darüber klar zu werden, welche Kriterien ein Coach erfüllen solle, beispielsweise welche Ausbildung und Fachkenntnisse, Qualitätsnachweise und Referenzen er haben solle. Weiter sagt der Berater: "Nur der Coach, der sich intensiv mit seinen eigenen Problemen auseinandergesetzt und diese nachhaltig und glücklich gelöst hat, ist in der Lage, anderen zu helfen." Bauchgefühl ist wichtig. Ein guter Coach klärt im kostenlosen Vorgespräch zunächst einmal, worum es dem Klienten geht: Was will er erreichen? Was will er verändern? Wie kann ihn der Coach dabei unterstützen? Erst nach diesem Gespräch und wenn die Chemie stimmt, sollten weitere Vereinbarungen getroffen werden. "Wer hierbei auf sein Bauchgefühl vertraut, ist gut beraten", weiß Arnet aus Erfahrung. Er unterstützt seine Klienten dabei, ihre verborgenen Ressourcen zu entdecken. "Diese inneren Kraftquellen kann ein guter Coach erkennen und dann eine Anleitung zur Eigenmobilisierung geben", erklärt der 41-Jährige. Walter Schwertl, geschäftsführender Partner und Mitglied des Seniorboards der Schwertl & Partner Beratergruppe Frankfurt/ Main führt weiter aus: "Ein guter Business-Coach muss über kommunikative Excellenz verfügen, zwischen scheinbar unversöhnlichen Polen balancieren können, z. B. softfacts versus hardfacts, und er muss ein vertrauenswürdiger und damit ehrbarer Kaufmann sein." Nicht nur in Krisen. Zwar kein Allheilmittel, aber eine wertvolle Unterstützung kann Coaching sein, wenn man mit beruflichen und privaten Fragen nicht allein weiterkommt. Aber auch oder gerade wenn man nicht in einer Krisensituation steckt, bietet Coaching zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten, beispielsweise in Meetings selbstbewusster aufzutreten oder Mitarbeitergespräche konstruktiver zu führen. "Vorratscoaching" nennt Arnet das, zu dem nicht viele Klienten bereit seien, "erst wenn die Not am größten ist, wollen Menschen etwas verändern", bedauert der Berater. Gerade dann ist das Vertrauen, eben die richtige Chemie, zwischen Coach und Klient besonders wichtig.

Tipps zur Suche von Coaching-Experten

- Empfehlungen aus dem Kollegen- und Bekanntenkreis erleichtern oftmals die Entscheidung.
- Legen Sie Kriterien fest, die ein Coach erfüllen sollte, denn jeder Gedanke, den Sie sich über Ihren möglichen Coach machen, hilft bei der Suche.
- Eine gute Gelegenheit, einen ersten Eindruck von Beratern zu bekommen, bietet sich auf Messen, wo sie häufig Vorträge halten oder Workshops moderieren.
- Für Angestellte eines großen Unternehmens: Die hauptamtlich Verantwortlichen für Personalentwicklung oder Management Development arbeiten oft mit erfahrenen Coachs zusammen.
- Im Internet unter www.coach-datenbank.de sind die Profile professioneller Coachs aufgeführt.


Der Europäische Sozialfonds (ESF) in Baden-Württemberg fördert das Coaching von kleinen und mittleren Unternehmen bis Ende 2010.

Weiter Informationen zum Thema:
http://www.dynamiccoaching.de




LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching
Felix Maria Arnet
Webergasse 7
65183 Wiesbaden
01703564760

www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=1100



Pressekontakt:
LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Co
Felix Maria Arnet
We
65183
Wiesbaden
info@lattal.de
01703564760
http://www.lattal.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Maria Arnet, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4696 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching lesen:

LATTAL DynamicCoaching© Systemische Beratungspraxis für Persönlichkeitsentwicklung & Nutzenbieten-Coaching | 17.12.2009

Finanzamt bezahlt Coaching mit

(LATTAL) Viele Unternehmen und Menschen in Führungspositionen lassen sich heute von einem professionellen Coach in beruflichen Dingen unterstützen. "Dabei geht es oft um Performancesteigerung und den Ausbau von sozialen Kompetenzfähigkeiten" mein...