info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DEKRA Industrial GmbH |

Schnell und effizient zum Energieausweis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Seit dem 1. Juli 2009 ist der Energieausweis Pflicht. Viele Kommunen ent-scheiden sich bei ihren Wohn- und Nichtwohngebäuden aus Kostengründen für den Energieverbrauchsausweis. Ist der Verbrauch einer Immobilie nicht ausreichend dokumentiert, müssen die Werte vom Immobilieneigentümer aufwendig nachrecherchiert werden. So steigen schnell Aufwand und Kosten. Nach Angaben von DEKRA Industrial müssen rund 60 Prozent der Immobilieneigentümer, die zunächst einen Energieverbrauchsausweis bestellt haben, im Nachhinein einen Energiebedarfsausweis bestellen, da sie erforderliche Verbrauchsangaben nicht nachweisen können. Das verursacht unnötige Mehrkosten.

Besonders bei Nichtwohngebäuden sind verbrauchsorientierte Energieausweise zudem mit einem erhöhten Fehlerrisiko verbunden. Zusätzlich zur Heizenergie ist von der Verwaltung für den Energieausweis der Stromverbrauch der vergan-genen drei Jahre nachzuweisen. Ist der Verbrauch für den Energieausweis nicht ausreichend dokumentiert oder handelt es sich um größere Immobilien mit einer komplexen Gebäudetechnik, wie Krankenhäuser, können die Angaben des Energieausweises erheblich vom tatsächlichen Verbrauch abweichen.

Die Energieeinsparverordnung 2009 sieht Bußgelder bis zu 15.000 Euro für fehlerhafte oder unvollständige Energieausweise vor. "Der bedarfsorientierte Energieausweis erspart den Verwaltungen viel Aufwand und garantiert im Vergleich zum Verbrauchsausweis die objektivere Darstellung des Ener-giebedarfs von Immobilien", betont Mike Verhoeven, Energieexperte bei der Prüforganisation DEKRA Industrial.

Grundlage des bedarfsorientierten Energieausweises ist die detaillierte Gebäu-deaufnahme vor Ort durch zugelassene Experten nach der Norm DIN V 18599. Seit Oktober 2009 gilt diese Grundlage auch für den bedarfsorientierten Ener-gieausweis für Wohngebäude. Die Verwaltung muss DEKRA nur die Gebäudepläne sowie die Baubeschreibung und Unterlagen zur Anlagentechnik zur Verfügung stellen. Die Experten sammeln für den Energieausweis alle weiteren benötigten Daten vor Ort und werten diese aus. Weitere Informationen zum Energieausweis unter: http://www.dekra.de/5286 .



DEKRA Industrial GmbH
Mike Verhoeven
Untertürkheimer Straße 25
66117
Saarbrücken
industrial@dekra.com
0800.1333222
http://www.dekra.de/energieausweis


Web: http://www.dekra.de/5286


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mike Verhoeven, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema