info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemens Enterprise Communications Group |

Siemens Enterprise Communications liefert im Rahmen einer Partnerschaft mit Digium eine integrierte offene IP-Kommunikationslösung an deutsches Versicherungsunternehmen LVM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


LVM erweitert Unternehmenslösung der SEN Group mit Ausstattung von Enterasys sowie mit 10.000 OpenStage SIP-Endgeräten und integriert Asterisk-Plattform zur Erfüllung der KMU-Anforderungen seiner Agenturen.

Digium®, Initiator und Hauptentwickler von Asterisk®, der am weitest verbreiteten, flexiblen Open Source-Telefonieplattform, und Siemens Enterprise Communications Group (SEN Group), einer der führenden Anbieter von Lösungen für die Unternehmenskommunikation, haben heute den Abschluss einer Partnerschaftsvereinbarung bekannt gegeben. Ziel ist es, den Kunden die Erfüllung ihrer Unternehmensanforderungen in einem eng integrierten Kommunikations-Ökosystem zu ermöglichen, das die KMU-Flexibilität einer Open Source-Plattform bietet. Damit können Kunden die Vorteile von Asterisk nutzen und gleichzeitig vom Open Communications-Konzept der SEN Group und einem preisgekrönten Produktportfolio profitieren, das aus Enterasys-Netzwerklösungen, OpenScape Voice und UC sowie OpenStage SIP-Telefonen (Session Initiation Protocol) besteht.

Modernste Kommunikationstechnologie auf Open Source-Basis
Die beiden Unternehmen erarbeiteten eine Individuallösung für den LVM Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster a.G. (LVM), eine große deutsche Versicherungsgruppe, die ihren Agenturen - das sind selbstständige kleine und mittelständischen Unternehmen - eine Lösung bieten wollte, die ihre ganz speziellen Anforderungen erfüllt und gleichzeitig eine enge Integration des zentralen Telefoniesystems der SEN Group ermöglicht. Mit landesweit mehr als drei Millionen Kunden, die über ein Netz von 2.150 Agenturen betreut werden, zählt der LVM zu den 20 größten Versicherungen Deutschlands. Das Unternehmen leistet ein herausragendes Serviceangebot für seine Kunden auf der Grundlage einer ausgeprägten Vor-Ort-Präsenz. Der Versicherungsverein sucht daher ständig nach neuen Einsatzmöglichkeiten modernster Technologien und stellt seinen Agenturen ausgewählte Tools zur Verfügung, die sie für diese optimalen Services benötigen. Als Open Source-Pionier mit umfangreicher Erfahrung in der Anwendungsintegration setzt das Unternehmen auf Systeme und Endgeräte, die eine offene Kommunikation unterstützen. Das LVM-Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Datus AG umgesetzt, einem Digium Select Partner mit knapp vier Jahrzehnten Erfahrung im Design und in der Entwicklung von Kommunikationsnetzwerken in Deutschland.

Exzellenter Service dank modernem Telefoniesystem
"Wir sind uns des Nutzenpotenzials der IT bewusst und wissen, dass das IP-Telefonsystem nicht einfach nur eine weitere Applikation ist, die über das Netzwerk läuft, sondern das Rückgrat unserer Geschäftstätigkeit bildet", sagt Werner Schmidt, CIO des LVM. "Wir sind ein Unternehmen, das seit nunmehr knapp zehn Jahren mit Open Source arbeitet. Dementsprechend verfügen wir über ein umfassendes internes Know-how bei der Entwicklung von Anwendungen auf offenen Plattformen. Deshalb haben wir auch ein System und Endgeräte gesucht, die unsere Lösungen unterstützen und unsere Agenturen einbinden - vom Telefon bis zum Rechenzentrum."

Darüber hinaus entschied sich der LVM für eine offene Enterasys-Netzwerkinfrastruktur. Das Unternehmen implementierte Switch-Systeme der N- und der C-Serie sowie die Network Management Suite (NMS), um die Priorisierung und Sicherheit des Netzwerkverkehrs zu garantieren.

Gemeinsam mit der Datus AG und Digium wurde die Asterisk-Software mithilfe von Digium Telefonie-Interface-Karten in die Datus indali Appliance integriert, an die dann die OpenStage 60 Telefone der SEN Group in den Agenturen angeschlossen wurden.

Danny Windham, CEO von Digium, erklärt: "Unternehmen auf der ganzen Welt profitieren von der Flexibilität, den niedrigen Kosten und der Ausbaufähigkeit von Open Source-Telefonie. Wir sind sehr froh über die Zusammenarbeit mit der SEN Gruppe und mit Integrationspartnern wie Datus, um so moderne Kommunikationstechnologien auf den Markt zu bringen, und es freut uns, dass der LVM die Vorteile dieses Lösungskonzepts erkannt hat."

Integrations- und Anpassungsfähigkeit
Wie ihr Name schon sagt, sind die Telefone der OpenStage Familie offen und basieren auf Industriestandards. So können sie mithilfe von Technologien wie XML reibungslos in Unternehmensanwendungen integriert werden und lassen sich in LDAP-Unternehmens-Directories und spezielle Telefonbücher einbinden. Darüber hinaus unterstützen sie sogar den Web-Zugriff auf öffentliche Telefonbücher und sind mit Bluetooth-Technologie für die Synchronisierung mit Telefonbüchern von Mobiltelefonen ausgestattet. Mithilfe von SDKs (Software Developer Kits) können Unternehmen, die eigene Spezialanwendungen entwickeln möchten, das Telefonsystem an ihre jeweiligen Anforderungen gezielt anpassen. Die Telefone der OpenStage Familie der SEN Group überzeugen durch elegantes Design, überlegene Tonqualität mit HD-Audiokonferenzfunktionalität (High Definition) und eine intuitive Bedienerführung für den benutzerfreundlichen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Leistungsmerkmale des Telefons - beispielsweise Push-to-Conference, Desktop-Call-Management und präsenzbasiertes Telefonieren.

Gemeinsames Ziel der SEN Group und von Digium ist, den Kunden standard- und softwarebasierte Unternehmenskommunikationslösungen zu liefern. Bei der Einführung von Unified Communications profitieren die Kunden so nicht nur von mehr Wahlmöglichkeiten, sondern minimieren auch ihre Risiken und senken ihre TCO (Total Cost of Ownership). Unternehmen wie der LVM können damit auch die Desktop-Endgeräte in ihr jeweiliges IP-Ökosystem integrieren und die Zentrale mit ihrem Vertreternetz verbinden. Und nicht zuletzt eröffnet die Partnerschaft den Asterisk-Händlern und -Entwicklern den Zugang zur OpenStage-Produktlinie, die mit einer breiten Vielfalt neuer SIP- und DECT SIP-Telefone die Anforderungen der Kunden erfüllt.

"Unsere Zusammenarbeit mit Asterisk und dem LVM ist eine klare Bestätigung unseres Open Communications-Konzepts, das die Integration unserer Produkte in jedes Umfeld einschließlich Open Source-Umgebungen ermöglicht", sagt Eve Aretakis, Executive Vice President Sprachlösungen und Applikationen von der SEN Group. "Die OpenStage-Telefone unterstützen die Unternehmen nicht nur bei der Verbesserung ihrer Produktivität und der Optimierung von Workflows, sondern können auch Kommunikationssysteme in das am intensivsten genutzte Endgerät im Büro integrieren, nämlich das Telefon selbst. Von den Daten bis zum Endgerät - in Zusammenarbeit mit Digium haben wir erreicht, dass der LVM sein Ökosystem sicher und flexibel vereinheitlichen kann."


Über LVM Versicherungen
Die Bedürfnisse des Einzelnen in den Mittelpunkt stellen - das ist das Grundprinzip des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins Münster. Die persönliche Vor-Ort-Betreuung der Kunden hat mittlerweile eine über 110 Jahre lange Tradition. Alle Angebote und Leistungen orientieren sich konsequent an den Anforderungen und Wünschen der Kunden.

Mit 3 Millionen Kunden hat der LVM im Jahr 2008 Beitragseinnahmen von ca. 2,3 Milliarden Euro erzielt. Die Kapitalanlagen von ca. 11,6 Milliarden Euro sind Beleg für die solide und vertrauenswürdige Geschäftsführung des Managements. In der Unternehmenszentrale in Münster sind 2.850 Mitarbeiter beschäftigt. Durch sein dichtes Vertriebsnetz von über 2.150 Agenturen ist der LVM in ganz Deutschland Kunden nah ansprechbar. Heute präsentiert sich das Unternehmen als moderner Finanzdienstleister und gehört zu den 20 größten Versicherern der Branche. Wiederholte Auszeichnungen verschiedener Ratingagenturen wie Assekurata, der Stiftung Warentest oder der Fachpresse machen deutlich, der LVM ist ein traditionsreiches, kunden- und serviceorientiertes Unternehmen mit Zukunft.


Über Digium
Digium®, Inc., die Asterisk® Company, ist Initiator, Eigentümer und innovativer Weiterentwickler von Asterisk, der am häufigsten genutzten Telefoniesoftware auf Open Source-Basis. Nach seiner Gründung im Jahr 1999 ist Digium zur Open Source-Alternative für proprietäre Kommunikationsanbieter mit Lösungen avanciert, die bis zu 80 Prozent kostengünstiger sind. Digium stellt die Asterisk-Software kostenlos für die Open Source Community zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch die Asterisk Business Edition sowie die Switchvox IP PBX-Software als Basis einer breiten Produktfamilie für kleine, mittlere und große Unternehmen. Die Produktlinie des Unternehmens umfasst ein breites Spektrum an Hardware und Software, mit der Reseller und Kunden schlüsselfertige VoIP-Systeme implementieren bzw. individualisierte Telefonielösungen entwickeln können. Weitere Informationen stehen unter http://www.digium.com zur Verfügung.


Siemens Enterprise Communications Group
Claudia Heckelmann
Hoffmannstr. 51
80200 München
+49 (0) 89 722 0

http://www.siemens-enterprise.de



Pressekontakt:
HWP Communications GmbH
Viktor Deleski
Theresienhöhe 13, Haus D
80339
München
v.deleski@hwp.de
+49 (0) 89 322 0809 505
http://www.hwp.de


Web: http://www.siemens-enterprise.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Viktor Deleski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1086 Wörter, 8988 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemens Enterprise Communications Group lesen:

Siemens Enterprise Communications Group | 04.12.2009

Siemens Enterprise Communications ernennt Denzil Samuels zum Senior Vice President of Worldwide Channels and Alliances

Diese Personalentscheidung ist ein weiterer Schritt des Unternehmens auf dem Weg zu einem vertriebskanalzentrierten Ansatz. Das Konzept umfasst neben einem neuen Partnerprogramm mit GoForward! auch ein überarbeitetes Serviceangebot. Denzil Samuels w...
Siemens Enterprise Communications Group | 05.11.2009

Mit Siemens Enterprise Communications (SEN Group) aus der Wolke twittern

Die Siemens Enterprise Communications Group (SEN Group) öffnet ihre Unified Communications-Lösungen für das Soziale Netz (Social Network). Der führende Anbieter von Lösungen für die Unternehmenskommunikation, zeigte auf der VoiceCon in San Fran...
Siemens Enterprise Communications Group | 19.10.2009

Westcon und Siemens Enterprise Communications (SEN Group) bauen europaweite strategische Partnerschaft auf

Die Westcon Group, Inc., führender Spezialvertreiber von Netzwerken, Sicherheit, Mobilität und Konvergenz, ist dem Go-Forward!- Partnerprogramm beigetreten. Westcon ist mit sofortiger Wirkung ein Value Added Distributor der SEN Group und bietet Res...