info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NewFrontiers |

Interseroh nutzt schnelles Reporting von Oracle und NewFrontiers

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Fundierte Geschäftsinformationen unabhängig von der Datenquelle


Auch bei sehr heterogener Unternehmens-IT alle wichtigen Geschäftsinformationen jederzeit aktuell verfügbar zu haben - dies löst Interseroh mit Hilfe des BI-Spezialisten NewFrontiers: SAP- und Non-SAP-Quellen werden in offener Oracle-Technologie ausgewertet - ganz ohne Programmieraufwand und in nur 2 Stunden fertig implementiert.

Das Fundament jeder unternehmerischen Entscheidung sind solide Informationen. Gerade in den heutigen sich schnell wandelnden Märkten ist es unabdingbar, sämtliche erforderlichen Daten jederzeit aktuell und vollständig zur Verfügung zu haben. "Wir benötigen eine schnelle und vor allem flexible Steuerungsmöglichkeit für die einzelnen Geschäftseinheiten.", erklärt daher auch Uwe Dmoch, CIO der Interseroh-Gruppe (www.interseroh.de), "Und das in einer sehr gewachsenen Systemlandschaft bei sehr heterogenen Geschäftsfeldern. Das nachgelagerte Reporting muss alle zugehörigen Daten transparent für das Management aufbereiten, egal ob diese aus SAP R/3 stammen, aus Excel-Tabellen, der Oracle eBusiness Suite oder sonstigen Quellen."

Solche Anforderungen sind in der Praxis mit hohem Aufwand verbunden: "Alleine wenn es darum geht, Daten unterschiedlicher Non-SAP-Systeme für den Endanwender völlig transparent darzustellen, ist der Aufwand immens, insbesondere, wenn Sie dabei noch vordefinierte Cube-Strukturen erweitern oder durchbrechen müssen.", so Dmoch weiter.

Dazu Uwe Weimer, VP Central Europe des BI-Spezialisten NewFrontiers (www.newfrontiers.com): "Interseroh ist nicht das erste Unternehmen, das diese Erfahrung machen musste. Wir implementieren seit über einem Jahrzehnt BI-Lösungen für Kunden. Aus dieser umfangreichen Erfahrung haben wir unsere QuickStarts entwickelt - fertige End-to-End-Lösungen vom Extrahieren von Daten aus SAP R/3 und anderen Quellen bis zu deren Aufbereitung und Analyse in einer umfassenden Management-Reportinglösung. Sie sind beim Kunden ohne individuellen Entwicklungsaufwand implementierbar und damit in Rekordzeit lauffähig."

QuickStarts basieren auf offener und bewährter Oracle-Technologie: Sie kombinieren Oracle 10g, Oracle Warehouse Builder und Oracle BI Enterprise Edition mit vorgefertigten Datenmodellen und Analyseprozessen und unterstützen alle wichtigen SAP-Module. "Dieser Lösungsweg ist auf dem Markt einzigartig", fasst Uwe Weimer zusammen.

"Die Lösungen von NewFrontiers passen sehr gut zu unserem Best-of-Breed-Ansatz, den wir bei Interseroh konsequent verfolgen", berichtet Interseroh-CIO Uwe Dmoch weiter. "So fahren beispielsweise die Buchhaltungen konzernweit mit SAP R/3, während in vielen operativen Bereichen z.B. Oracle zum Einsatz kommt."

NewFrontiers vereinigt hier das Beste aus beiden Welten: R/3 als Geschäftsapplikation und OBI EE als Data Warehouse mit graphischen Werkzeugen für Lenkung und Analyse. Dank der vorgefertigten Prozesse und Modelle steht in kürzester Zeit eine komplette Business-Intelligence-Lösung mit vollständigen Berichten zur Verfügung.

"Schon der Proof-of-Concept mit NewFrontiers lief beeindruckend", schildert Uwe Dmoch, "Innerhalb von nur zwei Stunden und ganz ohne Programmieraufwand waren alle vorhandenen SAP R/3 und Oracle BI Systeme miteinander vernetzt und nach einer Nacht Laufzeit für die Datenübernahme konnten wir sämtliche benötigten Informationen aus R/3 in OBI EE abfragen und exakt die jeweils benötigten Berichte generieren."

Interseroh nutzt inzwischen die QuickStarts für Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung (Accounts Receivables bzw. Accounts Payables) sowie Kostenkontrolle (Cost Control).

Das Fazit von Interseroh-CIO Uwe Dmoch: "Wir sind sehr zufrieden. Die QuickStart-Lösungen waren extrem schnell implementiert und sind problemlos in der Lage, auch sehr große Datenmengen zu handhaben. Für uns ist das ein großer Sprung nach vorn. NewFrontiers zeigt, was technisch möglich ist."


Über NewFrontiers:
NewFrontiers wurde 1999 als Spezialist für Business-Intelligence-Lösungen im ERP-Umfeld in den Niederlanden gegründet. Aus den umfangreichen Erfahrungen einer Vielzahl erfolgreicher BI-Projekte für SAP-Kunden entstand die einzigartige Management-Reporting-Lösung "QuickStart" für SAP R/3. Damit steht eine vollständige, sofort einsetzbare Lösung von der Extraktion bis zum Reporting für alle wichtigen SAP R/3 Module zur Verfügung - auf Wunsch auch direkt vorinstalliert auf einem IBM-Server, der sofort an das Unternehmensnetzwerk angeschlossen werden kann. Zu den zufriedenen Kunden von NewFrontiers zählen viele namhafte Unternehmen wie Shell, Unilever, Epson, Bridgestone, Hunter Douglas oder Tommy Hilfiger. Zudem ist NewFrontiers erfolgreicher Partner von Oracle und IBM. Weitere Informationen unter www.newfrontiers.com.

Über Interseroh:
Die INTERSEROH SE mit Sitz in Köln, ein eigenständiges Unternehmen der ALBA Group, verfügt über 100 Standorte und knapp 2000 Mitarbeiter in Europa. Sie steht für qualitativ hochwertiges Recycling und moderne Kreislaufwirtschaft. Sammeln, Transportieren, Aufbereiten und Verwerten leerer Verpackungen, ausgedienter Produkte und von Altmetallen in mehreren europäischen Ländern sind ihre Aufgaben. Interseroh garantiert der Industrie für ihre Produktion so die Beschaffung wertvoller Sekundärrohstoffe, die weltweit gehandelt werden. Im Jahr 2008 waren dies rund 5,8 Millionen Tonnen Sekundärrohstoffe, Interseroh erwirtschaftete einen Umsatz von rund 2,066 Milliarden Euro. Weitere Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling finden Sie unter www.interseroh-news.de.



Web: http://www.newfrontiers.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, NewFrontiers GmbH, Presse, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 640 Wörter, 5246 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema