info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. |

HKI: Warmes Wasser zu günstigen Preisen - erhitzt vom heimischen Kaminfeuer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ein prasselndes Kaminfeuer mit seinen lodernden Flammen und der lang anhaltenden Glut ist immer wieder ein Erlebnis. Moderne Feuerstätten - beheizt mit Holz, Braunkohlenbriketts, Holzbriketts oder Pellets - stillen die Sehnsucht nach einer gemütlichen und wohligen Wärme. Sie bringen den individuellen Lebensstil ihrer Besitzer zum Ausdruck und steigern den Wohnkomfort. Dank hoch entwickelter Technik erzielen sie aber zudem auch hohe Wirkungsgrade. Und bei entsprechender Ausstattung können manche Geräte - neben der Heizfunktion - teilweise sogar in die Warmwasser-Versorgung eingebunden werden.

Mollige Wärme im Kinderzimmer, eine angenehme Temperatur im Wohnzimmer, warmes Wasser in der Küche - und im Badezimmer die heiße Dusche. Dies ist bei Kamin- und Kachelöfen oder Heizkaminen mit wasserführenden Bauteilen machbar. Möglich macht dies ein Heizeinsatz mit Wärmetauscher. Sobald das Kaminfeuer lodert, wird das von den Flammen erwärmte Wasser dem Heizungsnetz oder dem Warmwasserspeicher zugeführt. Überschüssige Energie, die gerade nicht benötigt wird, dient in einem Pufferspeicher als Vorrat. Sollte das Feuer zu schwach werden, sorgt die konservierte Wärme dafür, dass Heizung und warmes Wasser weiterhin zur Verfügung stehen.

Pufferspeicher und Wärmetauscher für eine optimale Energienutzung

Geeignete Heizgeräte - dazu zählen auch die immer beliebteren Pelletöfen - sowie Pufferspeicher und Wärmetauscher sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich. Sie gewährleisten eine optimale Verbrennung, die Einhaltung der Abgaswerte und sichern einen hohen Wirkungsgrad. Die Vielfalt der Gerätetechnik, die individuellen Anforderungen und die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten machen jedoch eine umfassende Beratung durch Fachleute unverzichtbar. Nur diese können alle baulichen und rechtlichen Voraussetzungen prüfen und von Anfang an in die Planung mit einbeziehen.

Mehr Infos "rund ums Kaminfeuer" im neuen Internet-Portal www.ratgeber-ofen.de, das vom HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. entwickelt wurde, der die Hersteller von modernen Feuerstätten und Kochengeräten vertritt.



HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Frank Kienle
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt a. M.
+49-69-25 62 68-0
+49-69-23 59 64
www.ratgeber-ofen.de



Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937
Köln
hki@dr-schulz-bc.de
0221- 42 58 12
http://www.dr-schulz-bc.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2528 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. lesen:

HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. | 07.09.2011

HKI: Einzelraum-Feuerstätten - Eintrag in HKI-Datenbank gilt als Nachweis für den Schornsteinfeger

Kostenlose Online-Recherche im Verbraucher-Portal - Umweltministerien erleichtern das Nachweisverfahren Frankfurt am Main. - Zuerst die gute Nachricht: Sämtliche Kaminöfen, Kachelöfen, Heizkamine und Pellet-Öfen, die heute in Deutschland angeb...
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. | 16.07.2011

Sichere Ethanol-Kamine: Industrieverband stellt hohe Ansprüche an Sicherheit und Qualität

"Safety first": HKI gründet eigene Fachabteilung für Ethanol-Geräte Zertifizierungs-Programm eingeleitet - Industrieverband stellt hohe Ansprüche an Sicherheit und Qualität der Geräte Frankfurt am Main. - Auf einer konstituierenden Sitzun...
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. | 06.06.2011

HKI: Trotz intensiver Nutzung - Nach wie vor wachsen in Deutschland die Wälder

Frankfurt am Main. - Die grüne Lunge atmet. Und sie wächst. Jedes Jahr, so das Statistische Bundesamt, nimmt die Waldfläche in Deutschland um rund 176.000 Hektar zu, was der Fläche von rund 20.000 Fußballfeldern entspricht. Dies kann zwar die ri...