info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pumatech |

Pumatech prognostiziert Einnahmenwachstum für die Geschäftsjahre 2003 und 2004

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Durchschnittliche Quartalswachstumsrate von ca. 10 bis 20 Prozent für Synchronisierungs-Software und -Services bis zum Geschäftjahr 2004


München, 19. Februar 2003 – Vertreter von Pumatech, Inc. (NASDAQ: PUMA) gaben heute eine Prognose für das Einnahmenwachstum in den Geschäftsjahren 2003 und 2004 bekannt. Basis für diese Hochrechnungen bildeten die projizierten Steigerungen des Verkaufs der Synchronisierungs-Software und -Services Intellisync, der weitere Erfolg in den Bereichen Technologie-Lizenzierung und Retail, die positiven Markt-Trends und die Branchenkonsolidierung sowie Verbesserungen bei den internen Abläufen. Basierend auf diesen Faktoren erwartet Pumatech bis zum Geschäftsjahr 2004 quartalsdurchschnittliche Wachstumssteigerungen zwischen 10 und 20 Prozent. Bei der Prognose der Einnahmensteigerungen der Firma bis zum Geschäftsjahr 2004 hat Pumatech die unausweichlichen saisonalen positiven sowie negativen Effekte eingerechnet, die sich auf den Vertrieb von Business-Software im Laufe eines Jahres auswirken. Beispielsweise verzeichnet Pumatech traditionell relativ schwache Einzelhandelsumsätze im vierten Geschäftsquartal, das auf die Sommermonate fällt.

Hobbs führt folgende firmen- und branchenbezogene Faktoren als Grundlage für die prognostizierten Einnahmen und die Trendwende bei Pumatech an: Bessere Marktbedingungen, Einführung von drahtlosen Anwendungen
Der Markt für Mobilgeräte befindet sich offensichtlich im Aufschwung, was zu einer verstärkten Einführung von drahtlosen Lösungen durch Unternehmenskunden führen sollte. Potenziale zur Erhöhung des Absatzes von Pumatech Software sind neben Preisreduzierungen in vielen Kategorien vor allem das Angebot von Pocket PCs verschiedener Hersteller mit vollem Funktionsumfang sowie ein neues Palm OS auf der Basis eines ARM-Prozessors und die rasche Innovation im Multimedia- und Content-Bereich. Auf dem Smart-Phone-Markt werden ebenfalls neue Produkte von Handspring, NEC, Samsung, Nokia und Ericsson eingeführt. Darüber hinaus schafft die zunehmende Implementierung von 2,5G- und 3G-Mobilfunknetzen die Möglichkeit, dass der Absatz von Internet-fähigen Mobilgeräten bald an den von PCs heranreichen könnte. Schnellere Mikroprozessoren sowie verbesserte Display-Qualität und Tastaturen zusammen mit höheren Speicherkapazitäten werden den Erwartungen nach dazu führen, dass diese Geräte nicht mehr statisch sondern interaktiv genutzt werden.

Optimierter Firmen-Fokus, verbesserte interne Abläufe
Pumatech hat seine Ressourcen auf die branchenführende, mehrfach patentierte Synchronisierungs-Technologie und die zugehörigen Produkt-Kategorien Mobilanwendungs-Entwicklung und Anwendungs-/Geräte-Management neu ausgerichtet. Das Unternehmen geht davon aus, dass dieser Fokus – in Verbindung mit dem Bestreben, mit den steigenden Einnahmen auch ein solides Ergebnis vorzuweisen – die Firma in die Lage versetzt, Anfang des Geschäftsjahres 2004 in die Gewinnzone zu gelangen. Vor dem Hintergrund, dass im Jahr 2003 immer mehr Unternehmenskunden von der Pilot-Test-Phase zur tatsächlichen Einführung verschiedener Technologien übergehen, befindet sich Pumatech mit seinem Angebot an Synchronisierungsprodukten, Lösungen für die Entwicklung mobiler Anwendungen und Management-Systemen in einer hervorragenden Ausgangslage, die Anforderungen dieser potenziellen Neukunden zu erfüllen.

Herausragende Marktstellung in den USA
Mit einem aktuellen Markanteil von 85 Prozent in den USA (laut NPD Intellect) dominiert die Intellisync Software von Pumatech nach wie vor den Einzelhandel. Die Firma will darüber hinaus die Retail-Dominanz von Intellisync durch Verkaufsförderungs-Support von Microsoft und anderen Firmen sichern. Im Bereich der Technologie-Lizenzierung hat Pumatech in den vergangenen Monaten Partnerschaften mit Microsoft, Oracle, Sharp, SAP, NEC und Hitachi bekannt gegeben. Darüber hinaus machten die Enterprise-Umsätze von Pumatech 60 Prozent der Gesamteinnahmen im ersten Geschäftsquartal 2003 aus. Das Einnahmenwachstum von Pumatech in Japan, dem weithin anerkannten Führer bei drahtloser und mobiler Geräte-Technologie, haben die Präsenz des Unternehmens in diesem Land zusätzlich gestärkt. Pumatech geht davon aus, dass auch der europäische Markt neue Vertriebs-Chancen im Jahr 2003 bietet.

Integration und Mobilisierung von Enterprise Groupware, CRM/SFA/FFA Software und vertikalen Anwendungen Enterprise Application Integration (EAI) befindet sich auf der Prioritätenliste von CIOs und IT-Leitern heute ganz oben. Die leistungsstarken Technologien von Pumatech zur Entwicklung von Synchronisierungs- und Mobilanwendungen erfüllen diese Anforderung durch Integration von „mission-critical“ Unternehmensanwendungen mit anderen Software-Lösungen und mobilen Geräten, sodass die Unternehmensinformationen den Mitarbeitern gezielt am gewünschten Ort und exakt zum erforderlichen Zeitpunkt zur Verfügung gestellt werden können. Partner von Pumatech wie Oracle, Siebel und Salesforce.com haben beispielsweise die Synchronisierungs-Engine von Pumatech in ihre CRM-Applikationen und in ihre Software zur Automatisierung des Vertriebs und Außendienstes eingebettet, um die Integration mit Handheld-Geräten und mit Enterprise-Groupware wie Microsoft Exchange/Outlook und Lotus Notes zu ermöglichen.
Die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt

In Zusammenarbeit mit seinen Partnern hat Pumatech sämtliche Voraussetzungen geschaffen, Unternehmen aller Größenordnungen bei der optimalen Nutzung viel versprechender neuer Mobiltechnologien zu helfen. Im ersten Geschäftsquartal 2003 hat der Verkauf der Enterprise Intellisync Server und Satellite Forms MobileApp Designer Software bereits einen messbaren Beitrag zum Wachstum von Pumatech im Enterprise-Bereich geleistet. Satellite Forms ermöglicht die rasche Entwicklung von speziellen Anwendungen, die auf Palm OS oder Pocket PC Handhelds laufen und die Integration von Backend-Unternehmens-Daten ermöglichen. Enterprise Intellisync Server bietet Lokal- und Remote-Synchronisierung von PIM- (Personal Information Management) und kundenspezifischen Daten zwischen Servern, PCs und Mobilgeräten. Enterprise Intellisync unterstützt überdies die Konfiguration und Implementierung verschiedener mobiler Anwendungen sowie das Management von Handheld-Geräten – alles von einer zentralen Konsole aus. Diese wichtige Funktionalität maximiert den ROI (Return on Investment) und senkt die TCO (Total Cost of Ownership) für Handheld-Geräte. „Neben diesen Faktoren verfügt Pumatech über ein starkes Portfolio von Unternehmens-Ressourcen, die erheblich zum Wachstum der Firma in den kommenden Monaten beitragen werden“, erklärte Hobbs. „Wir haben einen diversifizierten Kundenstamm mit Firmen, die 50 Prozent der Fortune 1000 ausmachen. Dazu kommen mehr als 200 Technologie-Lizenzpartner wie beispielsweise Microsoft, Oracle und Siebel. Wir besitzen 18 Technologie-Patente, davon 12 im Bereich der Synchronisierung. Wir verfügen über eine solide finanzielle Basis mit mehr als US$ 30 Millionen an Barmitteln und kurzfristigen Investitionen. Am wichtigsten sind aber unsere dynamischen Führungskräfte und Mitarbeiter, die sich für den nachhaltigen Erfolg von Pumatech engagieren.“


PUMATECH (NASDAQ:PUMA). Das in San Jose, Kalifornien, ansässige Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist mittlerweile der führende Anbieter von Synchronisierungs-Produkten für mobile Endgeräte. Pumatech ist Eigentümer von 14 internationalen Patenten. Mit den bekannten Produkten der Intellisync®-Familie bietet PUMATECH eine professionelle Softwarelösung zur zuverlässigen Synchronisierung von Kalender-, Notiz-, E-Mail- und Kontaktdaten für nahezu alle mobilen Plattformen wie PDAs, Organizer, Notebooks und Mobiltelefonen mit Microsoft Outlook, Lotus Notes, Novell, Palm Desktop und vielen weiteren Programmen auf Desktop PCs. Mit über 16 Millionen verkauften Exemplaren ist Intellisync™ die meistverkaufte Desktop-Synchronisierungssoftware weltweit. Zu den Kunden von PUMATECH zählen Unternehmen wie Boeing, Proctor & Gamble, Goldman Sachs, Sprint, McDonald’s, Siebel, Oracle und Yahoo! Neben ihrem Hauptsitz im Silicon Valley betreibt Pumatech weitere Niederlassungen in Tokio, London und in München. Weitere Informationen zu PUMATECH und seinen Produkten finden Sie unter: www.pumatech.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Harvard Public Relations
Kristina Fornell/Tom Henkel
Tel: 089 / 53 29 57 – 0
Fax: 089 / 53 29 57 – 888
kristina.fornell@harvard.de
tom.henkel@harvard.de

Pumatech (International)
Christoph Ciesla
Enterprise and Channel Sales Manager, Central Europe
Tel: 00800-78628324
cciesla@pumatech.com

Web: http://www.pumatech.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fornell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 914 Wörter, 7603 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pumatech lesen:

Pumatech | 18.02.2004

Pumatech heißt jetzt „Intellisync Corporation

Mit der Akquisition der folgenden Unternehmen bzw. Technologien hat sich die Intellisync Corporation als Anbieter von hoch qualitativen Consumer-, Enterprise-und Carrier-Synchronisierungs- und Mobilitäts-Lösungen positioniert: • Synchrologic&#6...
Pumatech | 11.02.2004
Pumatech | 09.12.2003

Pumatech unterstützt „Palm powered MobileWorld-Programm“

Zusätzliche Absatzwege im Wireless-Technologie-Markt Eines der Hauptziele von Palm Powered MobileWorld besteht darin, Mobilinfrastruktur-Partnern wie Pumatech zusätzliche Absatzwege im Markt der Drahtlos-Technologie zu eröffnen. Als Mitglied des...