info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Der ERP-Doktor |

ERP-Doktor räumt mit Inventurmythen auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


* Komplettes Zählen ist weder vorgeschrieben noch genau * Falsches Inventurverständnis führt zu unnötigen Ausgaben * Unternehmen können bis zu 95 Prozent des Aufwandes einsparen

Hanau, 13. November 2009. Der ERP-Doktor räumt jetzt mit gängigen Inventurmythen auf. Dazu zählt zum Beispiel der Irrglaube, dass man bei einer Inventur den gesamten Lagerbestand zählen muss. Die Annahme mit manuellem Zählen den Bestand des Lagers korrekt erfassen zu können, ist ein weiterer Mythos, der in der Realität kaum Bestand haben kann. Derlei Fehleinschätzungen sind teuer. Bis zu 95 Prozent des mitunter beträchtlichen Aufwandes für Inventuren lassen sich einsparen. Vielfach wissen die Inventurverantwortlichen aufgrund falscher Informationen aber nicht darüber Bescheid. Diese Lücken will der ERP-Doktor jetzt mit einer Seminarreihe zum Thema Stichprobeninventuren schließen.
Interessenten können sich im Web unter http://www.der-erp-doktor.com darüber informieren.

Stichprobeninventuren bieten gegenüber gängigen Stichtags- und permanenten Inventuren ein erheblich schlankeres Verfahren. Sie basieren auf Hochrechnungen und lassen sich weitaus einfacher umsetzen. Im Bedarfsfall kann man eine Stichprobeninventur sogar mehrfach und ohne großen Aufwand wiederholen. Ihre gesetzliche Grundlage ergibt sich aus Paragraph 241 Handelsgesetzbuch. Die Stichprobeninventur kommt vor allem für die Betreiber von großen und verhältnismäßig statischen Lagern wie etwa Hochregallager in Betracht.

Im Rahmen des Seminars geht der ERP-Doktor exakt auf die gesetzlichen Voraussetzungen von Stichprobeninventuren ein. Zudem erklärt er den Ablauf und führt exemplarisch eine Stichprobeninventur durch. Eine Modelrechnung veranschaulicht schließlich die tatsächlich mögliche Ersparnis für Anwender.

Ein weiterer wesentlicher Abschnitt des Seminars befasst sich mit ERP-Systemen. Der ERP-Doktor nennt dabei Systeme, die Stichprobeninventuren unterstützen und demonstriert, was dabei zu beachten ist. Dies gilt unter anderem für die enthaltenen Funktionen, Methodiken oder Schnittstellen zu Lagerführungssystemen.

Im Einzelnen sind folgende Termine geplant:

* 20.11.2009 in Stuttgart
* 04.12.2009 in Hanau
* 11.12.2009 in Hamburg

Weitere Einzelheiten zu den jeweiligen Seminaren und zum Thema Stichprobeninventur sind im Internet verfügbar unter:
http://www.der-erp-doktor.com/seminare/stichprobeninventur-termine.html

„Viele Unternehmen wissen gar nicht, dass sie sich mit Stichtags- oder permanenten Inventuren unnötigen Aufwand aufbürden“, erklärt Dr. Christian Riethmüller, Geschäftsführer bei CERPOS und Leiter des Seminars. „Gerade den finanziellen Aspekt unterschätzen viele Betriebe. Bis zu 15 Euro kann eine Inventarposition kosten. Bei großen Lagern mit mehreren Zehntausend Positionen kommt so eine riesige Summe zusammen, die sich um bis zu 95 Prozent reduzieren lässt. Mit unserem Seminar zur Stichprobeninventur zeigen wir den Teilnehmern, wie sie dazu vorgehen und was sie beachten müssen.“

Über den ERP-Doktor

Der ERP-Doktor ist eine Initiative der CERPOS GmbH und richtet sich an Anwender, Berater und ERP-Hersteller. Als unabhängige Anlaufstelle bietet der ERP-Doktor Interessenten praktische Informationen zur Auswahl, Implementierung und zum Betrieb von ERP-Systemen. Das umfasst unter anderem Musterlastenhefte, FAQs sowie ein werbefreies Diskussionsforum. Daneben gehören die regelmäßigen Basis-Seminare zum zentralen Angebot des ERP-Doktors.

Der ERP-Doktor ist im Web erreichbar unter: http://www.der-erp-doktor.com


Über CERPOS

Die CERPOS GmbH Gesellschaft für Controlling Logistik Reengineering ist auf die ERP-Beratung und Einführung bei mittelständischen Unternehmen spezialisiert und bietet neben der Auswahl und Inbetriebnahme auch Unterstützung beim Customizing von ERP-Systemen sowie in der Organisationsberatung, Business Reengineering und Controlling.

Weitere Informationen über CERPOS unter: http://www.cerpos.de

Pressekontakte:

PRMS
Axel Schmidt
Bahnhofstraße 44
61118 Bad Vilbel

Tel: 06101-509848
E-Mail: axel.schmidt@pr-marcom.net

CERPOS GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Oberländer
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Tel 06181-906 01 40-0
E-Mail: t.oberlaender@cerpos.de

Web: http://www.der-erp-doktor.com/seminare/stichprobeninventur-anmelden.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 4140 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Der ERP-Doktor lesen:

Der ERP-Doktor | 19.08.2009

Inventur ist Muda: Unternehmen investieren jährlich Millionen in unwirtschaftliches Zählen!

Hanau, 19. August 2009. Der ERP-Doktor veranstaltet im Herbst 2009 bundesweit eine Seminarreihe zum Thema Stichprobeninventur. Angesprochen sind Geschäftsführer, Management und inventurverantwortliche Mitarbeiter, aber auch Berater und ERP-System-H...