info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fachhochschule |

Jetzt neu – Juniorstudium an der EUFH:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zwischen Klassenzimmer und Seminarraum.

Erstmals starteten in diesem Herbst zusammen mit den Erstsemestern der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl auch einige besonders begabte Oberstufenschüler in ihre ersten Lehrveranstaltungen an einer Fachhochschule. Die Pioniere im neuen Juniorstudium kommen vom Wirtschaftsgymnasium des Karl-Schiller-Berufskollegs und möchten das duale Studium aus nächster Nähe erleben. Und ganz nebenbei wollen sie auch schon einen ersten Leistungsnachweis ablegen, der ihnen im Falle eines Studiums an der EUFH anerkannt wird.

Mikroökonomie, Wirtschaftsinformatik, Marketing der Finanzdienstleister oder Buchführung und Bilanzierung – bei den vielfältigen Angeboten der EUFH für Juniorstudierende ist für jeden etwas Interessantes dabei, der sich für ein branchenspezifisches, praxisnahes Studium in Handels-, Industrie-, Logistik-, Finanz- und Anlagemanagement, Wirtschaftsinformatik oder Vertriebsingenieurwesen interessiert. Und wer nach dem Abi dann an die EUFH kommt, fängt nicht mehr bei Null an, sondern er spart sich die Klausur, die er schon als Schüler geschrieben hat. Spätestens in der Klausurphase am Ende des ersten Semesters, wenn es ein bisschen stressig ist, wird er das zu schätzen wissen.

Ein Juniorstudium ist aber nicht da, um dem Stress im Studium zu entgehen. Vielmehr ist es eine gute Chance, sich die Inhalte und Studienbedingungen an der Hochschule, an der man vielleicht studieren möchte, frühzeitig anzuschauen. Wer einmal in das duale Studium hineingeschnuppert hat, kann natürlich viel besser beurteilen, ob es das Richtige ist. Die EUFH plant, das Angebot auch für Schülerinnen und Schüler anderer Gymnasien in Brühl und Umgebung anzubieten. Teilnehmen können dann Oberstufenschüler mit besonderer, von ihrer Schule bescheinigter, Begabung. Für Juniorstudierende wird der „Klimawechsel“ vom Klassenzimmer in den Seminarraum kein Problem sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Renate Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 1948 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fachhochschule

Die EUFH ist eine staatlich anerkannte Privathochschule, deren betriebswirtschaftliche Studiengänge zum bundesweit und international anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.)* führen. Als erste deutsche Fachhochschule mit dualem Studienangebot hat die EUFH das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten.

Das innovative Konzept des dualen Studiums sorgt für die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis und fördert von Anfang an unternehmerisches Handeln und wissenschaftliches Denken. Durch ihre engen Kontakte zur Wirtschaft und die Mitwirkung der Kooperationspartner bei der Gestaltung der Studieninhalte bereitet die EUFH den Managementnachwuchs ideal auf die Anforderungen des Berufslebens vor.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fachhochschule lesen:

Europäische Fachhochschule | 18.01.2016

Turbo zünden auf dem Weg zum Bachelor

Wer seinen Fachschulabschluss bald in der Tasche hat und jetzt in kurzer Zeit einen akademischen Grad erreichen möchte, der sollte sich diesen Termin rot im Kalender anstreichen. Das berufsbegleitende Studium General Management ermöglicht es näm...
Europäische Fachhochschule | 15.12.2010

EUFH-Absolvent machte Karriere nach dualem Studium: Alles geht in der Logistik

Während seines Zivildienstes schon hatte Alexander Schmalenberg intensiv über seine berufliche Zukunft nachgedacht. Schon damals stand fest, dass er ins Management wollte. Bei seiner Suche nach Management-Studiengängen wurde er schnell auf die EUF...
Europäische Fachhochschule | 07.12.2010

EUFH-Absolvent vertreibt neuartigen Schmuck aus den USA:

Die Idee hatte er während seines Auslandssemesters in den USA. Auf dem Campus unter kalifornischer Sonne kam es zu einem Ereignis, das sein Leben verändern sollte. Er nahm an einer „Start-Up-Show“ teil, bei der sich Studierende präsentierten, di...