info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IMG Information Management GmbH |

IBM Discovery Server erstmals produktiv in Deutschland eingesetzt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IMG implementiert Standardlösung für Wissensmanagement beim Niedersächsischen Landesrechnungshof


Hannover, 25. Februar 2003 – die IMG Information Management Gesellschaft GmbH, ein etablierter IT-Dienstleister mit den Schwerpunkten integrierte Portal-lösungen und Business Collaboration, erhielt den Zuschlag für die Umsetzung einer Standard-Knowledgemanagementlösung beim Niedersächsischen Landes-rechnungshof. Als erster Systemintegrator in Deutschland wird IMG dabei den IBM Discovery Server produktiv einsetzen. IMG begann im November 2002 mit der Implementierung bei der Behörde, die voraussichtlich im März 2003 abge-schlossen sein wird.

Der Niedersächsische Landesrechnungshof sah sich in der Vergangenheit mit einem Problem konfrontiert, das weit verbreitet ist. Innerhalb der Behörde existiert eine Flut von Dokumenten und es ist ein immenses Expertenwissen vorhanden. Die Mitarbeiter konnten mit diesen Informationen aber noch nicht optimal arbeiten. Zwar wurden die individuellen Inhalte sorgfältig abgelegt und fachlich organisiert, aber der inhaltliche Überblick durch andere Mitarbeiter war nicht ohne weiteres gegeben. Somit waren die Informationen nur schwer verfügbar für andere.

Ein Anfang der neunziger Jahre eingeführtes Dokumentationssystem, in Rahmen dessen ein Austausch bestimmter Entscheidungen der Rechnungshöfe des Bundes und der Länder erfolgte, war Auslöser für den Wunsch im Niedersächsischen Landes-rechnungshof, auch eigene Entscheidungen EDV-gestützt besser zugänglich zu ma-chen. Das vorhandene Dokumentationssystem schied dafür allerdings aus, da es das manuelle Einpflegen der Informationen erforderte. Es wäre also erhebliche Mehrarbeit notwendig gewesen, um die eigenen Dokumente zur Verfügung zu stellen.

Es galt also, ein System einzuführen, durch das sämtliche Informationen in Kategorien vereinfacht strukturiert, intelligent verknüpft und somit für alle Nutzer jederzeit aktiv verfügbar sind. Anfang letzten Jahres suchte der Niedersächsische Landesrech-nungshof nach einem Systemintegrator zur Implementierung einer solchen Wissens-management-Lösung. Gefragt war eine automatische inhaltliche Kategorisierung und intelligente, selbstlernende Aufbereitung sämtlicher unstrukturierter Informationsquel-len wie Datenbanken, Filesysteme, E-Mail-Boxen, Intranet etc.

Durch diese sollten sämtliche Informationen von 250 Benutzern an 7 Standorten in ganz Niedersachsen und rund 300.000 Dokumenten strukturiert und unter Beibehal-tung der vorhandenen Zugriffsberechtigungen zugänglich gemacht werden. Die Be-hörde legte großen Wert darauf, dass das neue System auf die vorhandene Infra-struktur aufbaute, um die Kosten möglichst gering zu halten. IMG Information Mana-gement Gesellschaft GmbH mit Sitz in Hannover konnte dem Landesrechnungshof das beste Angebot machen. Das innovative Konzept des IT-Dienst-leisters erhielt den Zuschlag, weil eine Standardlösung zu sauber definierten Konditionen angeboten wurde, so dass die Kostenstruktur absolut transparent war.

Auch in technischer Hinsicht erfüllte die Lösung von IMG die Anforderungen der Be-hörde auf optimale Weise. Mit dem von IMG erstmalig in Deutschland aktiv eingesetz-te IBM Discovery Server kann die Behörde bewährte Anwendungen wie Microsoft Of-fice und Internet Explorer beibehalten und die systeminterne Kommunikation mit dem bereits vorhandenen Messaging verbinden. So bleiben die Kosten überschaubar. Sämtliche Informationen werden in einer übergeordneten ‚Kmap’ strukturiert, in der hierarchisch gestöbert werden kann. Zusätzlich kann durch eine einzige Suchanfrage der Content aller Quellen durchsucht und direkt auf ihn zugegriffen werden. Parallel erfolgt eine direkte Zuordnung geeigneter Experten, die über direkt enthaltenes In-stant-Messaging (Chat) angesprochen werden können. Ein Ausbau im Bereich Audio und Videokommunikation ist möglich, ebenso wie eine maßgerechte Integration in ein Unternehmens-Intranet und/oder Portal.

Zusammengefasst ermöglicht der IBM Discovery Server:

·Die schnelle Suche und das Finden von Antworten auf die Fragen des Arbeitsall-tages bei gleichzeitiger Vermeidung von Informationsüberhäufung
·Die Identifikation von Dokumenten, Personen und Orten innerhalb der gesamten Organisation
·Das schnelle Katalogisieren von Informationen, um doppelte Arbeit zu vermeiden
·Das Identifizieren von Experten für den jeweiligen Bereich innerhalb der Behörde, um Entscheidungszeiten zu verkürzen und Expertenwissen über Abteilungen und geografische Grenzen hinweg einzusetzen
·Die Erhaltung von Wissen bei Personalwechseln und Hilfe für neue Mitarbeiter, da sie Ressourcen des Unternehmens schnell und effektiv nutzen können.

Nach einer Testphase wurde im zweiten Halbjahr 2002 mit der Implementierung des IBM Discovery Server in die vorhandenen Microsoft-Infrastruktur begonnen. „Die tech-nische Integration in die existierende Infrastruktur bedeutet eine echte Herausforde-rung“, erklärt Rolf Burkert, Geschäftsführer der IMG Information Management Ge-sellschaft GmbH. „Für den Niedersächsischen Landesrechnungshof ist, was die Or-ganisation von Wissen in der Behörde angeht, ein neues Zeitalter angebrochen, und die IMG kann sich durch dieses Projekt als Spezialist im Bereich Wissensmanagement profilieren. Wir hoffen, dass weitere Unternehmen und Organisationen nun auf Worte Taten folgen lassen und nicht länger in eine ineffiziente Arbeitsweise, sondern statt-dessen in eine bezahlbare und vom ersten Tag an effektive Wissensmanagement-Lösung investieren“, so Burkert weiter.

Über die IMG Information Management Gesellschaft GmbH
Die IMG Information Management Gesellschaft GmbH wurde 1988 in Hannover gegründet und hat heute 25 Mitarbeiter. Als IT-Dienstleister unterstützt die IMG Unternehmen beim Aufbau leistungsfähiger Kommunikationsstrukturen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf platt-formübergreifenden, integrierten Portallösungen und auf dem Gebiet Business Collabora-tion mit Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Prozessmanagement, Dokumenten-management, Knowledgemanagement, E-Learning, CRM und SCM. Darüber hinaus profi-liert sich IMG in der Entwicklung von J2EE- und XML-Projekten. Zu den Kunden von IMG zählen beispielsweise e.on, R + V Versicherungen, Viessmann, RTL Television, das Bun-desministerium für Verteidigung, Bayer, Merck und e-plus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.img.de

Über den Niedersächsischen Landesrechnungshof
Der Niedersächsische Landesrechnungshof beschäftigt 250 Mitarbeiter an 7 Standorten. Ihm obliegt die unabhängige Prüfung der Rechnung über alle Einnahmen und Ausgaben des Landes Niedersachsen. Damit stellt er fest, wie die Organe und Einrichtungen des Landes die Einnahmen und Ausgaben tätigen. Der Rechnungshof prüft, inwieweit die Fi-nanzoperationen ordnungsgemäß erfasst, rechtmäßig und ordnungsgemäß ausgeführt und im Sinne eines sparsamen, wirtschaftlichen und wirksamen Einsatzes verwaltet wer-den. In Ausübung ihrer Tätigkeit strebt die Behörde ein besseres Finanzmanagement der Landesmittel auf allen Ebenen an, um eine möglichst optimale Verwendung der Steuer-gelder der Bürger zu gewährleisten. Der Landesrechnungshof macht die Ergebnisse sei-ner Arbeit durch die Veröffentlichung von relevanten, objektiven und zeitnahen Berichten bekannt.

Pressekontakt:

IMG Information Management GmbH
Rolf Burkert, Geschäftsführer
Im Heidkampe 35 a
30659 Hannover
Telefon: 0511 / 640899-22
Fax: 0511 / 640899-60
email: rburkert@img.de


Web: http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Burkert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 823 Wörter, 6944 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema