info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Moderner Staat 2009: Symbolischer Startschuss für Shared Services im Rechnungswesen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Verwaltungs-Service-Zentrum (VSZ) im BVA hat mit den ersten Pilotbehörden den Produktivbetrieb im Rechnungsworkflow aufgenommen – Vortrag und Empfang am Messestand der MACH AG Berlin, Bonn, Lübeck. Es ist das erste produktive Shared-Service-Vorhaben in dem wichtigen, zentralabteilungstypischen Verwaltungsbereich Rechnungswesen: Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat im Oktober als VSZ die Rechnungsbearbeitung für die ersten Pilotbehörden aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern (BMI) übernommen. Damit wurde ein wichtiger Meilenstein des Umsetzungsplans 2009 zum Regierungsprogramm „Zukunftsorientierte Verwaltung durch Innovationen“ erreicht. Der Plan sieht unter anderem vor, Dienstleistungszentren in der Bundesverwaltung auf- und auszubauen. Diese sollen für die einzelnen Behörden übergreifend unterstützende Querschnittsaufgaben wahrnehmen.

Mit einem Vortrag und Empfang am Messestand der MACH AG, Halle 2, Nr. 270 am 24. November um 16.00 Uhr soll der Produktivstart des Systems auf der Fachmesse Moderner Staat symbolisch aufgenommen und der Fachöffentlichkeit vorgestellt werden. Günter Kretschmar, Leiter des VSZ und Abteilungsleiter im BVA, wird über den Aufbau des VSZ’s, die Konzeption und Zusammenarbeit mit den beteiligten Pilotbehörden und die Erfahrungen der ersten vier Piloteinrichtungen berichten und einen Ausblick auf den weiteren Roll-out geben.

Im VSZ kommt die Web-basierte Anwendung MACH Rechnungsworkflow zum Einsatz. Die elektronische Rechnungsbearbeitung wird in den 17 Behörden des BMI-Geschäftsbereichs schrittweise eingeführt. In der ersten Stufe wurde das System im BVA installiert. Mit dem Pilotbetrieb im BVA wurde der weitere Roll-out des Verfahrens vorbereitet. So konnte ein Kernprojektteam fachliches Know-how aufbauen und in einer Testumgebung für jede Pilotbehörde Modellmandanten einrichten.

Durch dieses Vorgehen wurden frühzeitig Optimierungsmöglichkeiten in der Konfiguration erkannt und umgesetzt. Davon profitierten und profitieren die teilnehmenden Behörden vor allem auf der Kostenseite, da das Projekt in wesentlichen Punkten durch Mitarbeiter des BVA getragen wird. Zudem wurde ein Einrichtungsleitfaden für die Pilotbehörden entwickelt, der für die Einrichtungsarbeiten eine gute Arbeitserleichterung bietet. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, bei dem das Projektteam den Modellmandanten in weniger als einer Woche einrichten konnte. Nach nur zwei Monaten Projektlaufzeit haben im Oktober 2009 das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie die Bundeszentrale für Politische Bildung den Produktivbetrieb aufgenommen. Bis Ende 2010 folgen die weiteren Behörden aus dem Geschäftsbereich des BMI.

Bereits die Startphase mit den produktiven Behörden zeigt, dass die Einrichtungen von der neuen Struktur profitieren. Auf der einen Seite können die Einrichtungen ihre Aufwände reduzieren und sich auf ihre fachlichen Kernaufgaben konzentrieren. Auf der anderen Seite wird das Buchungsgeschäft im BVA als Kernaufgabe professionalisiert. Alle Rechnungsdaten werden in einem integrierten IT-System vorgehalten. Dazu lassen sich die Zahlungsströme zuverlässig überwachen. Außerdem werden die dezentralen Titelverwalter entlastet – unter Beibehaltung ihrer dezentralen Ressourcenverantwortung.


Hinweis für die Redaktionen:

Diese und weitere Presseinformationen sowie Pressefotos (300 dpi) im JPG-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de/presse.


Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
23558 Lübeck
Tel.: 0451 - 70 64 7-271
Mobil: 0151 - 52 73 21 47
Fax: 0451 - 70 64 7-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: www.mach.de

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Tel.: 0451 - 88 1 99-12
Fax: 0451 - 88 1 99-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jannette Demmler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 429 Wörter, 3165 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...