info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Mit der abas-Business-Software erfolgreich zum Stickmaterialien-Onlineshop

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Firma Gunold setzt auf ERP & eBusiness

- Karlsruhe, 18.11.2009 - Die GUNOLD GmbH, Stockstadt ist seit 80 Jahren weltweit der kompetente Partner für die Stickerei-Industrie. Mit innovativen, qualitativ hochwertigen Produkten werden der Branche immer wieder Impulse für neue Fertigungsverfahren und attraktive Endprodukte gegeben. Mit der Einführung der abas-Business-Software konnte nun der Kundenservice nachhaltig optimiert werden.


Bestellen "rund um die Uhr"
GUNOLD installierte für die Bereiche Produktionssteuerung, Logistik, Beschaffung, Verkauf und Finanzbuchhaltung mit abas-ERP eine stabile, leistungsfähige Software mit sehr guter Upgrade-Fähigkeit. Um künftig den Kunden auf der ganzen Welt eine Rund-um-die-Uhr-Bestellung von Stickmaterialien zu ermöglichen, wurde mit Hilfe der integrierten eBusiness-Lösung abas-eBusiness auch ein Onlineshop eingerichtet. "Wir wollten ein integriertes Gesamtsystem", berichtet Claus Frohnholzer, Leiter IT und Indirekter Vertrieb bei GUNOLD. "Wichtig war, dass keine Schnittstellen-Programmierungen anfallen. Zudem musste natürlich das Preis-Leistungsverhältnis stimmen und eine kurze Amortisationszeit der Investitionskosten gegeben sein". In dem EDV-Dienstleister ABAS Projektierung Rhein-Main GmbH & Co. KG (für den Bereich ERP) und der ABAS Projektierung e-Solutions (für den Bereich Internet) hat GUNOLD nach intensiver Marktrecherche die richtigen Partner gefunden, die "auch nach der Implementierung für Weiterentwicklungen, Fragen oder Problemlösungen persönlich und vor Ort zur Verfügung stehen."

Die Umsetzung
Gemeinsam mit dem siebenköpfigen Projektteam von GUNOLD analysierte der abas-Software-Partner die internen Organisationsabläufe bei Gunold und konzipierte die erforderlichen firmenspezifischen Anpassungen. "Dank des hohen Engagements aller am Projekt Beteiligten haben wir unsere ehrgeizigen Ziele im vollen Umfang erreicht und auch das Kostenbudget vollständig eingehalten", freut sich Projektleiter Frohnholzer. Der neue Onlineshop wird bereits stark genutzt. Zwar hatte GUNOLD schon vor der Umstellung einen Shop im Internet; dieser war jedoch über eine Schnittstelle am alten ERP-System angebunden und auch nur für Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zugänglich. Hierzu betont Frohnholzer: "Als Einstieg in das Onlineshopping war unsere frühere Lösung durchaus sinnvoll. Doch erreichen wir mit abas-eBusiness nun sowohl unsere Kunden in Deutschland und Österreich wie auch unsere weltweit angesiedelten Distributoren und Tochtergesellschaften in den fünf Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch und italienisch. Die hohe Akzeptanz bei allen Teilnehmern hat unsere Erwartungen schon in kürzester Zeit weit übertroffen".

Enorme Vorteile für die Kunden
Schon heute, wenige Monate nach Einführung, generiert der neue Onlineshop 34 Prozent der Kundenaufträge weltweit. Insgesamt beläuft sich der Anteil am Umsatz von elektronisch erteilten Aufträgen bereits auf nahezu 60 Prozent (Onlineshop und EDI). Der Shop steht den Kunden an 365 Tagen rund um die Uhr, ohne die Probleme der Zeitverschiebung, zur Verfügung. Onlineaufträge können schnell bearbeitet werden, "mitunter wird bereits 10 Minuten nach Erteilung eines Online-Auftrages der Lieferschein im Lager gedruckt", informiert Frohnholzer. Paketsendungen zu Onlineaufträgen, die bis 15 Uhr eingehen, verlassen das Lager in der Regel noch am gleichen Tag. Dies bedeutet für die Kunden: "Heute bestellt, morgen geliefert´.
Der neue Online-Shop leistet indessen noch mehr. Die Kunden können sich online auf dem Laufenden halten, über z.B. Angebote, kundenspezifische Preislisten, offene und gelieferte Aufträge, Liefertermine von offenen Bestellpositionen bis hin zu Rechnungen. Alle Belege können im pdf-Format angezeigt und bei Bedarf zur weiteren Bearbeitung abgespeichert bzw. ausgedruckt werden. Zur Übertragung der Daten wird ein sicherer Server mit SSL-Technik - Secure Socket Layer verwendet. Daten der Kunden werden so mit einer 128-Bit Verschlüsselung und für Unbefugte unlesbar an GUNOLD übermittelt. Damit lässt der neue Online-Shop auch in Punkto Sicherheit keine Wünsche mehr offen.



ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135
Karlsruhe
presse@abas.de
+49 721/9 67 23-0
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Harzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4324 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...